Blog-Artikel für authentisches Selbstmarketing

Artikel von Karsten Noack aus Berlin

Konflikte an der Wurzel lösen, insbesondere bei der Zusammenarbeit in Teams

Ein erheblicher Teil von Konflikten resultiert daraus, dass den Beteiligten zu wenig über alle anderen bekannt ist, daher zu wenig Verständnis aufbringen kann für die Gründe, aus denen die jeweils anderen in einer ganz bestimmten Weise verhalten. Daraus kann unter Umständen sogar die Überzeugung entwickelt werden, andere Bereiche handelten aus Absicht in einer für sie schädlichen Weise.

Besonders deutlich wird das in Unternehmen und Organisationen, bei denen die Bereiche sich voneinander abgrenzen.

All das führt häufig zu einer Form des Konkurrenzdenkens, bei dem die Abwehr vermeintlicher Intrigen die Wahrnehmung dominiert.

mehr lesen

Vorsichtig mit Konjunktiven (Möglichkeitsform)

Selbst bei erfahrenen Rednern schleichen sich eigenartige Gewohnheiten ein. Manche davon fühlen sich vertraut an, weil sie so weit verbreitet sind. Das ändert allerdings nichts daran, dass sie entweder nicht hilfreich und oft sogar schädlich sind. Dazu gehören Formulierungen mit unnötigen Konjunktiven.

mehr lesen

14 Tipps für den Umgang mit emotionaler Erpressung

Emotionale Erpressung erfordert eine bestehende Beziehung zwischen den Teilnehmern. Zwischen Fremden kommt sie deswegen selten zum Einsatz. Es werden soziale Werte wie Toleranz, Rücksichtnahme, Vertrauen, Freundschaft, Dankbarkeit und Respekt an den Haaren herbeigezogen und dann dazu verwendet Gesprächsteilnehmer bei Befolgung mit Zuschreibungen zu belohnen. Wenn Sie darauf keine Lust haben, dann erfahren Sie in diesem Artikel, was Sie tun können.

mehr lesen

Korkenübung für die Artikulation. Prost! Effektive Stimmübungen

Die Wirkung der Korkenübung auf die Stimme ist erstaunlich. Während viele wünschenswerte Veränderung mit Geduld erreicht werden, ist die Wirkung hier sofort zu erkennen. Schon nach einer Minute hat sich Ihre Artikulation verbessert. Sie werden deutlicher sprechen, weniger nuscheln, kraftvoller klingen. Also ran ans Werk. So geht es richtig.

mehr lesen

23 Tipps für konstruktives Streiten. Wenn Streit, dann richtig!

Streiten kann privaten und professionellen Beziehungen durchaus guttun. Ärger über längere Zeit herunterzuschlucken geht auf den Magen. Und das ist nicht nur metaphorisch gemeint. Tatsächlich kommt es bei Stress zu Magen-Darm-Erkrankungen, Bluthochdruck und geschwächtem Immunsystem. Dann doch bitte lieber ein konstruktiver Streit, bevor es an die Substanz geht.

mehr lesen

Bagatellisierung: Der Versuch mit Benzin ein Feuer zu löschen

Bagatellisierung geht schnell nach hinten los, gerade bei heiklen Themen. Es signalisiert fehlende Einsichtsfähigkeit, mangelhaftes Verantwortungsbewusstsein und Verzicht auf Respekt. Das liefert Sprengstoff, der schnell zum Hochkochen der Emotionen, der sich nun nicht ernst genommen Betroffenen, führt.

mehr lesen

B-Präsentationen, die keiner braucht

Als B-Movies werden zweitklassige Filme bezeichnet, die mit geringem Budget und niedrigem künstlerischen Anspruch produziert werden. Leider trifft das Prinzip auch auf viele Präsentationen zu, wenn zu wenig Zeit in Nachdenken und Vorbereitung investiert wird. B-Präsentationen wirken einfach lieblos, trashig wie B-Movies, doch ohne Kultpotential.

mehr lesen

Selbstmarketing: Sie wollen wiedererkannt werden? Markenzeichen Melone, Pappnase oder Bart?

So manche Erinnerung an ein Zusammentreffen von Menschen hat die Halbwertzeit exotischer Atomteilchen. Von wegen bleibender Eindruck! Aus den Augen, aus dem Sinn. Gerade kennengelernt und schon wieder in Vergessenheit geraten. Es ist nicht böse gemeint. Wie sollen wir uns auch die vielen Gesichter einprägen, denen wir tagtäglich begegnen? Und was es auch nicht besser macht? Wenn wir nicht Acht geben, geraten wir selbst auch schneller als uns lieb ist in Vergessenheit.

Machen Sie es leichter Sie wiederzuerkennen. Legen Sie sich ein möglichst einzigartiges Markenzeichen zu.

mehr lesen

Top oder Flop: Wie steht es um die Redekultur in Deutschland?

Was sagt die aktuelle Redekultur, also die Art und Weise, wie öffentliche Reden gehalten und eingesetzt werden – und auf welche Beachtung sie treffen – über unsere Gesellschaft? Wie macht sich das so oft als Land der Dichter und Denker gepriesene Volk in Reden und Präsentationen?

mehr lesen

Nutzen Sie Unternehmenspräsentationen für Ihre Karriere

Tun Sie sich und Ihrem Unternehmen einen großen Gefallen; liefern Sie eine hervorragende Präsentation.

Die meisten größeren Unternehmen kommen mindestens einmal im Jahr im großen Kreis zusammen. Nutzen Sie die Chance! Bringen Sie sich ein, tun Sie sich und Ihrem Unternehmen einen großen Gefallen; liefern Sie eine wahrhaft wirkungsvolle Präsentation. Es ist eine hervorragende Gelegenheit zu zeigen, was Sie können und wofür Sie stehen.

mehr lesen

Aktives Zuhören: 13 Tipps für das aktive Zuhören

Die meisten Menschen schätzen einen guten Zuhörer. Doch im Zweifelsfall reden die meisten selbst lieber, als zuzuhören. Es ist wohl nicht so einfach, wie es erscheint, mit dem Zuhören. Doch es lohnt sich, Gesprächspartnern die verdiente Aufmerksamkeit zu widmen.

Aktives Zuhören ist leicht und lohnt sich. Der Artikel verrät, wie es geht.

mehr lesen

Respekt: Darf es etwas mehr sein oder kann das weg?

Respekt: Hat das noch Platz in der heutigen Zeit? Die Bedeutung von Respekt ist vergleichbar mit Wertschätzung und ehrerbietender Aufmerksamkeit gegenüber einer anderen Person oder einer Gruppe. Der Begriff wird meist auf zwischenmenschliche Beziehungen angewendet, kann aber auch auf spezielle Herausforderungen oder Tiere angewendet werden.

mehr lesen

Generalisten können sich nicht so einfach profilieren

Generalisten können sich nicht so leicht profilieren und einen Namen machen, wie ein Experte. Weil dies in der Zwischenzeit auch andere erkannt haben, finden sich heutzutage praktisch in allen Bereichen eine Vielzahl von Experten. Sobald jedoch Firmen wirklich qualifizierte Mitarbeiter suchen, sind sie häufig überrascht, wie wenig echte Könner es in ihrer Branche gibt.

mehr lesen