6 Tipps für eine überzeugende Bilanzrede

Überzeugende Präsentationen
Tipps zur Vorbereitung einer Bilanzrede


Vorbereitung einer Bilanzrede

 

Die Bilanzrede oder auch Bilanzpräsentation ist ein Klassiker! Ob vor wenigen Mitarbeitern oder der zugeschalteten Weltpresse; die Bilanzrede eines Unternehmens kann weitreichende positive und negative Konsequenzen mit sich bringen und sie hat nicht nur Einfluss auf den Aktienkurs bei Aktiengesellschaften.

Üblicherweise hält sie der Unternehmenschef auf der Bilanzpressekonferenz und ggf.auf der Aktionärsversammlung. Auch wenn es vornehmlich um das Unternehmen geht, die Geschäftsführung festigt oder schwächt bei dieser Gelegenheit ihre Position.

 

 

 

6 Tipps für eine überzeugende Bilanzrede

 

 

1. Klartext

 

Reden Sie Klartext, vermeiden Sie Beschönigungen und übertriebene Dramatisierungen ohne Fachvokabular und anderes Kauderwelsch.

Kommen Sie auf den Punkt und zur Sache, vermeiden Sie unnötige Umwege und Ballast. Das wirkt sonst nur reaktiv und schadet der Souveränität und der Rolle als Identifikationsfigur!

 

 

2. Vorsicht vor Zahlenwüsten

 

Bilanzen stecken zwar naturgemäß voller Zahlen, trotzdem geht es bei der Rede zur Bilanz nicht darum jede Zahl mit Kommastellen wiederzugeben. Das würde das Publikum nicht nur hinsichtlich der Aufnahmefähigkeit überfordern, es wäre auch ohne Aufbereitung todlangweilig. Schließlich können Sie davon ausgehen, dass es selbst lesen kann. Beschränken Sie sich stattdessen auf die wichtigsten Zahlen und Zusammenhänge, die sie interessant aufbereiten. Verweisen Sie zu Details auf den Geschäftsbericht. Beleuchten Sie stattdessen die wichtigsten Punkte und deren Bedeutung. Zeigen Sie, dass Sie wissen worauf es ankommt und dadurch auch, dass Sie der Richtige sind!

 

 

3. Vertrauen

 

Nehmen Sie ggf. Befürchtungen vorweg und skizzieren Sie Lösungen. Versprechen Sie nichts, dass Sie nicht auch halten können.

 

 

4. Ausblick

 

Machen Sie anstatt der vielfach üblichen drögen Rückschau eine spannende Vorschau, einen Ausblick. Zeigen Sie Perspektiven, Projekte und Marktchancen auf, die alle Beteiligten auf das gemeinsame Ziel ausrichtet.

 

 

5. Körpersprache

 

Die Körpersprache wird hier ebenso beobachtet, wie die Zahlen analysiert werden. Gerade dieser Aspekt wird allerdings sträflich vernachlässigt. Doch erst die Kongruenz von verbalen Aussagen und nonverbalen Hinweisen vermittelt Glaubwürdigkeit.

 

 

6. Proben und optimieren

 

Proben und optimieren Sie Ihren Auftritt im geschützten Rahmen. Erfahren Sie schon im Vorfeld wie Ihr Entwurf der Bilanzrede wirkt. Mit Unterstützung können Sie die Wirkung optimieren und dann vor Publikum umso mehr überzeugen.

Bei der Gelegenheit können Sie ggf. auch für heikle Aspekte vorsorgen. Unverhofft kommt leider oft!

 

 

 

Fazit

 

Entscheiden Sie sich dafür die Vorstellung ansprechend zu gestalten, indem Sie Zahlen und Daten zum Leben erwecken. Es lohnt sich die Bilanzpräsentation optimal vorzubereiten und überzeugend zu präsentieren. Nutzen Sie die Chance.