Narzissmus und Karriereleiter. Der Wolf im Schafspelz: Narzissten

Hält der Schein, was er verspricht?
Narzissmus und Karriereleiter

Narzissten

 

Alle Grausamkeit entspringt der Schwäche.

Seneca

 

Narzissten gibt es überall und ganz besonders dort, wo etwas zu holen ist. So wollen auch viele von ihnen Karriere machen und verkleiden sich. Doch auch das Schaf im Wolfspelz, ich meine natürlich der Wolf im Schafspelz, bleibt weiterhin ein Risiko.

Narzissmus wird in unserer Gesellschaft immer salonfähiger. Viel zu viele meinen, dass Leistungen in einer auf Egoismus getrimmten Umgebung wahrscheinlicher sind. Auf dieser Welle können Narzissten vorankommen, auch wenn sie darüber hinwegtäuschen müssen, dass sie nicht leisten, was sie behaupten. Doch solche Nebensächlichkeiten vernebeln Narzissten mit ihrem Naturtalent.

 

 

 

Welchen Einfluss hat Narzissmus auf die Karriere?

 

Blender fallen auf, Fleißarbeiter sind oft zu beschäftigt, um auf sich aufmerksam zu machen. Narzisstische Menschen können kurzfristig schillern und werden bewundert, wirken nach kurzer Zeit jedoch auf die meisten Menschen unsympathisch. Der Karriere schadet das jedoch erstaunlich selten, es hat für sie sogar einige Vorteile.

 

 

 

Der erste Eindruck täuscht oft

 

Auf den ersten Blick können sie charmant und tatkräftig erscheinen, andererseits handeln narzisstische Führungskräfte oft rücksichtslos und egoistisch. Schön ist das nicht! Trotzdem scheint diese Persönlichkeitseigenschaft eher zu begünstigen, dass Menschen überhaupt in Führungspositionen gelangen.

 

 

 

Wer zögert, hat verloren

 

Narzisstische Führungskräfte haben einen Hang dazu, sich extrovertiert zu verhalten, und sie greifen eher zu, wenn sich die Chance zur Übernahme einer Führungsrolle bietet. Wer zögert, hat verloren, doch Selbstzweifel – selbst, wenn sie berechtigt sind – bleiben außen vor.

 

 

 

Gleich und Gleich gesellt sich gerne

 

Narzissten sympathisieren mit Narzissten. Sie sind zwar Konkurrenten, doch wenn es dem Zweck dient bewahrheitet sich der Spruch  „Gleich und Gleich gesellt sich gern.“

In Unternehmen, in denen Narzissten im Management vertreten ist, steigt die Gefahr weitere Narzissten in entscheidende Rollen zu hieven.

 

 

 

Scherbenhaufen

 

Die hohen Erwartungen sind allerdings seltener gerechtfertigt. Hochmut kommt vor dem Fall. Narzissten liefern keine besseren Ergebnisse. Ist jemand sehr narzisstisch, führt das leider auch oft dazu, dass er keine engen, vertrauensvollen Beziehungen zu anderen Menschen aufrechterhalten kann. Für zeitgemäße Führung ist das ein großer Nachteil, der gleich mehrere negative Konsequenzen für Mitarbeiter und Unternehmen hat.

Wer das aus der Ferne beobachtet, schüttelt den Kopf und wer davon betroffen ist, bekommt Kopfschmerzen. Wenn Sie betroffen sind und eine Person als ausgeprägten Narzissten erkannt haben, wie gehen Sie dann damit um? Das erfahren Sie im Artikel: Was zu viel ist, ist zu viel! Umgang mit Narzissten.

Umfrageergebnis

 

Personen mit narzistischen Tendenzen

%

... können zur Belastung werden.

%

... kenne ich nicht.

%

... stören mich nicht.

Ergebnis einer nichtrepräsentative Umfrage auf www.karstennoack.de  (2017, n= 1117)

P.S.

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit Narzissten gemacht?

2 Kommentare

  1. Der Schaden kann groß sein!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Alle Grausamkeit entspringt der Schwäche. Seneca

Erstveröffentlichung des Artikels von Karsten Noack am 16. Juni 2016
#15