01577 704 53 56 (Anfragen bitte per Mail) mail@karstennoack.de

Wir sind auf Sendung! Vorbereitung von Auftritten in den Medien

Medientraining und Beratung in Berlin & online für deinen überzeugenden Medienauftritt

Medientraining

Vorbereitung für Medienauftritte

 

Damit dein Auftritt vor Kamera und Mikrofon erfolgreich ist, kannst du die Tipps für Medienkompetenz lesen und anschauen. Für wichtige Auftritte lege ich dir konkretes Medientraining und Beratung ans Herz, damit du und deine Botschaft überzeugen.

Vorbereitung von Auftritten in den Medien

 

Du kannst von dem, was du nicht fühlst, nicht reden.

William Shakespeare

 

 

 

Medienauftritte

 

Es kommt oft schnell und unerwartet: Ein Sender ruft an und bittet um einen Beitrag. Meist geht es um ein Thema, in dem sei dich gut auskennst, die zu erwartenden Fragen kannst du leicht beantworten. Doch vor laufender Kamera oder live im Studio steigt der Adrenalinspiegel plötzlich lebensbedrohlich an: Von einem Moment auf den anderen hat der zuvor so sorgfältig geknüpfte rote Faden sich zum Wollknäuel verworren, sich zu konzentrieren fällt dir so schwer wie Marathonläufer:innen die letzten Meter vor der Zielgeraden, und deine Redepausen sind weniger dramaturgischer Auftakt zu einer gleich folgenden unanfechtbaren Fachexpertise, als vielmehr Zeichen dafür, dass du deine Gedanken sortieren sollest.

Selbst den besten Redner:innen gelingt es in solchen Situationen häufig nicht mehr, all ihre Qualitäten glaubhaft zu vermitteln. Doch deine Glaubwürdigkeit steht im Zentrum der Aufmerksamkeit – es geht darum, deine Aussagen klar und auf den Punkt hin zu formulieren, überzeugende Präsenz zu zeigen und auf gegebenenfalls unbequeme Fragen souverän zu reagieren.

 

 

 

Alles auf Anfang! – Das Angebot: individuelle Vorbereitung

 

Damit du Medienschaffenden und Publikum positiv im Gedächtnis bleibst, lasse dich von mir als jemandem, der selbst schon bei zahlreichen Gelegenheiten vor der Kamera stand, bei deinem bevorstehenden Medienauftritt beraten. Ich mache dich mit den Spielregeln der Medien vertraut und unterstütze dich durch intensives Coaching und Einzeltraining dabei, …

  • deine Konzentrationsfähigkeit im Scheinwerferlicht zu stärken und Ihre Argumente jederzeit abrufbar zu machen,
  • deine Aussagen und Wortwahl zu präzisieren, um nicht nur nervöse Einfälle zu kommunizieren, sondern Denkresultate zu liefern,
  • sich gegenüber Kritikern nicht als Dünnhäuter zu erweisen, sondern souverän mit Provokation, unsachlichen Fragen und Unterstellungen umzugehen und
  • deine Ausstrahlung, Stimmkraft, Mimik und Gestik zu optimieren.

Und nun begrüße ich live bei uns im Studio …

Video


Erst, bei Start des Videos wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Dein Medientrainer

Seit vielen Jahren unterstütze ich Menschen dabei sich und ihre Botschaft überzeugend zu präsentieren. Im Rahmen der Vorbereitung auf wichtige Präsentationen vor Publikum und in den Medien gebe ich weiter, worauf es meiner Erfahrung nach ankommt: Du lernst, ganz präsent zu sein und so auf dein Können, dein Wissen, dein Angebot voll zuzugreifen. Ich setze alles daran, damit du und deine Botschaft überzeugen. Profitiere von meinen Erfahrungen aus Marketing, Psychologie und Rhetorik.

Mehr über mich erfährst du in meinem Profil.

Frage mich ruhig persönlich

 

Du wünschst dir professionelle Unterstützung? Lasse uns dazu ins Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichst du mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlasse dann bitte eine Nachricht mit deiner Telefonnummer in Deutschland. Denken unbedingt daran, sehr konkret den Anlass des Anrufs zu nennen. Ich rufe  dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz befinden sich hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen findest du deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für dich passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Du kannst auch dieses Formular nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist dir überlassen, was du einträgst. Die Anschrift ist recht hilfreich, wenn bei einer Buchung auch die richtige Anschrift auf der Rechnung stehen soll, macht es das leichter. Wobei es ja noch andere Wege der Nachrichtenübermittlung gibt. Umso genauer du bist, desto einfacher machen es mir eine schnelle und qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklärst du dich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Dir ist bekannt, dass du deine Einwilligung jederzeit widerrufen kannst. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht..

7 + 7 =

Anmerkungen:

In der Adresszeile des Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

Wenn dann richtig: Medientraining 1:1 ist weit besser als Gruppentraining

 

 

Medientraining in Gruppen

 

Medientrainings werden häufig für Gruppen angefragt. Und, wenn das Trainerhonorar je Tag ohnehin feststeht, dann können doch auch gleich möglichst viele Personen daran teilnehmen, oder? Ja, wenn es nicht auf das Ergebnis ankommt.

 

 

 

Einzeltraining bietet das beste Verhältnis von Aufwand und Nutzen

 

So verständlich es ist, möglichst viel aus einer Investition zu schöpfen, so sehr geht das in solchen Weiterbildungen wie Präsentationstraining und Medientraining nach hinten los. Das Gegenteil ist der Fall; je kleiner die Gruppen, desto intensiver und desto wirksamer. Wobei auch hier gilt, Einzeltraining ist die erste Wahl. Während ein recht allgemeines Einstiegsgruppentraining zwar ganz nett sein kann, verschwendet es allerdings, jenseits des sozialen Austauschs mit anderen Personen, eine Menge Zeit. Kaum ein relevanter Aspekt ist nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen noch für jeden Teilnehmer gleichermaßen von Bedeutung. Und viele der für den einen Teilnehmer erforderlichen Empfehlungen sind bei anderen nicht geeignet. Die gezielte Zusammenarbeit bei Einzeltraining dagegen ermöglicht vieles, dass in Gruppen so nicht ohne Weiteres geht. Zumal Medientraining durchaus auch recht persönlich sein kann, je nach Thema und Persönlichkeit.

 

 

 

Wann Medientraining in Gruppen geeignet ist

 

Ein Gruppentraining in diesem Bereich ist nicht grundsätzlich schlecht. Es hat seine Berechtigung, wenn das Medientraining in erster Linie einen Überblick liefern soll, die Teilnehmer auf einem möglichst gleichen Niveau sind und der Teamentwicklungsgedanke eine wesentliche Rolle spielt. Ansonsten ist Einzeltraining die deutlich bessere Wahl.

 

 

 

Intensives Lampenfieber

 

Leichtes Lampenfieber ist vollkommen in Ordnung, auch in Gruppentrainings. Doch Teilnehmer mit tief sitzenden Ängsten sollten schon deswegen nicht an Gruppentrainings teilnehmen, weil es sich dadurch deutlich verschlimmern kann. Außerdem sollte auch bei Einzelsitzungen sichergestellt werden, dass beim Anbieter entsprechende Aus- und Weiterbildungen und auch die Zulassungen für solche Themen vorhanden sind. Als äußerst intensives Lampenfieber wahrgenommene Ängste können tatsächlich Auftrittsangst, Redeangst oder eine ähnliche Symptomatik sein. Hier sind Experten mit Erfahrung erforderlich.

Antworten auf häufige Fragen

Wann lohnt sich die Vorbereitung eines Medienauftritts?

Im Grunde profitiert jeder Auftritt von einer fundierten Vorbereitung. In der Praxis orientiert sich die Entscheidung für die professionelle Unterstützung bei Medienauftritten am Verhältnis des erwarteten Nutzens zum Aufwand. Wobei misslungene Auftritte großen Schaden anrichten können.

Was kostet die Unterstützung bei der Vorbereitung von Medienauftritten?

Die Angaben zum Honorar finden Sie hier.

Was ist Medientraining?

Medientraining ist eine spezielle Form des Kommunikationstrainings, die Menschen mit Medienkontakt hilft, das Verhalten von Journalist:innen zu verstehen, häufige Fallen zu vermeiden, sich sicher auf ihre Botschaften zu konzentrieren und zu gestalten.

Beim Medientraining geht es darum, dass Sie jedes Mal, wenn Sie mit einem Medienvertreter, einem Reporter, einem Journalist:innen oder einem Talkshow-Moderator sprechen müssen, bequem, selbstbewusst und entspannt wirken. Und heutzutage geht es auch darum, dass Sie in den sozialen Medien und in den von Ihnen erstellten Medien vor Ihrer eigenen Kamera sprechen.

Wie kann ein Medientraining Sie unterstützen?

Medientraining hilft Ihnen, sich vor der Kamera wohl zu fühlen. Vor allem unterstützt es Sie dabei, den Zweck Ihres Medieninterviews zu erkennen und eine prägnante Botschaft zu formulieren. Eine Botschaft, die Sie innerhalb von 30 Sekunden oder sogar weniger vermitteln können. Das Medientraining hilft Ihnen dabei, eine Strategie zu entwickeln, mit der Sie selbst herausfordernde Fragen beantworten können, die Ihnen während eines Interviews gestellt werden könnten.

Welche Arten von Medienauftritten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Medienauftritten, die von Personen oder Organisationen durchgeführt werden können, um ihre Botschaften oder Informationen an ein breites Publikum zu vermitteln. Einige Beispiele für Medienauftritte sind:

  1. Interviews: Dabei werden Personen von Journalist:innen oder Moderatoren zu verschiedenen Themen befragt, die für das Publikum von Interesse sein könnten. Interviews können im Radio, im Fernsehen, in Printmedien oder online stattfinden.
  2. Pressekonferenzen: Dabei werden Personen oder Organisationen von Journalist:innen befragt, um über aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen zu informieren. Pressekonferenzen können live oder aufgezeichnet stattfinden und werden häufig von Politiker:innenn, Unternehmensvertretern oder anderen Prominenten gehalten.
  3. Talkshows: Dabei werden Personen in einer längerfristigen Diskussion mit einem Moderator oder anderen Gästen zu einem bestimmten Thema befragt. Talkshows werden häufig im Fernsehen oder Radio ausgestrahlt und können sich auf verschiedene Themenbereiche beziehen, von Politik und Gesellschaft bis hin zu Unterhaltung und Lifestyle.
  4. Podcasts: Dabei handelt es sich um Audioaufnahmen, die zu einem bestimmten Thema produziert werden und die sich an ein breites Publikum richten. Podcasts können zu verschiedenen Themen angeboten werden und können online oder über spezielle Podcast-Apps abonniert werden.
  5. Social-Media-Auftritte: Dabei nutzen Personen oder Organisationen soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram, um ihre Botschaften oder Informationen an ihre Follower zu vermitteln. Social-Media-Auftritte bieten die Möglichkeit, direkt mit dem Publikum zu interagieren und zu kommunizieren.

Was ist eine Pressekonferenz?

Eine Pressekonferenz ist eine Veranstaltung, bei der Personen oder Organisationen von Journalist:innen befragt werden, um über aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen zu informieren. Pressekonferenzen werden häufig von Politiker:innenn, Unternehmensvertretern oder anderen Prominenten gehalten und dienen dazu, dem Publikum wichtige Informationen zu vermitteln und Fragen zu beantworten.

Pressekonferenzen können live oder aufgezeichnet stattfinden und werden häufig in einem Konferenzraum oder einer anderen öffentlichen Einrichtung abgehalten. Sie können auch über Telefonkonferenzen oder Videokonferenzen durchgeführt werden, um eine größere Anzahl von Journalist:innen zu erreichen.

Pressekonferenzen werden häufig von Regierungen, Unternehmen oder anderen Organisationen veranstaltet, um über wichtige Entwicklungen oder Ereignisse zu informieren, die für das Publikum von Interesse sein könnten. Sie bieten auch die Möglichkeit, Fragen von Journalist:innen zu beantworten und damit Transparenz und Offenheit zu demonstrieren.

Was sind die Chance bei Medienauftritten?

Medienauftritte bieten Personen oder Organisationen die Möglichkeit, ihre Botschaften oder Informationen an ein breites Publikum zu vermitteln. Sie können dazu beitragen, dass sich mehr Menschen für das Thema interessieren und sich informieren und können auch dazu beitragen, dass eine Person oder Organisation bekannter wird und sich einen guten Ruf erwirbt.

Medienauftritte bieten auch die Möglichkeit, direkt mit dem Publikum zu kommunizieren und zu interagieren. Durch die Möglichkeit, Fragen zu beantworten und auf die Bedenken und Anliegen der Zuschauer oder Hörer einzugehen, können Personen oder Organisationen ihre Argumente und Standpunkte besser vermitteln und das Vertrauen der Öffentlichkeit stärken.

Es gibt jedoch auch Risiken bei Medienauftritten, insbesondere wenn die Person oder die Organisation nicht gut vorbereitet ist oder wenn die Botschaft oder Informationen nicht klar vermittelt werden. Ein schlecht geplanter oder durchgeführter Medienauftritt kann dazu führen, dass das Publikum verwirrt oder unzufrieden ist und dass das Ansehen der Person oder Organisation leidet. Es ist daher wichtig, sorgfältig zu planen und gut vorbereitet zu sein, wenn man einen Medienauftritt hat.

Ist jede Presse gute Presse?

Es gibt keine allgemeine Antwort darauf, ob jede Presse gut ist. In manchen Fällen kann eine Berichterstattung in den Medien tatsächlich dazu beitragen, das Ansehen einer Person oder Organisation zu stärken und ihr eine größere Aufmerksamkeit zu verschaffen. In anderen Fällen kann eine Berichterstattung jedoch auch negative Auswirkungen haben und dazu beitragen, dass das Ansehen einer Person oder Organisation leidet.

Es hängt von den Umständen und dem Inhalt der Berichterstattung ab, ob sie als gut oder schlecht betrachtet wird. Eine Berichterstattung, die eine Person oder Organisation in einem positiven Licht zeigt und ihre Erfolge oder Leistungen hervorhebt, kann als gut betrachtet werden. Eine Berichterstattung, die eine Person oder Organisation in einem negativen Licht zeigt oder sie in einer unvorteilhaften Weise darstellt, kann jedoch als schlecht betrachtet werden.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Medienberichterstattung nicht immer objektiv ist und dass sie von den Perspektiven und Interessen derjenigen geprägt sein kann, die sie verfassen oder verbreiten.

Was ist Enthüllungsjournalismus?

Enthüllungsjournalismus, auch als Investigativjournalismus bekannt, ist eine Form des Journalismus, bei der Journalist:innen tiefergehende Recherchen durchführen, um Informationen zu sammeln, die für das Publikum von Interesse sein könnten, aber die normalerweise nicht frei zugänglich sind oder die nicht offen kommuniziert werden.

Enthüllungsjournalismus kann dazu beitragen, Missstände oder Ungerechtigkeiten aufzudecken und das Bewusstsein für wichtige Themen zu schärfen. Er kann auch dazu beitragen, Transparenz und Offenheit zu fördern und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Medien und in die Institutionen zu stärken.

Enthüllungsjournalismus erfordert in der Regel eine sorgfältige Recherche und eine gründliche Dokumentation, um die Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit der veröffentlichten Informationen sicherzustellen. Es kann auch Risiken mit sich bringen, da Journalist:innen, die Enthüllungen veröffentlichen, möglicherweise mit Widerstand oder sogar Gegenmaßnahmen rechnen müssen. Es ist daher wichtig, dass Enthüllungsjournalisten gut vorbereitet und gut informiert sind und sich bewusst sind, welche Risiken sie eingehen.

Ist Vorbereitung für ein Interview sinnvoll?

Ja, die Vorbereitung auf ein Interview ist sehr sinnvoll und kann dazu beitragen, dass das Interview erfolgreich verläuft und die gewünschten Informationen vermittelt werden. Eine gute Vorbereitung hilft dabei, sich auf das Interview vorzubereiten und sich über die Themen, die möglicherweise angesprochen werden, im Klaren zu sein. Sie kann auch dazu beitragen, dass man während des Interviews sicherer und selbstbewusster wirkt und die Antworten klar und präzise formuliert.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man sich auf ein Interview vorbereiten kann. Zum Beispiel kann man:

  • Sich über das Unternehmen oder die Organisation informieren, für das oder die man das Interview hat.
  • Sich über die Person informieren, die das Interview führen wird, und sich über ihre Arbeit und ihre Interessen informieren.
  • Sich über das Thema informieren, das im Interview angesprochen werden wird, und sich über die wichtigsten Punkte und Fragen im Klaren sein.
  • Sich überlegen, welche Botschaften man vermitteln möchte, und sich Notizen machen, um sich daran zu erinnern.
  • Sich überlegen, welche Fragen möglicherweise gestellt werden und sich Gedanken darüber machen, wie man darauf antworten möchte.

Was Klient:innen zum Medientraining sagen

 

Die Rückmeldungen zu meinem Fernsehinterview waren hervorragend und machen sich beim Marketing an zusätzlichen Anfragen deutlich bemerkbar. Das halbtägige Medien-Coaching hat sich gelohnt. Vielen Dank!

Carsten Jung

 

Die durchdachten Übungen vor der Kamera und das konstruktive Feedback zu Wortwahl und Körpersprache waren äußerst hilfreich. Vielen Dank, dass ich von Ihren Erfahrungen profitieren durfte und dabei meinen eigenen Stil pflegen durfte.

Anke Krieger
Darmstadt

 

Wie gut, dass es Ihnen gelungen ist, die Personalabteilung davon zu überzeugen, Einzeltrainings durchzuführen. Als erfahrene Rednerin war ich sehr dankbar über die spezifischen Übungen und Anregungen für die Praxis vor Kamera und Mikrofon. Nicht jeder Trainer ist so offen und bereit so viel preiszugeben. Danke!

Nicole Sommer
Königsstein

 

Das war mit Abstand die beste Wahl. Die bisherigen Weiterbildungen für Kommunikation und Medientraining hatten mich nicht überzeugt. Medientraining Berlin Karsten Noack war der Geheimtipp, den ich gesucht habe. Das Mediencoaching war sensationell.

Jessica Weber
Stuttgart

 

Das professionelle Medientraining in angenehmer Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen. So habe ich in kürzester Zeit sehr viel gelernt, dass Relevanz für meine berufliche Praxis hat.

Günther Rasch
Schweiz

 

Diese Kombination von Präsentationstraining und Medientraining habe ich lange gesucht. Da hat sich auch die Anreise nach Berlin gelohnt. Ich plane bald weitere Sitzungen online mit Herrn Noack als Executive Coach.

Jutta Lehmann
Konstanz

 

Das Mediencoaching hat mir die erforderliche Sicherheit gegeben auch bei der Krisenkommunikation sicher vor die Kamera zu treten. Vielen Dank für die Hilfe vom Medienprofi. Tolle Videoanalyse. Es wurde deutlich, dass Sie reichlich eigene Erfahrungen vor der Kamera haben; das färbt ab.

Angela Sellbach
Berlin

 

Im Interviewcoaching profitierte ich von den umfangreichen Erfahrungen des Trainers und Sparringspartners Karsten Noack. Die Analysen ermöglichten mir nützliche Einblicke, die meinen zukünftigen Umgang mit der Presse verbessern, statt mich vor unbequemen Fragen zu sorgen. Die Übungen geben mir Sicherheit.

Kirsten Hanke
Hamburg

Artikel zur Medienkompetenz

 

19 Tipps für erfolgreiche Radiointerviews

Öffentlichkeit zu bekommen ist eine willkommene Gelegenheit, sich so zu präsentieren, wie Sie gesehen werden wollen. Und ein Radiointerview liefert Ihnen diese Gelegenheit. Erfahren Sie, was zu beachten ist.

Grenzen der Kommunikation: Wer will, versteht uns falsch

Grenzen der Kommunikation: Wer will, versteht uns falsch

Selbst, wenn wir einer Botschaft die entsprechend verdiente Chance verschaffen, es wird nicht immer fair kommuniziert. Dann helfen Ihnen die besten Techniken und immense Vorbereitung nur bedingt. Irgendein Haar lässt sich in jeder Suppe finden, oder hineinzaubern.

mehr lesen
Die Medien als Partner durch Medienkompetenz

Die Medien als Partner durch Medienkompetenz

Ein Auftritt in den Medien ist mit Chancen und Risiken verbunden. Deswegen scheuen viele Menschen den Kontakt, anstatt ihn konstruktiv zu gestalten. Nutzen Sie die Chancen, machen Sie die Medien zum Partner.

mehr lesen
Podcast: Karsten Noack Business Update

Podcast: Karsten Noack Business Update

Im Podcast Business Update, reichen die Themen von praktischen Überlegungen zu dem, was mindestens zeitgemäß im professionellen Bereich, im Business, ist oder es sein sollte.

mehr lesen
Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 3. August 2006
Überarbeitung: 28. Januar 2021
AN: #16316
K: CND
Ü:
Englische Version:

error: Copyright