Kommunikationstrainer

Das Gespräch ist die einzige Brücke zwischen den Menschen. (Albert Camus)
Kommunikationstrainer

Kommunikationstrainer

 

Dass wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen.

Karl Jaspers

 

Die Welt dreht sich, Veränderungen gehören zum Alltag in Unternehmen, Institutionen, Organisationen und auch im Privatleben. Um den Herausforderungen dieser sich stetig wandelnden Welt zu begegnen und das Beste daraus zu machen ist vor allen Dingen eine funktionierende Kommunikation erforderlich, sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich. Kommunikation ist die Antwort auf Komplexität. All das hat sich herumgesprochen. Doch trotz dieser Erkenntnis kommt es im Alltag und im Berufsleben immer wieder zu Missverständnissen durch unzureichende Kommunikation. Böse Stimmen sagen: Die Kommunikationsmöglichkeiten nehmen zu, die Kommunikationsfähigkeit nimmt ab.

 

 

 

Aufgaben von Kommunikationstrainern

 

Hilfe naht; Kommunikationstrainer helfen die Kommunikationskompetenz zu steigern. Dabei geht es sowohl um die zwischenmenschliche Kommunikation wie in Gesprächen, als auch die Kommunikation in größeren Gruppen. Kommunikationstrainer analysieren die Kommunikationsprozesse, zeigen Probleme beziehungsweise Potentiale auf und bieten Lösungen an. So sorgt ein Kommunikationstrainer dafür, dass problembehaftete Beziehungen in Privat- und Arbeitsleben durch verbesserte Kommunikation konfliktärmer, lösungsorientierter und erfolgreicher gestaltet werden.

Kommunikationstrainer leiten Kommunikationstrainings in Form von Gruppenunterricht, als Workshops oder Seminare. Die positiven Auswirkungen lohnen den Aufwand. Wobei die Erfahrungen zeigen; Gruppentrainings sind in der Regel ein Kompromiss. Wirkungsvoller ist die direkte Arbeit mit einer oder manchmal auch zwei Personen.

 

So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat.

Andre Gide

 

 

 

Kommunikationstrainer in Unternehmen

 

Unternehmen beauftragen oft Kommunikationstrainer, um mit deren Hilfe die kommunikativen Prozesse im Unternehmen zu verbessern. Damit das gelingt, macht sich der Kommunikationstrainer zuerst ein Bild von der Ist-Situation.

 

Wichtige Fragen:

  • Wie findet die Kommunikation im Unternehmen statt?
  • Welches Verhalten zeigen die Mitarbeiter untereinander?
  • Wie verhalten sich Vorgesetzte gegenüber ihren Mitarbeitern?
  • Welche Formen der Kommunikation gibt es im Unternehmen?
  • Wie ist der Umgang mit Kritik und Lob?
  • Welche Eigenarten sind zu beobachten?
  • Welche blinden Flecken gibt es?
  • Was funktioniert und was könnte besser funktionieren?

 

Erst dieser Analyse folgt die Arbeit in der Gruppe. Gruppenübungen erweitern das Bild, helfen den Teilnehmern eigene Potentiale zu erkennen und an der Entwicklung zu arbeiten. Erfahrene Kommunikationstrainer achten darauf das die Beteiligten möglichst viele eigene Einsichten gewinnen, also selbst erkennen, was in der Kommunikation verbesserungswürdig ist und welche Strategien sich zur Umsetzung eignen. Im Sinne von Blaise Pascal; „Man überzeugt im Allgemeinen besser durch Gründe, die man selber gefunden hat, als durch die, die anderen eingefallen sind.“ Nur so hat der Transfer in die Praxis eine Chance. Dafür bietet der Kommunikationstrainer Raum, Hilfestellungen, Ideen und Konzepte an.

 

Sprechen und Hören ist Befruchten und Empfangen.

Novalis

 

 

 

Persönliche Voraussetzungen

 

Damit die genannten Ziele erreicht werden, benötigen Kommunikationstrainer fundiertes Wissen über menschliche Kommunikation, Körpersprache und Gruppenprozesse, eine hervorragende Beobachtungsgabe und die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, den Prozess zu leiten. Wer sich in Unternehmen bewegt und mit Führungskräften arbeiten will, hat besser auch schon in verantwortlicher Funktion Lorbeeren erworben.

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie sich und Ihre Botschaft überzeugend präsentieren.

 

Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

Wie sprechen Menschen mit Menschen? Aneinander vorbei. Kurt Tucholsky