Fabel

Glossar zu Rhetorik, Präsentation, Kommunikation,...
Fabel

Fabel

 

Der Begriff Fabel kommt aus dem Lateinischen und meint Erzählung beziehungsweise Geschichte.

In Fabeln werden Geschichten erzählt, in denen meist Tiere vermenschlicht (menschengestaltig = anthropomorph) werden, also die Rollen von Menschen mit typischen Charaktereigenschaften einnehmen. So werden meist moralische Themen verdeutlicht. Diese Form der Stellvertretung erlaubt eine freiere Sicht auf eigenes Verhalten, wo bei direkter Ansprache Widerstand wahrscheinlich wäre.

 

 

 

Beispiele für Fabeln

 

Als bekanntester Fabeldichter gilt wohl Aesop. Es existieren jedoch auch zahlreiche weitere aktuelle Beispiele, wie „Die Farm der Tiere.“ von George Orwell.

P.S.

 

Was halten Sie von Fabeln?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Glossar

 

In diesem Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie und Ihr Angebot überzeugen - in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

 

Coaching Berlin