Wenn auch anzunehmen ist, alles sei bereits gesagt.
So darf man doch keineswegs folgern, dass auch alles gehört und verstanden ist.

 

Franz Liszt