Gesprächsvorbereitung: Ich kam, ich sprach, ich überzeugte

Coaching für wichtige Gespräche und Verhandlungen in Berlin und online

 

Gesprächsvorbereitung: Coaching für wichtige Gespräche und Verhandlungen in Berlin

In der rechten Tonart kann man alles sagen; in der falschen nichts.

George Bernard Shaw

Coaching und Training für die Gesprächsvorbereitung.
Keinerlei Rechtsberatung!

Vorbereitung wichtiger Verhandlungen und Gespräche

 

Stehen Sie vor einer Verhandlung mit einem chronisch schwer zufriedenzustellenden Kunden? Nimmt Ihr Chef Ihren schon psalmenhaft wiederholten Wunsch nach einer Gehaltserhöhung stets bestenfalls durch Osmose auf? Müssen Sie einige klare Ansagen an Ihre Mitarbeiter machen, wollen aber nicht, dass das Betriebsklima auf das eines Eisfaches sinkt? Oder ist Ihr Kopfkissen ganz kummerdurchwühlt, weil druckreife Eloquenz nicht gerade zu Ihren Talenten gehört, das anstehende Bewerbungsgespräch aber darüber entscheiden wird, ob Sie ins Personenregister des opulenten Geschichtsbandes „Große Physiker und ihre Entdeckungen“ aufgenommen werden oder die Wissenschaft für alle Zeiten an den Nagel hängen?

 

 

 

Überall ist Babylon …

 

Leider ist Kommunikation nicht immer ganz einfach. Manchmal sagen wir Dinge und merken dann plötzlich an der Reaktion unseres Gegenübers, dass dieser mit jemand ganz anderem gesprochen zu haben scheint. Das habe ich doch beim besten Willen nicht gesagt. – Oder doch?

Meist geht es in Gesprächen darum, andere Menschen von etwas zu überzeugen – sei es von einem besonderen Angebot, der eigenen Person, einer Ansicht oder einer Notwendigkeit. Doch gelingt das nicht schnell genug und vor allem nicht auf den Punkt genau und in anschaulicher Weise, verlieren Gesprächspartner rasch das Interesse und wir die erhoffte Aufmerksamkeit. – Gespräch gescheitert.

 

 

 

Sprechen wir darüber! – Das Angebot

 

Damit Ihr Gespräch zum Erfolg wird, …

  • mache ich Sie mit effektiven Kommunikationsstrategien jenseits der „kalten Buchgelehrsamkeit“ vertraut,
  • gebe Ihnen praxistaugliche rhetorische Werkzeuge statt Zirkeldefinitionen an die Hand,
  • helfe Ihnen, Ihre psychologischen Fähigkeiten ausbauen,
  • gebe Ihnen Tipps im Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern, die den Versteinerungen entgegenwirken,
  • verrate Ihnen, wie man eine entspannte Gesprächssituation erzeugt
  • und vor allem, wie Sie die Ruhe bewahren, souverän auftreten, authentisch bleiben und am Ende überzeugen – ganz ohne mit bunten Krawatten und geputzten Adjektiven ihr Rad schwingen zu müssen.

Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!

Und wer ganz sicher gehen und die Kunst der Rede und Gesprächsführung in all ihren Tonarten (siehe oben!) beherrschen lernen möchte, der schaue auch hier: Rhetorik & Präsentation I–IV.

Ihr Coach

Seit vielen Jahren unterstütze ich Menschen dabei sich und Ihre Botschaft überzeugend zu präsentieren. Mal für die Bühne und mal für ein Gespräch. Im Rahmen der Vorbereitung auf wichtige Gespräche gebe ich weiter, worauf es meiner Erfahrung nach ankommt: Sie lernen, ganz präsent zu sein und so auf Ihr Können, Ihr Wissen, Ihr Angebot voll zuzugreifen. Ich setze alles daran, damit Sie und Ihre Botschaft überzeugen. Profitieren Sie von meinen Erfahrungen aus Marketing, Psychologie und Rhetorik.

Mehr über mich erfahren Sie in meinem Profil.

Präsentationscoach Karsten Noack

Was Klienten zum Coaching für Gesprächsvorbereitung sagen

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Durch das sehr professionell geführte Gespräch konnte ich meine Situation endlich klären. Der am Vormittag noch so stark empfundene Druck einer Entscheidung ist verflogen. Der Druck hatte mir vorher jede vernünftige Entscheidung unmöglich gemacht. Ich werde in einer vergleichbaren Situation jederzeit wieder dieses Angebot zur Gesprächsvorbereitung nutzen.

Sabine Heuer
Berlin

 

Das waren die intensivsten anderthalb Stunden, die ich mir für eine solche Problemlösung vorstellen kann. Hätte ich das nur schon früher getan. Herzlichen Dank!

Karsten Stumpf
Potsdam

 

Ich habe keine Ahnung, wie ich die Situation ohne das Gespräch so gut gemeistert hätte. Ich dachte, ich hätte keine echte Wahl mehr und habe fast die beste Option übersehen.

Marianne Schubert
Frankfurt (Oder)

Artikel zu Kommunikation, Gesprächs- und Verhandlungsführung

 

Die Körpersprache beruhigt oder schadet in heiklen Situationen

Schlimm, wenn etwas schiefgegangen ist, das nicht hätte schiefgehen dürfen. Doch das geschieht selbst Menschen mit Verantwortungsgefühl. Damit der Schaden nicht noch größer wird, ist es erforderlich zu reden. In Krisensituationen wird jedoch von den emotional aufgeladen Zuhörern jedes Wort auf die Goldwaage gelegt. Dabei kommt es sehr oft zu Missverständnissen. Neben den verbalen Fettnäpfchen gibt es auch noch die nonverbalen Signalen zu beachten. Wir geben über die Körpersprache vieles preis, ohne uns darüber bewusst zu sein.

Wie Sie mit Hilfe von Mind Mapping überzeugen und verhandeln

Wenn Sie ein Angebot haben, dem Sie zum Erfolg verhelfen wollen, dann brauchen Sie sowohl einen Überblick als auch ein Verständnis in das Denken ihrer Zielgruppe. Wer die relevanten Perspektiven kennt, entscheidet auf einer viel breiteren und fundierteren Basis und kommuniziert wirkungsvoller. Hier erfahren Sie, wie Sie bei Ihren Verhandlungen Mind Maps einsetzen.

mehr lesen

Denglish – Lost in Translation – Denglish for Better Knowers

Das Handy klingelt und die Fußballfans gehen zum Public Viewing. Public Viewing meint übrigens eigentlich die öffentliche Aufbahrung eines Verstorbenen. Das war bisher bei Fußballspielübertragungen in Deutschland nicht üblich. Aber wir sehen das alles nicht so eng in Deutschland. Wir sind begeistert von Denglish oder Denglisch, Engleutsch, Germish oder Genglish!

mehr lesen

Ewige Jugend und die Frage, ob Freunde nur die guten Dinge teilen sollten?

Im Film Ewige Jugend sind Michael Caine als Fred und Harvey Keitel als Mick auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. So interpretiere ich den Film zumindest. Es scheint, als wenn das Leben gerade durch die Dinge lebenswert ist, die wir nicht unbedingt brauchen. Es ist eine Liebeserklärung an die schönen Künste. Der Film hat mindestens eine Frage aufgeworfen: In einer guten Freundschaft erzählst du dir nur die guten Dinge, erklärt Mick. Gilt nicht sonst eher die These Geteiltes Leid ist halbes Leid?

mehr lesen

Political Correctness / Politische Korrektheit: Gut gemeint und oft missbraucht!

Achten Sie bei Ihren Beiträgen auf eine angemessene Sprachwahl, damit von Ihrer Botschaft keine unnötige Ablenkung ausgeht. Lernen Sie, wie der unfairen Instrumentalisierung des Prinzips begegnet wird. Fördern Sie die offene und faire Diskussion.  Schluss mit übervorsichtigen inhaltsleeren Floskeln. Das ist so fade und steril wie die Debatten im Bundestag. Sich bei all den vielen Tabus ohne jegliches Anecken krampfhaft berührungslos durchzuschlängeln, geht am besten ohne Profil. Ähnlichkeiten mit zahlreichen öffentlichen Personen ist kein Zufall. Schluss damit! 

Demokratie muss auch Widerspruch aushalten. Wir brauchen ergebnisoffene Debatten statt vorgeschriebener Denkschablonen. Utopien im Sinne der Erkundung möglicher Szenarien braucht Freiraum statt Feigheit. Ärmel hoch: Wenn Ihre Argumente gut sind, machen Debatten Sie nur noch besser.

mehr lesen

Diese 10 Weichmacher schaden Ihnen und Ihrer Botschaft. Lassen!

Könnten Sie unter Umständen so freundlich sein in Betracht zu ziehen Möglichkeitsformen zu vermeiden?

Zugegeben, die französische Sprache hat einen eigenen Charme. Ich würde gerne ein Baguette haben, bitte?! Solche Formulierungen sollen wohl ein Zeichen von Bescheidenheit, Zurückhaltung und Höflichkeit vermitteln. Die umständlichen und schwammigen Formulierungen vermitteln allerdings auch ein Absicherungsbedürfnis. Selbstsicher wirken sie jedenfalls nicht! Wer sich so ausdrückt, wirkt wenig überzeugt und somit auch nicht überzeugend. Nicht nur Politiker vernebeln ihre Meinung oft mit solchen Floskeln.

Redner, die etwas zu sagen haben lassen Weichmacher lieber weg.

mehr lesen

5 Tipps für erfolgreiche Teamsitzungen

Leider sind sie an der Tagesordnung, also eher die Regel als die Ausnahme: Endlose Teammettings, die außer Frustration kaum etwas zustande bringen. Teamsitzungen haben in der Regel nur dann Erfolg, wenn bestimmte Regeln eingehalten werden. Dann gilt mitunter tatsächlich, dass 1 + 1 macht 3  — im Sinne von ein Team ist mehr als die Summe seiner Mitglieder.

mehr lesen
Gesprächstipps: Das große Geheimnis des Erfolgs bei Gesprächen ist, wenig zu bewundern, viel zu hören; immer dem eigenen Verstand zu misstrauen und manchmal auch dem unserer Freunde; niemals vorgeben, besonders schlau zu sein, aber so schlau wie möglich erscheinen lassen; genau hinhören, was gesagt wurde, und auf das antworten, was gemeint wurde. Benjamin Franklin

Situationen, für die Gesprächsvorbereitung genutzt werden

 

Bewerbungsgespräch, Vorstellungsgespräch, Klärung, Mitarbeitergespräch, Einstellungsgespräch, Verkaufsgespräche,  Feedbackgespräch, Gehaltsgespräch, Jahresgespräch, Vertragsverlängerung, Gehaltserhöhung, Zielvereinbarung, Verhandlungen, Preisgespräche, Debatten, Argumentationen, Diskussionen, Streitgespräche, Pro-und-Contra-Gespräche, Konsenssuche, Dialoge, Diskurs, Entscheidungsgespräche, Entwicklungsgespräche, Personalgespräch, Kooperationsgespräche, Interviews, Erfahrungsaustausch, Kritikgespräche, Assessment-Center,  Small-Talk,  Stressinterviews, situative Interviews, multimodale Interviews, standardisierte Interviews, halbstandardisierte Interviews, offene Interviews, Einkaufsverhandlungen, Elevator-Pitch, Zweiergespräch, Überzeugungsgespräch, Informationsgespräch, Gruppengespräch, Besprechung, Versammlung, Vermittlungsgespräch, Beratungsgespräch, Handlungsempfehlungen, Projektgespräch,  …

Im Grunde profitiert jedes Gespräch von einer fundierten Vorbereitung. In der Praxis orientiert sich die Entscheidung für die professionelle Unterstützung bei der Gesprächsvorbereitung am Verhältnis des erwarteten Nutzens zum Aufwand.