Wie Sie Ihr Publikum in Reden und Präsentationen begeistern

Persönlichkeit, die Bereitschaft sich einzusetzen und Training, viel Training sowie persönliche Begeisterung
Ausstrahlung und Faszination von Rednern

 Begeistern Sie Ihr Publikum

 

Sprechen Sie die Herzen Ihres Publikums an und nicht nur dessen Verstand. Trainieren Sie die Fähigkeit, Ihren Worten Leben und intensive Ausdruckskraft zu verleihen. Was folgen vier Eigenschaften von Rednern, die wissen, wie sie ihr Publikum begeistern.

 

 

 

Überblick

 

 

 

 

 

RednerInnen, die das Publikum begeistern

 

Stellen Sie sich eine der üblichen Redegelegenheiten mit umfangreicherem Publikum vor. Eine Rede folgt der anderen. Anfangs klappt das mit dem Zuhören noch. Die Zeit vergeht und zeiht sich zunehmen hin. Irgendwann ist es dann nicht mehr so leicht, so recht aufmerksam zu bleiben. Die Wirkung des morgendlichen Kaffeekoffeins lässt nach, das ist dem Publikum anzumerken. Es schwächelt etwas, viele sind nur noch körperlich anwesend. Doch dann betritt eine weitere Rednerin die Bühne.

Ein Augenpaar nach dem anderen hinterlässt sein nun ungewohnt einsames Smartphonedisplay. Es hat sich spontan etwas im Raum verändert. Bei manchen Zuschauern sind nicht nur die Augen weit geöffnet. Wie gebannt und teilweise mit geöffnetem Mund wie Kinder in einer Zaubervorstellung. Sie zaubert Bilder, statt Kaninchen, ganz ohne Zylinder, in die Köpfe der Zuhörer. Das Publikum hängt an ihren Lippen, ist vollkommen konzentriert. Zwischen all den guten Rednern ist ihr etwas Besonderes gelungen. Ihre Leidenschaft ist ansteckend. Sie und ihre Botschaft werden die Zuhörer noch eine Weile beschäftigen.

 

 

 

Menschliche Leuchtkraft

 

Eine Kerze verliert nichts von ihrer Leuchtkraft, wenn eine andere damit angezündet wird.

 

Bei Menschen ist das so ähnlich. Wer Begeisterung ausstrahlt, wer Ideen teilt, verliert dabei nicht. Aus meiner Erfahrung heraus verstärkt es sogar das eigene Strahlen. Wer andere Menschen begeistert, begeistert auch sich selbst, entwickelt sich weiter und wächst dabei oft über sich hinaus. Wer Teil einer größeren Aufgabe ist entwickelt sich als Mensch, als Persönlichkeit weiter, übernimmt und bekommt mehr Verantwortung. Charisma und Ausstrahlung werden mit gutem Grund oft wie Synonyme verwendet.

 

 

 

Wie steht es mit Ihrer Fähigkeit das Publikum in den Bann zu ziehen?

 

Welchen Eindruck machen Sie auf Ihr Publikum? Was strahlen Sie aus und springt der Funke über?

Wie ansprechend finden Sie den Gedanken Ihre eigene Überzeugungskraft in Reden und Präsentationen zu steigern? Gibt es da noch Potenzial oder sind alle Möglichkeiten schon ausgereizt? Erkunden Sie die Möglichkeiten.

 

 

 

Arbeiten Sie an Ihrer Überzeugungskraft in Reden und Präsentationen

 

Wenn Sie Ihre persönliche Überzeugungskraft in Reden und Präsentationen steigern wollen, gilt es die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Jeder Mensch kann die erforderlichen Fähigkeiten in sich selbst finden und mobilisieren. Jeder besitzt in sich die Grundveranlagung für eine solche Ausstrahlung. Jeder? Jeder! Doch eine solche Wirkung entwickelt sich nicht durch das Wissen darüber, sondern durch die Entscheidung, sich für etwas einzusetzen und durch Training.

Alle charismatischen Menschen in Geschichte und Gegenwart haben – zum Teil viele Jahre lang – an ihrer Ausstrahlung, ihrer positiven Wirkung auf andere gearbeitet. Jeder von uns kann durch gezieltes Training die eigene Ausstrahlung Schritt für Schritt stärken und die Persönlichkeit strahlen lassen. Innere Haltung und Überzeugungen, wirkungsvolles Argumentieren, sprachliche Beweglichkeit, unterstützende Körpersprache und Empathie lassen sich fördern. Dabei geht es nicht um Kosmetik, sondern Wirkung entfaltet sich von innen heraus.

 

 

1. Ausstrahlung

 

Charismatische Redner faszinieren nicht allein durch ihre geschliffenen Worte, sondern wesentlich durch die Art und Weise, wie sie ihre interessantesten Gedanken mit den Zuhörern teilen. Es geht ihnen nicht darum selbst mit einer brillanten Rede Eindruck zu schinden, sondern um die Botschaft. Gerade durch diese Haltung überzeugen solche Rednerpersönlichkeiten umso mehr.

Der Wert erstklassige Rhetorik, ist nicht zu unterschätzt, doch ist die Rhetorik ein Mittel zum Zweck. Die Fähigkeit, den Worten Leben und besonders intensive Ausdruckskraft zu verleihen kommt von innen, die Techniken helfen dabei das mit anderen Menschen zu teilen. Es geht darum, die Herzen der Menschen und nicht nur ihren Verstand anzusprechen. Authentizität braucht keinen Schauspielunterricht. Sind gute Redner von ihrer Idee überzeugt, strahlen Sie das ganz natürlich aus. Dadurch überträgt sich dieses Gefühl auf die Zuhörer, es springt über wie ein Funke, entfacht ein Feuer, eine Idee wird viral, breitet sich aus. Zuhören ist dann keine passive Angelegenheit mehr.

 

 

 

2. Begeisterung

 

Da das Publikum auf der emotionalen Ebene angesprochen wird, nimmt es persönlichen Anteil am Thema. Das Interesse ist geweckt, die Aufmerksamkeit steigt. Fasziniert hängt das Publikum förmlich an den Lippen solcher Redner. Es ist oft so still im Raum, dass man eine Stecknadel fallen hören könnte. Nichts anderes erscheint mehr wichtig, der Redner und dessen Anliegen stehen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Die Faszination, die von ihm ausgeht, ergreift das Publikum. Seine Idee wird zur Idee des Publikums.

Sind gute Redner von ihrer Idee überzeugt, strahlen Sie das aus. Das überträgt sich dieses Gefühl auf die Zuhörer, es springt über wie ein Funke, entfacht ein Feuer, eine Idee wird viral, breitet sich aus. Zuhören ist dann keine passive Angelegenheit mehr.

 

 

 

3. Die Idee greifbar machen

 

Selbst wenn eine Idee noch in den Anfängen steckt, gelingt es hervorragenden Rednern sie greifbarer zu machen. Die Sprache ist dabei verständlich und spricht alle Sinne an.

 

 

 

4. Den Funken überspringen lassen

 

Weshalb gibt es Menschen, die zwar viele gute Ideen haben, aber dennoch nicht weiterkommen? Weil ihre Ideen nicht mit Leben erfüllt sind, weil diese Menschen andere nicht in ihren Bann ziehen und sie nicht fesseln können, weil ihre Persönlichkeit nicht genügend Strahlkraft hat. Eigene Begeisterung und Faszination wirken von selbst – wirken auf andere. Eine inhaltlich gute Rede kann großen Einfluss haben. Doch nur wenn der Redner selbst von seinen Ideen und Vorstellungen begeistert und fasziniert ist, dann ist dieses Gefühl stark genug, um sich auf andere Menschen zu übertragen. Der Funke springt über, die Idee erfährt eine Eigendynamik. Jetzt ist sie kaum noch zu stoppen!

 

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manches ist eher privater Natur und professionelle Unterstützung kann Ihnen helfen. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

P.S.

 

Wie fördern Sie als Redner Ihre Ausdruckskraft, Ausstrahlung und Faszination, um Ihr Publikum zu begeistern?

2 Kommentare

  1. Das kann nicht jeder.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 13. April 2016
Überarbeitung: 28. März 2019
AN: #4336
K:CNC
Ü: