Rhetoriktrainings & Präsentationstrainings in Berlin: Die rhetorische Neunte!

Rhetorikseminar, Rhetorikkurs, Redetraining, Rhetoriktraining bzw. Präsentationstraining in Berlin und ...

 

Rhetorik- und Präsentationstraining mit Karsten Noack Training & Coaching Berlin

Überblick

 

 

 

 

Rhetorikseminar, Rhetorikkurs, Redetraining, Rhetoriktraining bzw. Präsentationstraining

 

 

Überreden ist etwas anderes als Überzeugen.

Karsten Noack

 

 

Verehrtes Publikum,

dürfte ich kurz um Ihre Aufmerksamkeit bitten?

Sind Sie Führungskraft, selbstständiger Unternehmer oder eine Person der Öffentlichkeit und müssen häufig vor Menschen sprechen, in Reden, bei Vorträgen, vor der Kamera? Dann bitte ich Sie, sich einmal ehrlich selbst zu fragen, ob Sie Ihrer Meinung nach diese Aufgabe bereits souverän und überzeugend erfüllen, das heißt, ob Sie Ihrer Stimme auch genügend Ausdruck geben, Ihre Körpersprache bis in den kleinen Finger beherrschen, ob Sie Präsentationen immer nach den geeignetsten Strukturformeln aufbauen, Ihr Publikum auch ohne Zirkuseinlagen bei Laune halten können und mit kritischen Fragen oder unsachlichen Bemerkungen gekonnt umgehen.

Na, Sie wissen nicht so recht? Eigentlich sollte es viel häufiger Ihrem Publikum als Ihnen die Sprache verschlagen, eigentlich wollen Sie, dass es von einer Entzückung in die andere taumelt, eigentlich ist es Ihr Ziel, zu bewegen, zu begeistern, zu inspirieren anstatt verklemmt-pathetisch in hochtrabenden Worten wie ein Phrasomat erschreckend wenig zu sagen …

Dann sollten Sie ein Rhetorik-Training buchen – entweder als Teilnehmer eines Gruppenseminars oder in Form eines Einzeltrainings. … Ob am Ende ein lebensgroßes Ölgemälde von Ihnen in der Hall of Fame der Global Speakers Federation hängen wird, liegt dann aber doch bei Ihnen.

Und nur ganz nebenbei gesagt: Sie haben hier gerade schon eine der Möglichkeiten kennengelernt, eine Rede zu strukturieren: die AIDA-Redeformel: Aufmerksamkeit erwecken (Attention) – Aufmerksamkeit in Interesse umwandeln (Interest) – Wunsch erzeugen (Desire) – zum Handeln motivieren (Action).

 

 

 

 

Gruppen- oder Einzeltrainings

 

 

 

 

 

Offene Trainings und Auftragstrainings

 

Wie, wo, wann? Termine für offene Trainings finden Sie hier und hier Informationen zu Auftragstrainings.

Ihr Trainer für Rhetorik und Präsentation

 

Seit vielen Jahren unterstütze ich Menschen dabei sich und Ihre Botschaft überzeugend zu präsentieren. Im Rahmen der Präsentationstraining gebe ich weiter, worauf es meiner Erfahrung nach ankommt: Sie lernen, ganz präsent zu sein und so auf Ihr Können, Ihr Wissen, Ihr Angebot voll zuzugreifen. Ich setze alles daran, damit Sie und Ihre Botschaft überzeugen. Profitieren Sie von meinen Erfahrungen aus Marketing, Psychologie und Rhetorik.

Mehr über mich erfahren Sie in meinem Profil.

Präsentationscoach Karsten Noack

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Lassen Sie uns ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail ([email protected]), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/…” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.

Was Nutzer sagen

 

Ich habe inzwischen meine erste große Pressekonferenz hinter mir. Das Feedback war großartig und das Moderationstraining hat sich bezahlt gemacht.

Mario Stein
Berlin

 

Ich empfehle das Präsentationstraining mit Karsten Noack allen, die ihre Inhalte möglichst klar und überzeugend anderen Menschen vermitteln möchten! Der Trainer teilt seinen reichen Erfahrungsschatz auf sehr angenehme Weise mit den Teilnehmern. Die Kombination aus Gruppen- und Einzeltraining mit Coaching war ideal für mich. Beides bewegte andere Themen voran. Weit mehr als nur die vielen praktischen Techniken habe ich mitgenommen. Jetzt setze ich mehr auf wirkungsvolle Sprache und Gesten, als auf Folien und Beamer.

Charlotte Neuhaus
Berlin

 

Die gesamte Geschäftsführung war vom Kommunikationstraining begeistert und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. Ich bedanke mich für das intensive Einzeltraining.

Silke Hoffmann
München

 

Das Schlagfertigkeit auch mit Respekt möglich ist und die größte Kunst darin besteht Angriffe im Vorhinein schon durch die Körpersprache zu begegnen beeindruckt mich noch immer. Und, wenn jemand es nicht anders will, bin ich bereit das Gelernte einzusetzen. Es hat Spaß gemacht!

Stefan Kraus
Berlin

Artikel zu Rhetorik und Präsentationen

 

Eröffnungsrede bei einer Debatte: Tipps, Aufbau,…

Beispiel für eine Eröffnungsrede bei einer Debatte. Der Einstieg zählt!

Top oder Flop: Wie steht es um die Redekultur in Deutschland?

Was sagt die aktuelle Redekultur, also die Art und Weise, wie öffentliche Reden gehalten und eingesetzt werden – und auf welche Beachtung sie treffen – über unsere Gesellschaft? Wie macht sich das so oft als Land der Dichter und Denker gepriesene Volk in Reden und Präsentationen?

mehr lesen

Nutzen Sie Unternehmenspräsentationen für Ihre Karriere

Tun Sie sich und Ihrem Unternehmen einen großen Gefallen; liefern Sie eine hervorragende Präsentation.

Die meisten größeren Unternehmen kommen mindestens einmal im Jahr im großen Kreis zusammen. Nutzen Sie die Chance! Bringen Sie sich ein, tun Sie sich und Ihrem Unternehmen einen großen Gefallen; liefern Sie eine wahrhaft wirkungsvolle Präsentation. Es ist eine hervorragende Gelegenheit zu zeigen, was Sie können und wofür Sie stehen.

mehr lesen

Lampenfieber und Aufführungsängste sind nicht dasselbe, Schluss mit dem Tabu!

Während das Lampenfieber als mitunter sogar leistungssteigernde Angst gilt, führt die Aufführungsangst bei Musikern zu Leistungsminderung bis hin zu Spielblockaden. Wenn ich meine Erfahrungen mit Musikern zugrunde lege, scheinen sehr viele von ihnen unter den Auswirkungen von Aufführungsängsten zu leiden. Aufführungsängste sind gefürchtete Begleiterscheinungen bei der Arbeit von Künstlern. Doch es scheint ein Tabu darüber verhängt worden zu sein. Es wird nicht oder nur selten darüber geredet. Deshalb bleiben viele Betroffene mit Ihren Ängsten allein und veruchen die Ängste zu verstecken, anstatt sie mit Unterstützung aufzulösen.

mehr lesen

Welche Rolle spielt Körpersprache bei Lampenfieber?

Die Psyche wirkt sich auf den Körper und damit auf die Körpersprache aus. Wenn Sie verkrampft, nervös und ängstlich sind, nimmt Ihr Körper automatisch eine Schutz suchende, abwehrende oder zurückweichende Haltung ein. Typisch sind verschränkte Arme, hinter dem Rednerpult verstecken und ausweichender Blick.

mehr lesen

Aktives Zuhören: 13 Tipps für das aktive Zuhören

Die meisten Menschen schätzen einen guten Zuhörer. Doch im Zweifelsfall reden die meisten selbst lieber, als zuzuhören. Es ist wohl nicht so einfach, wie es erscheint, mit dem Zuhören. Doch es lohnt sich, Gesprächspartnern die verdiente Aufmerksamkeit zu widmen.

Aktives Zuhören ist leicht und lohnt sich. Der Artikel verrät, wie es geht.

mehr lesen

Respekt: Darf es etwas mehr sein oder kann das weg?

Respekt: Hat das noch Platz in der heutigen Zeit? Die Bedeutung von Respekt ist vergleichbar mit Wertschätzung und ehrerbietender Aufmerksamkeit gegenüber einer anderen Person oder einer Gruppe. Der Begriff wird meist auf zwischenmenschliche Beziehungen angewendet, kann aber auch auf spezielle Herausforderungen oder Tiere angewendet werden.

mehr lesen

Prost! Alkohol hilft ganz gut bei Lampenfieber und 12 Alternativen für einen sicheren Auftritt

„Alkohol hilft ganz gut bei Lampenfieber, da wird man lockerer! Es muss ja nicht zu viel sein. Dann zittern auch die Hände nicht so.“ behauptet ein Teilnehmer im Forum und ich hoffe, es ist seine Form von Humor. Den teile ich dann zwar ebenso wenig wie den Inhalt der Behauptung; Wein auf Bier, das rat‘ ich dir. Bier auf Wein, dass lass‘ sein. Nicht jede Empfehlung ist so gut, wie sie klingt!

Besser: 12 Tipps die bei Lampenfieber helfen, ohne einen Kater zu verursachen.

mehr lesen