Quorum

Abstimmungsregeln
Quorum

Quorum

 

Das Wort lateinische Wort „Quorum“ bedeutet „von denen“. Bei Abstimmungen weist es darauf hin, dass bei einer Abstimmung eine genau festgelegte Zahl von Stimmen erforderlich ist, damit die Abstimmung gültig ist.

Im Deutschen Bundestag können beispielsweise nur dann Beschlüsse gefällt werden, wenn mehr als die Hälfte der Abgeordneten anwesend ist. Das ist dann das Quorum.

 

 

 

Festes Quorum

 

Bein Abstimmungen in der Politik, in Vereinen oder auch bei Volksabstimmungen gibt es üblicherweise ein festes Quorum, dass in einem Gesetz oder der Vereinssatzung festgelegt ist. Das Quorum soll verhindern, dass eine Abstimmung auch dann gültig ist, wenn nur sehr wenige Personen teilgenommen haben. Wenn das Quorum nicht erreicht wird, hat das Ergebnis keine Bedeutung.

Nach der Bundestagswahl wurde ich gefragt, wen ich aufgrund seiner Rhetorik als Bundeskanzler und in Spitzenfunktionen favorisieren würde. Über diese direkte Verknüpfung von rhetorischen Fertigkeiten und Eignung zur Führung war selbst ich verwundert. Ich lebe zwar davon mich für überzeugende Präsentationen einzusetzen, doch das ging selbst mir zu weit. Verzeihung, da hört der Spaß bei mir auf. Die Eignung für ein Amt ist nicht ausschließlich an die rhetorischen Fähigkeiten geknüpft. Ich setze mich dafür ein, dass verdiente Angebote, also Botschafter und Botschaft Gehör finden. Dann kann die Zielgruppe entscheiden, wer ihre Interessen besser vertritt. Für pure Verpackung ohne Inhalt bin ich nicht zu begeistern.

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie sich und Ihre Botschaft überzeugend präsentieren.

 

Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.