Aussprechen statt herunter

Tagesmotto: Aussprechen statt in sich hineinfressen

Handeln statt ignorieren

Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht.

William Shakespeare

Ignorieren, ertragen, durchhalten

 

Es ist sprichwörtlich; Ärger hinunterzuschlucken schlägt irgendwan auf den Magen. Irgendwann brodelt es unter der Oberfläche. 

Mit anderen Emotionen ist es so ähnlich. Es hat Folgen nicht auf sich acht zu geben. Schließlich haben Emotionen die Aufgabe uns auf etwas hinzuweisen, das Aufmerksamkeit erfordert.

P.S.

 

Was haben Sie lange genug hinuntergeschluckt?

3 Kommentare

  1. Also allen Frust auf die Mitmenschen verteilen?

    Antworten
    • Wem sollte das von Vorteil sein?

      Antworten
  2. Gerade bei Wut und Ärger ist der Rat zwar vernünftig, nur halt nicht so naheliegend.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht.  William Shakespeare