Die Seele braucht kleine Auszeiten von einer verrückten Welt

Tagesmotto*
Kleine Auszeit
Du musst in der Gegenwart leben,
 wirf dich in jede Welle, 
finde die Ewigkeit in jedem Moment.

 Henry David Thoreau


Auszeit für die Seele

 

Wenn die Welt verrückt zu werden scheint, braucht die Seele einen Ausgleich.

Auszeit für die Seele

 

Früh am Morgen, sanfte Musikuntermalung hat mich geweckt. Es liegen noch Nacht und Nebel über Berlin. Der Blick auf den Zoologischen Garten erinnert von der Küche aus, an den Central Park. Das Leben an der Park Avenue dürfte deutlich kostenintensiver sein, das habe ich gut getroffen. Auch darüber bin ich dankbar. Verträumt genieße ich den Ausblick, während meine Luxuskaffeemaschine Technika IV aufheizt – vor Jahren nach langem Zögern gekauft und nun jeden Tag eine Freude. Wie in Zeitlupe bildet die Crema in der Kaffeeschale Formen, die auf mich wirken wie ein Rorschachtest. Der Kaffee duftet, erreicht meine Nase, wärmt erst meine Hände und dann den Rest meines noch müden Seins. Ich betrachte meine noch schlafende Frau und bin dankbar für die Geschenke des Lebens.

Als ich das Radio einschalte, hat mich die Realität der Coronakrise wieder erreicht. Für einen wunderschönen Moment hat meine Seele eine Auszeit genommen und sich entfaltet. Das hat gut getan. Gerade in Zeiten, in denen die Welt verrückt zu sein scheint, sind diese Momente so kostbar.

Wenn die Welt verrückt zu werden scheint, braucht die Seele einen Ausgleich.

*Anmerkungen

 

Das Tagesmotto wähle ich meist, weil mich etwas daran anspricht. Es lacht mich an oder reizt mich. Es fühlt sich so an, als könnte es etwas bewegen und dem will ich auf dem Grund gehen. So widme ich jedem Tag ein Motto und lasse mich überraschen was es mit mir macht.

Mitunter klärt sich der Grund für die Wahl erst später. Deswegen sind die Gedanken zum Tagesmotto meist auch keine Artikel, sondern Assoziationen. Es sind in Worte verwandelte Gedanken. Sie sind spontan und außerdem veröffentliche ich sie häufig, während ich unterwegs bin. Sie neigen deswegen dazu in Fragmenten zu erscheinen. Fühlen Sie sich eingeladen Ihre Assoziationen hinzuzufügen, um Ihre persönlichen Perspektiven zu bereichern – das Bild abzurunden.

 

Die folgenden Fragen helfen dabei vom Tagesmotto ganz persönlich zu profitieren:

  • Was löst das Zitat bei Ihnen aus?
  • Unter welchen Umständen stimmen Sie der Aussage zu und wann nicht?
  • Was hat die Aussage in Ihrem Leben für eine Bedeutung?
  • Wie kann das Tagesmotto Ihr Leben bereichern?
  • In welchem Zusammenhang könnte die Aussage nützlich sein?
  • Wo wollen Sie sich wie daran erinnern?

P.S.​

 

Was für Gedanken kommen Ihnen zum Tagesmotto? Welchen Ausgleich können wir der Seele in belastenden Zeiten geben?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manches ist eher privater Natur und Sie profitieren von professioneller Unterstützung. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 19. März 2020
Überarbeitung: 19. März 2020
AN: #121
K: CNC
Ü: