Entscheidung, fertig, los!

Gute Entscheidungen treffen (Coaching, keine Rechtsberatung!)
 
Entscheidungscoaching - Karsten Noack Coaching & Training Berlin

Die kürzesten Wörter, nämlich JA und NEIN, erfordern das meiste Nachdenken.

Platon

 

 

Entscheidungsfindung

 

All die Fragen, all die Entscheidungen: weiterhin angestellt sein oder den Sprung in die Selbstständigkeit wagen, das Angebot breiter aufstellen oder sich spezialisieren, Leben nach Fahrplan oder Abenteuer, aufstehen oder zurückhalten, gehen oder bleiben, Timmendorfer Strand oder Saint Tropez, Pizza oder Beluga-Kaviar, sich bei der Entscheidungsfindung von einem Coach unterstützen lassen oder nicht … Durchatmen!

 

 

 

Kann bitte mal jemand die Uhr vorstellen?

 

Wieder und wieder stehen wir vor wichtigen Entscheidungen: kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen. Manche davon können wir sofort – sozusagen aus dem Bauch heraus – treffen, voller Freude und Begeisterung, dann wird Energie freigesetzt. Andere Entscheidungen hingegen rauben uns den Schlaf. Zu viel hängt von der richtigen Wahl ab. Sie lenken uns ab, Konzentration, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität leiden … und wenn wir ihnen zu lange ausweichen, dann entscheiden plötzlich andere bzw. die Umstände für uns, was nur selten zu einem wünschenswerten Ergebnis führt.

 

 

 

Keine Frage, das ist die beste Lösung! – Das Angebot

 

Damit Sie sich nicht weiter zwanghaft-mediativ immer wieder die gleichen Fragen stellen … die gleichen Fragen stellen … die gleichen Fragen stellen … und nicht vom Fleck kommen, fragen Sie doch einfach mich. Ich unterstütze Sie dabei, am Ende die beste Wahl zu treffen, indem ich gemeinsam mit Ihnen …

  • Ihren Entscheidungskriterien auf den Grund gehe und erkunde, welche Motive, Werte und Prinzipien Sie bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen,
  • die Einflussfaktoren auf Ihre Entscheidung kläre,
  • die jeweiligen Möglichkeiten und Erwartungen vor dem Hintergrund Ihrer eigenen Bedürfnisse spiegele und ins Verhältnis setze,
  • die möglichen Szenarien durchspiele, die Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken Ihrer Entscheidung sowie die Folgen abwäge und
  • eingehend prüfe, ob eine Entscheidung tatsächlich gerade jetzt getroffen werden muss oder es möglicherweise einen viel besseren Zeitpunkt für eine Entscheidung gibt oder aber eine andere grundlegende Entscheidung zuerst an der Reihe ist.

Ihr Coach

Seit 1998 bin ich als Coach im Einsatz. Dabei geht es häufig um Entscheidungen. Die nehme ich meinen Klienten zwar nicht ab und doch helfe ich ihnen dabei für sich gute Entscheidungen zu treffen. Oft geht es darum zuerst den Kopf freizubekommen, die Optionen zu erkennen und den Handlungsspielrraum zu erweitern. Mehr über mich erfahren Sie in meinem Profil.
Präsentationscoach Karsten Noack

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Lassen Sie uns ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail ([email protected]), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.

Artikel für die Entscheidungsfindung

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Junkfood macht blöd, Brainfood hilft!

Wer hätte es nicht schon vorher geahnt? Eine Studie belegt nun schwarz auf weiß: Junkfood macht doof! Und nun? Wie wäre es mit ein paar guten Vorsätzen? Gibt es Nahrungsmittel, die schlaumachen? Geht Intelligenz durch den Magen? Fragen über Fragen. Hier kommen die Antworten.

Halo-Effekt: Der erste Eindruck einer Person … eine schnelle mächtige Einschätzung verzerrt die Wahrnehmung

Bei der Einschätzung von Menschen macht sich häufig der Halo-Effekt bemerkbar. Ist ein einzelnes Merkmal sehr dominant, drängt es andere Merkmale weitgehend in den Hintergrund. Andere sonst berücksichtigte Kriterien treten dabei in den Hintergrund. Ausgehend vom dominierenden Merkmal wird dann auf weitere Persönlichkeitseigenschaften geschlossen. Dafür braucht es dann auch keine objektiven Gründe zu geben.

mehr lesen

Husten, Krampf, klassische Konzerte, Psychiater und Placebos

Während klassischer Konzerte geschieht es immer wieder. Je leiser die Musik ist und je konzentrierter das Publikum zuhört, je lustvoller, intensiv und gerne auch in Pausen hinein wird gehustet, geröchelt und geräuspert. Weshalb nur?
Meine Theorie: Es hat etwas mit dem Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung zu tun.

mehr lesen

Zeit für Stille

Am Mittwoch, 22. November 2017 war ich in Berlin auf der Premiere des Films Zeit für Stille im Kino der Kulturbrauerei. Kinostart ist am 30. November 2017. Der Film widmet sich der menschlichen Beziehung zu Stille, Geräuschen und den Folgen von Lärm beziehungsweise angenehmen Klangwelten auf unser Leben.

mehr lesen

Freie Assoziation als Kreativitätstechnik. Schritt für Schritt …

Hallo, Ideen wo seid ihr nur? Woher soll ich euch nehmen, wenn nicht stehlen? Fantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können. Wie wäre es mit Anleihen bei den großen Denkern?
Kreativität lebt davon, Dinge zu kombinieren, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Es erfordert die Fähigkeit, Dinge unvorbelastet zu betrachten und sich vom einengenden Denkstrukturen zu lösen.

mehr lesen

Routinen und Überzeugungen: Mutig auch heilige Kühe genauer betrachten

Sind die Dinge schon deshalb richtig, weil wir sie tun? Oder sind wir nur manchmal zu bequem uns mit ihnen auseinanderzusetzen, weil wir uns dann ja auch anschließend mit den Konsequenzen beschäftigen müssen?

Es lohnt sich Routinen und Überzeugungen regelmäßig zu hinterfragen, oft sind sie unantastbar und unnütz zugleich.. Heilige Kuh erkannt – heilige Kuh gebannt!

mehr lesen

Was tun, wenn über Sie gelästert wird? 5 Tipps

Was tun bei Lästereien? Lohnt sich die Aufregung? „Stop, breath, action“ lernen meine Tauchschüler als Eselsbrücke bei unvorhergesehenen Ereignissen. Das ist auch außerhalb des Wassers eine gute Idee. Also, erst einmal innehalten, durchatmen und erst dann mit Bedacht reagieren. Schon wenige Sekunden genügen oft für eine Einschätzung der Situation und führen zu angemessenen Entscheidungen.

Wie wäre es mit 5 Tipps zum Umgang mit Lästereien?

mehr lesen

Glaubwürdigkeit: Walk your Talk oder Wasser predigen und Wein saufen?

Ich liebe meine Berufung. Mit dem Rad zum Termin? Das hilft beim Denken. Flüge mitten in der Nacht mag ich weniger, die Gespräche die sie mir ermöglichen schon. Schließlich geht es bei meiner Arbeit um Themen die auf die eine oder andere Weise jeden Menschen betreffen, der sich entwickeln möchte. So profitiere ich selbst von der Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Unternehmen, Persönlichkeiten und Themen. Nein, deswegen verzichte ich trotzdem nicht auf mein Honorar. Schließlich profitieren davon ja alle Beteiligten.

mehr lesen

Nimmt der Narzissmus in unserer Kultur zu und woran erkennen Sie Narzissten?

Narzissten treiben Macht, Ruhm, und Anerkennung an. Das ist doch nicht schlecht, oder? Gäbe es nicht so viele Menschen mit narzisstischen Tendenzen, dann gäbe es viele Errungenschaften und Rekorde nicht. Allerdings müssten wir auch nicht unter den vielen Nachteile leiden. So faszinierend Narzissten auf dem ersten Blick erscheinen mögen, so egoistisch und gefühlskalt sind sie in Wirklichkeit. Nur ihr Selbstmitleid ist grenzenlos. Fehler machen nur die anderen.

mehr lesen
Oft ist die schlimmste Entscheidung, keine zu treffen!