Wenn Sie gut sind: Nur keine falsche Zurückhaltung, machen Sie sich überflüssig!

Glauben Sie an sich und Ihr Angebot. Seien Sie mutig und richtig gut.
Machen Sie sich überflüssig!

Wenn Sie richtig gut sind, dann machen Sie sich überflüssig!

 

Qualität ist die günstigste Art, sein Geld anzulegen.

 

 

 

 

Ein Fuß auf dem Gas und einer auf dem Bremspedal?

 

Was halten Sie davon, wenn Ihnen jemand eine Empfehlung wie die folgende gibt: „Ich empfehle den Therapeuten XYZ, weil ich zu dem schon seit Jahren mit meinem Thema gehe!”? Also mir machen Dauerbaustellen selten Freude.

 

 

 

Moralische Zwickmühle: Die Miete will bezahlt werden

 

Schon verständlich ist der Wunsch, mit der Berufung auch den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Doch das darf doch kein Grund dafür sein sich mit der eigenen Leistung zurückzuhalten, oder? Mitunter vermutet ich bei manchen Experten solche Denkblasen: „Nur nicht zum Ende kommen, dann habe ich noch eine Weile zu tun!”

Die Sorge, nichts mehr zu tun zu haben oder nicht mehr gebraucht zu werden, ist nachvollziehbar. Bewusst oder unbewusst gibt es bei vielen Menschen Tendenzen, sich unersetzbar machen zu wollen. So soll der Marktwert gesteigert werden und die Einnahmen sollen weiter fließen. Kaum jemand will sich selbst wegrationalisieren; wo kämen wir denn dahin?

 

 

 

Beispiel für unfaire Zurückhaltung

 

Betrachten wir dieses Prinzip am Beispiel von Dienstleistern, die psychotherapeutisch tätig sind. Für die Betroffenen, denen geholfen werden soll, ist die angesprochene Tendenz hier wenig hilfreich. Da richten sich manche Patienten häusslich in der psyhotherapeutischen Praxis ein und es es ist auch für eine gewisse Zeit gut, diese Anlaufstelle zu haben.

Wenn der Therapeut weiß, dass ihm, sobald der Patient sein Thema gelöst hat, diese Einnahmequelle fehlt, befindet er sich zumindest unbewusst in einem Dilemma. Die Zwickmühle: Gute Arbeit, wenig Stunden, weniger gute Arbeit, viele Stunden.

Und das gilt doch wohl auch für viele andere Bereiche, oder?

 

 

 

Unnötige Bedenken für wahre Experten

 

Die grundlegende Befürchtung, zu gut zu sein und sich damit überflüssig zu machen, sitzt tief. In der Realität zeigt sich jedoch, dass sie oft nicht notwendig ist. Im Gegenteil: Wer sich schnell überflüssig macht, weil ein Problem dauerhaft gelöst ist, wird herumgereicht. Qualität und Zuverlässigkeit sprechen sich herum, wird weiterempfohlen und füllt die Auftragsbücher. Die Nachfrage steigt und die Honorare ebenfalls. Es wird so oft über Win-Win gesprochen; hier stimmt es.

Also glauben Sie an sich und Ihr Angebot, seien Sie mutig und richtig gut. Verzichten Sie auf unnötige Zurückhaltung. Machen Sie sich schnellstens überflüssig und somit umso begehrenswerter. Es erhöht Ihren Wert, wenn Sie in kürzerer Zeit viel erreichen.

 

 

 

P.S.

 

Gibt es Bereiche in denen meine These nach hinten losgeht? Gibt es immer noch Unternhemen oder Behörden, in denen Leistung Nachteile mit sich bringt?

Umfrage

Leistung führt in Ihrem Bereich zu ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...