01577 704 53 56 (Anfragen bitte per Mail) mail@karstennoack.de

Vorbereitung einer Stellungnahme (Statement)

Eine Stellungnahme (Statement) erfordert professionelle Vorbereitung
Glossar Rhetorik und Kommunikation - Stellungnahme / Statement

Überblick

 

 

 

 

Stellungnahme / Statement

 

Eine Stellungnahme beziehungsweise ein Statement (auch Emergency-Statement oder Notfall-Statement) ist eine kurze, in sich geschlossene Information. Das Statement ist in kurzen Sätzen vorzubereiten, bevor mit dem Medienvertreter gesprochen wird. Rückfragen von Medienvertretern werden nicht beantwortet. Der Ausstieg aus einem Statement beinhaltet oft den Hinweis auf weitere Informationen, die zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

 

 

 

Vorbereitung von Stellungnahmen

 

Eine Stellungnahme erfordert gründliche Vorbereitung. Unterstützung von verschiedenen Experten, wie Juristen für rechtliche Fragen und Kommunikationsberatern für den Auftritt empfiehlt sich für heikle Themen beziehungsweise, wenn die Gelegenheit professionell genutzt werden soll.

 

Unterstützung für Ihren Medienauftritt

 

Du willst die Gelegenheit beim Schopf packen, dich den Fragen stellen und überzeugende Antworten geben? Dann unterstütze ich dich bei der Vorbereitung deines Medienauftritts. Über den Umfang der Unterstützung entscheidest du.

Meine Empfehlung: Zumindest einen Probelauf mit professionellem Feedback solltest du dir und deinem Publikum gönnen. Dann kannst du selbst besser beurteilen, wie du und deine Antworten auf deine Zielgruppe wirken, was du tun und was du besser lassen solltest, wo es Potenziale gibt. Wieso willst du erst nach deinem echten Auftritt solche Rückmeldungen bekommen? Dann ist es für Korrekturen zu spät. Gerade bei Kreuzfeuerinterviews geht es oft heiß her und erst im Anschluss ist dann Zeit das Ergebnis zu betrachten.

Was kostet eine solche professionelle Unterstützung? Hier findest du die Honorare. Du weisst selbst am besten, welcher Aufwand im Verhältnis zum erwarteten Nutzen steht. Profitiere vom Vorsprung. Das geht übrigens auch mit Sitzungen via Telefon oder mit Videounterstützung.

Es wird meist verschwiegen, doch leiden sehr viele Menschen bei ihren Auftritten in den Medien unter sehr intensivem Lampenfieber. Schade, weil das mit entsprechender Hilfe nicht notwendig ist. Nur, für den Fall, …

 

Frage mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für persönliche Fragen und Terminvereinbarungen kommen wir am leichtesten über das nachfolgende Kontaktformular zusammen. Auch per E-Mail bin ich zu erreichen: mail@karstennoack.de

Aktuell ausschließlich in Ausnahmefällen für spezielle Fragen: Mobil 01577 / 704 53 56, Telefon 030 / 864 213 68. Telefonisch bin ich in Notfällen von montags bis donnerstags am ehesten in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen. Meist bin ich im Einsatz, hinterlasse dann bitte eine Nachricht mit deiner Telefonnummer in Deutschland. Denke unbedingt daran, sehr konkret den Anlass des Anrufs zu nennen. Ich rufe dann so schnell wie möglich zurück.

Hinweise zum Datenschutz findest du hier. Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen befinden sich deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das passt, freue ich mich auf eine intensive Zusammenarbeit.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

 

 

 

Nachricht

 

Um es uns beiden leicht zu machen, bitte ich dich dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist dir überlassen, was du einträgst. Umso genauer du bist, desto einfacher folgt von mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklärst du dich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Dir ist bekannt, dass du deine Einwilligung jederzeit widerrufen kannst. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden —meist sehr schnell..

 

 

Anmerkungen:

In der Adresszeile des Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran ist eine sichere Verbindung (SSL) zu erkennen.

Antworten auf häufige Fragen

Was ist ein Statement?

Ein Statement ist eine öffentliche Erklärung, in der eine Person oder eine Organisation ihre Meinung, ihre Haltung oder ihre Absichten zu einem bestimmten Thema zum Ausdruck bringt. Ein Statement kann in verschiedenen Formen abgegeben werden, wie zum Beispiel in einer Rede, in einer Pressemitteilung oder in einer schriftlichen Erklärung.

Statements werden häufig von politischen oder öffentlichen Personen abgegeben, um ihre Haltung zu einem bestimmten Thema klarzumachen oder um die Öffentlichkeit über ihre Absichten zu informieren. Sie werden auch von Unternehmen oder Organisationen abgegeben, um ihre Haltung zu einem bestimmten Thema klarzumachen oder um die Öffentlichkeit über ihre Pläne und Aktivitäten zu informieren.

Ein Statement sollte klar und deutlich formuliert sein und die Haltung oder Absichten der Person oder Organisation klar zum Ausdruck bringen. Es sollte gut recherchiert und gut durchdacht sein, um sicherzustellen, dass es glaubwürdig ist und dass es von dem Publikum akzeptiert wird.

Worauf ist bei einem Statement zu achten?

Wenn Sie ein Statement abgeben, gibt es einige wichtige Qualitäten, auf die Sie achten sollten, um sicherzustellen, dass es wirksam und glaubwürdig ist:

  1. Klarheit und Deutlichkeit:
    Stellen Sie sicher, dass Ihr Statement klar und deutlich formuliert ist und dass es die Haltung oder Absichten, die Sie zum Ausdruck bringen möchten, klar zum Ausdruck bringt. Vermeiden Sie es, vage oder unklare Aussagen zu machen.

  2. Logik und Struktur:
    Achten Sie darauf, dass Ihr Statement logisch aufgebaut ist und dass es eine klare Struktur hat. Verwenden Sie Überschriften oder Absätze, um Ihr Statement zu gliedern und es leichter verständlich zu machen.

  3. Faktenbasis:
    Stellen Sie sicher, dass Ihr Statement auf soliden Fakten und Beweisen basiert. Vermeiden Sie es, Meinungen oder Annahmen als Fakten darzustellen.

  4. Persönliche Verantwortung:
    Zeigen Sie, dass Sie persönlich verantwortlich für das sind, was Sie sagen, und dass Sie die Konsequenzen Ihrer Aussagen tragen. Vermeiden Sie es, andere für Ihre Haltungen oder Absichten verantwortlich zu machen.

  5. Verbindlichkeit:
    Machen Sie klar, dass Sie bereit sind, die Konsequenzen Ihrer Aussagen zu tragen und dass Sie sich an das halten werden, was Sie gesagt haben. Vermeiden Sie es, Aussagen zu machen, die Sie später nicht einhalten können oder wollen.

  6. Einfühlungsvermögen:
    Berücksichtigen Sie die Perspektiven und Gefühle anderer, wenn Sie Ihr Statement abgeben. Vermeiden Sie es, andere zu beleidigen oder zu verletzen, und zeigen Sie Respekt und Verständnis für ihre Ansichten.

Wann misslingt ein Statement?

Mögliche Gründe für ein Misslingen von Statements sind:

  • Wenn es nicht gut geplant und strukturiert ist und es nicht klar und deutlich formuliert ist.
  • Wenn es auf wenig soliden Fakten oder Beweisen basiert oder wenn es vage oder unklare Aussagen enthält.
  • Wenn es nicht auf die Perspektiven und Gefühle anderer Rücksicht nimmt und wenn es andere beleidigt oder verletzt.
  • Wenn die Person, die es abgibt, nicht bereit ist, die Konsequenzen ihrer Aussagen zu tragen und wenn sie sich nicht an das hält, was sie gesagt hat.
  • Wenn es nicht gut geplant und strukturiert ist und wenn es nicht klar und deutlich formuliert ist.
  • Wenn es andere beleidigt oder verletzt.
  • Wenn Aussage und Körpersprache nicht kongruent sind.

Welche Rolle spielt Körpersprache bei Statements?

Die Körpersprache spielt eine wichtige Rolle bei der Übermittlung von Statements, da sie dazu beitragen kann, dass eine Nachricht besser verstanden und glaubwürdiger wird. Die Körpersprache kann auch dazu beitragen, dass eine Person authentisch und überzeugend wirkt.

 

Einige wichtige Aspekte der Körpersprache, die bei Statements beachtet werden sollten, sind:

  • Haltung:
    Eine aufrechte Haltung kann dazu beitragen, dass eine Person selbstsicher und überzeugend wirkt. Eine schlaffe Haltung hingegen kann dazu führen, dass eine Person unsicher oder wenig überzeugend wirkt.
  • Blickkontakt:
    Der Blickkontakt mit dem Publikum kann dazu beitragen, dass eine Person authentisch und überzeugend wirkt. Vermeiden Sie es, den Blickkontakt zu vermeiden oder ständig wegzuschauen, da dies dazu führen kann, dass Sie unsicher oder unglaubwürdig wirken. Es wird Ihnen leicht unterstellt, das Sie lügen.
  • Mimik und Gestik:
    Mimik und Gestik können dazu beitragen, dass eine Nachricht besser verstanden wird und dass sie glaubwürdiger wirkt. Achten Sie darauf, dass Ihre Mimik und Gestik natürlich und ungezwungen wirken und dass sie zu dem passen, was Sie sagen. Vermeiden Sie es, Mimik oder Gestik zu zeigen, die missverständlich oder verwirrend wirken könnten.
  • Gesten:
    Die Verwendung von Gesten kann dazu beitragen, dass eine Nachricht besser verstanden wird und dass sie glaubwürdiger wirkt. Achten Sie darauf, dass Ihre Gesten natürlich und ungezwungen wirken und dass sie zu dem passen, was Sie sagen. Vermeiden Sie es, gestikulierende Bewegungen zu machen, die ablenkend wirken oder die Aufmerksamkeit des Publikums von Ihrem Statement ablenken.

Wann sollte in Statements nicht gelächelt werden?

Es gibt bestimmte Situationen, in denen es sinnvoll sein kann, in Statements nicht zu lächeln. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie über ein ernstes oder besorgniserregendes Thema sprechen oder wenn Sie eine ernste Haltung oder Absicht zum Ausdruck bringen möchten.

In solchen Fällen kann das Lächeln unpassend oder sogar ablenkend wirken und dazu führen, dass die Aussage weniger glaubwürdig oder weniger ernst genommen wird. Stattdessen solltest du möglicherweise eine ernste oder besorgte Mimik zeigen, um zu vermitteln, dass Sie das Thema ernst nehmen und dass Sie sich Gedanken machen.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Lächeln in Statements nicht immer unangebracht ist und dass es in manchen Fällen sogar sinnvoll sein kann. Wenn Sie beispielsweise über ein Thema sprechen, das positiv oder ermutigend ist, kann das Lächeln dazu beitragen, dass Sie positiv und einladend wirken und dass Sie eine Verbindung zu Ihrem Publikum herstellen.

Wie wichtig ist die Stimme bei einem Statement?

Die Stimme spielt eine wichtige Rolle bei der Übermittlung von Statements, da sie dazu beitragen kann, dass eine Nachricht besser verstanden und glaubwürdiger wird. Die Stimme kann auch dazu beitragen, dass eine Person authentisch und überzeugend wirkt.

Einige wichtige Aspekte der Stimme, die bei Statements beachtet werden sollten, sind:

  • Klarheit und Deutlichkeit:
    Stellen Sie sicher, dass Ihre Stimme klar und deutlich ist und dass jedes Wort verständlich ausgesprochen wird. Vermeiden Sie es, undeutlich oder undeutlich zu sprechen, da dies dazu führen kann, dass Ihr Statement nicht verstanden wird.

  • Lautstärke und Modulation:
    Achten Sie darauf, dass Ihre Stimme laut genug ist, um von allen im Raum gehört zu werden, aber vermeiden Sie es, zu laut zu sprechen. Verwenden Sie auch die Modulation Ihrer Stimme, um Ihre Aussagen zu betonen und um Interesse zu wecken.

  • Betonung:
    Verwenden Sie die Betonung, um wichtige Worte oder Aussagen hervorzuheben und um Ihrem Statement Nachdruck zu verleihen.

  • Pausen:
    Nutzen Sie Pausen, um Ihre Aussagen zu betonen und um Ihrem Statement Zeit zu geben, von Ihrem Publikum verarbeitet zu werden.

Welche Rolle spielt die Haltung bei Statements?

beitragen kann, dass eine Person selbstsicher und überzeugend wirkt. Eine aufrechte Haltung kann dazu beitragen, dass eine Person selbstsicher und überzeugend wirkt, während eine schlaffe Haltung dazu führen kann, dass eine Person unsicher oder wenig überzeugend wirkt.

Einige wichtige Aspekte der Haltung, die bei Statements beachtet werden sollten, sind:

  • Aufrechter Stand:
    Vermeiden Sie es, während Ihres Statements zu wackelig oder zu schlaff zu stehen. Stellen Sie sich stattdessen aufrecht hin und halten Sie den Kopf hoch, um selbstsicher und überzeugend zu wirken.
  • Entspannter Körper:
    Vermeiden Sie es, während Ihres Statements verkrampft oder angespannt zu wirken. Stattdessen solltest du versuchen, entspannt und locker zu wirken, indem Sie beispielsweise die Schultern locker hängen lassen und die Arme locker herabhängen lassen.
  • Körperausrichtung:
    Richten Sie Ihren Körper in Richtung Ihres Publikums aus, um Interesse und Aufmerksamkeit zu wecken. Vermeiden Sie es, sich abzuwenden oder sich von Ihrem Publikum abzuwenden, da dies dazu führen kann, dass Sie wenig überzeugend wirken.
  • Gesten und Bewegungen:
    Verwenden Sie gesten und Bewegungen, um Ihre Aussagen zu unterstreichen und um Ihr Statement lebendiger und interessanter zu machen. Vermeiden Sie es jedoch, gesten oder Bewegungen zu machen, die ablenkend oder unnatürlich wirken.

P.S.

 

Wie bereiten Sie sich auf Stellungnahmen vor?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Glossar

 

Im Glossar warten Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass du sowohl mit Persönlichkeit als auch Botschaft überzeugst –in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

 

Frage ruhig! Wenn du trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig geworden bist, sende mir doch eine Nachricht.

 

 

Die Artikel sind meist kurze Auszüge der umfangreicheren Kursunterlagen, die Teilnehmende im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack 
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2004
Überarbeitung: 10. April 2024
AN: #371
K:
Ü:

error: Copyright