Darf ich nun auf die Bühne bitten …

Hilfe bei Lampenfieber & Co. in Berlin

 

Coaching bei Lampenfieber - Karsten Noack Coaching & Training Berlin

Lampenfieber loswerden

 

Lampenfieber ist weit verbreitet. Vor einer Gruppe von Menschen zu reden fürchten viele Menschen. So werden Sie Lampenfieber los.

Lampenfieber

 

Die eigene Mitte zu verlassen, ist eine Sache, nicht dahin zurückzukehren, eine andere.

Karsten Noack

Lampenfieber macht keine Freude

 

Feuchte Hände, Herzrasen, eine Gesichtsfarbe wie nach einem Saunagang, zittrige Stimme … Sie leiden unter Lampenfieber?

Ein paar hunderttausend Jahre menschlicher Evolution und unser Gehirn kann immer noch nicht unterscheiden zwischen einem zähnefletschenden Säbelzahntiger und dem Publikum, vor dem wir reden. Es startet noch die gleichen Prozesse und flutet unseren Körper mit unaussprechlichen Stoffen, um unser Überleben zu sichern.

Doch geben Sie dem Fluchtreflex nicht nach. Sie bringen sich sonst um die große Freude, über Ihren Schatten gesprungen zu sein, den Stolz über die eigene Leistung und die Erleichterung, es geschafft zu haben. – „Sie haben gut reden, Herr Noack!“

 

 

 

Bühne frei!

 

Damit Sie Ihren Auftritt glänzend über die Bühne bringen, unterstütze ich Sie mit praxistauglichen Empfehlungen, bewährten Techniken und Hypnobalancing™ dabei, …

… Ihr Lampenfieber bis auf ein gesundes Maß zu reduzieren,
… Blockaden aufzulösen,
… das innere Gleichgewicht zu wahren,
… bisher verborgene Ressourcen und Stärken zu entdecken und zu aktivieren und
… Ihre Präsenz und Selbstsicherheit zu trainieren.

Wenn Sie mehr Informationen zur Vorgehensweise wünschen, dann rufen Sie mich einfach an – am besten noch vor der Hyperventilation.

Mentaltraining

 

Konzentration ist die Kunst, dort zu sein, wo man gerade ist. Soweit, so gut, ABER….

 

 

 

Rednern geht es wie Musikern, Sportlern, Künstlern, …

 

Häufig gelingt es Rednern, während der Probe oder bei aus ihrer Sicht unbedeutenden Gelegenheiten ihre Aufmerksamkeit hervorragend auf die Situation zu konzentrieren. Gerade bei wichtigen Auftritten jedoch beschäftigen sich viele Redner mit Dingen, die in der aktuellen Situation überhaupt nicht weiterhelfen wie beispielsweise mit destruktiven Gedanken über die Zuschauer, die Medien und mögliche und unmögliche Konsequenzen bis hin zu Horrorszenarien. Redner verhalten sich unter Druck, wie Leistungssportler bei wichtigen Veranstaltungen, bei denen es um jeden Punkt geht. Deswegen kommen angepasste Techniken des Mentaltrainings zum Einsatz, die sich schon im Spitzensport bewährt haben.

 

 

 

Vermeintliche Kleinigkeiten können einen riesigen Unterschied machen

 

Auch wenn die Situation vor Publikum sich anders anfühlt, so viel anders als der Probelauf ist sie nicht wirklich. Vielmehr machen es die Wahrnehmung und Interpretationen so schwer das eigene Können und die fundierte Vorbereitung auch zur Geltung kommen zu lassen. Wenn der bewusste Verstand sich allerlei Nebensächlichkeiten beschäftigt, bleiben nur noch wenige Ressourcen übrig. Multitasking ist nichts für das Bewusste des Menschen, damit sind wir schnell überfordert. Der unbewusste Verstand hingegen kann Erlerntes spielerisch abrufen, wenn für die entsprechenden Impulse und Rahmenbedingungen gesorgt wird. Genau dafür sorgt Mentaltraining.

Coach und …

 

Seit 1998 unterstütze ich Menschen dabei sich und Ihre Botschaft überzeugend zu präsentieren. Seitdem habe ich auch vielen Rednern mit mitunter heftigem Lampenfieber geholfen. Und weil es sich mitunter um mehr als Lampenfieber handelt, habe ich auch eine entsprechende therapeutische Zulassung. Sie sind bei mir in guten Händen, wenn Sie Ihre Auftritte vor Publikum zukünftig genießen wollen.

Profitieren Sie von meinen Erfahrungen aus Marketing, Psychologie und Rhetorik.

Mehr über mich erfahren Sie in meinem Profil.

Präsentationscoach Karsten Noack

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

In welchem Zustand wollen Sie vor Ihr Publikum auftreten? Lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail ([email protected]), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/…” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.

Lampenfieber oder doch Redeangst, Auftrittsangst etc.?

 

Hier erfahren Sie welche Unterschiede es gibt und weshalb es eine Rolle spielt, ob es sich um Lampenfieber oder Redeangst handelt.

 

Was Klienten zur Hilfe bei Lampenfieber sagen

 

Ihre Empfehlung für die Kombination von Rhetoriktraining und Coaching war richtig. Ob es nun Lampenfieber oder Redeangst war, die Feuerprobe ist bestanden. Daraufhin habe ich den besten Vortrag meines Lebens gehalten. Zum ersten Mal hat es mir Spaß gemacht und den Teilnehmern auch.

Frank Schreiber
Hamburg

 

Nach dem Lampenfiebercoaching bin ich diesmal bei meiner Präsentation wesentlich souveräner mit dem Lampenfieber klargekommen. Das anschließende Teilnehmerfeedback bestätigt meinen Eindruck. Herzlichen Dank für diese wichtige Erfahrung. Hätte ich das psychologisch-orientierte Auftrittscoaching nur schon früher für mich entdeckt.

Ingo Wolf
Berlin

 

Den Beruf an den Nagel hängen oder das Lampenfieber überwinden? Ich habe mich entschieden und es mit Hilfe von Karsten Noack geschafft die Angst vor der Rede zu überwinden. Besonders gut hat mir das Mentaltraining gefallen.

Thomas Radke
Frankfurt

 

Die spontane Sitzung außerhalb der offiziellen Zeiten haben mir als Lampenfieberambulanz sehr geholfen. Ich hätte den Auftritt sonst abgesagt. Auftrittscoaching mit Karsten Noack lohnt sich.

Regina Schulz
Berlin

Artikel zu Lampenfieber

Was bitte hat Kleidung mit Lampenfieber zu tun?

Zur Wirkung von Kleidung auf das Publikum kann eine Menge gesagt werden und ich könnte einen ganzen Abend damit füllen. Auch hinsichtlich der empfundenen Sicherheit von Rednern gibt es einige Gedanken, die Beachtung verdienen. Und die helfen insbesondere jenen, die unter Lampenfieber leiden.

Lampenfieber und Aufführungsängste sind nicht dasselbe, Schluss mit dem Tabu!

Während das Lampenfieber als mitunter sogar leistungssteigernde Angst gilt, führt die Aufführungsangst bei Musikern zu Leistungsminderung bis hin zu Spielblockaden. Wenn ich meine Erfahrungen mit Musikern zugrunde lege, scheinen sehr viele von ihnen unter den Auswirkungen von Aufführungsängsten zu leiden. Aufführungsängste sind gefürchtete Begleiterscheinungen bei der Arbeit von Künstlern. Doch es scheint ein Tabu darüber verhängt worden zu sein. Es wird nicht oder nur selten darüber geredet. Deshalb bleiben viele Betroffene mit Ihren Ängsten allein und veruchen die Ängste zu verstecken, anstatt sie mit Unterstützung aufzulösen.

mehr lesen

Welche Rolle spielt Körpersprache bei Lampenfieber?

Die Psyche wirkt sich auf den Körper und damit auf die Körpersprache aus. Wenn Sie verkrampft, nervös und ängstlich sind, nimmt Ihr Körper automatisch eine Schutz suchende, abwehrende oder zurückweichende Haltung ein. Typisch sind verschränkte Arme, hinter dem Rednerpult verstecken und ausweichender Blick.

mehr lesen

Lampenfieber und Redeangst sind doch nur eingebildet, oder?

An vielen Stellen ist zu lesen und hören; Lampenfieber ist nur Einbildung. Also einfach ignorieren!

Tatsächlich gibt es mit Studien untermauerte Behauptungen, das selbst die körperlichen Symptome viel schlimmer empfunden werden als es messbar ist. Atemnot, Herzrasen, schwitzige feuchte Hände, Übelkeit bis hin zu Schwindel, werden demnach von den Betroffenen viel intensiver bewertet, als sie es sind. Ja, und nun? 

mehr lesen

Vorsicht vor zweifelhaften Tipps bei Lampenfieber und Auftrittsangst

Da wird vor Publikum geschwitzt und gebangt, wird in den Nächten vor den Auftritten schlecht bis nicht geschlafen, leiden Redner gepeinigt von angsteinflößenden Horrorszenarien ihres Auftritts. Drängende Fragen sorgen für einen Fokus, der mehr schadet als nutzt: Was ist, wenn ich den roten Faden verliere, rot werde, der Beamer versagt oder das Publikum lieber twittert als aufmerksam ist? Dann wird es nicht nur warm ums Herz, sondern das Repiliengehirn bringt das gesamte System in Aufruhr.

mehr lesen

Adrenalin und Lampenfieber: Vorsorge ist besser als Nachsorge

Bei der Flucht vor wilden Tieren mag die Aktivierung des Stammhirns die Überlebenschancen erhöht haben. Doch in heutigen Zeiten verursacht das oft mehr Probleme, als es löst.

Und doch erleben wir bei vielen Gelegenheiten wie einer Präsentation die gleichen Reaktionen, als wenn uns ein zottiges Raubtier mit Fangzähnen jagen würde. Das Adrenalin fliest, ein nervöses Gefühl in der Magengegend meldet sich, das Herz klopft, die Knie werden weich, die Hände feucht: Lampenfieber!

mehr lesen

15 Atemtechniken bei Lampenfieber

Zwischen Atmung und Psyche findet eine Wechselwirkung statt. Atemtechniken reduzieren Lampenfieber. Da sich die Atmung ihrerseits auf die Herzfrequenz auswirkt, haben Sie sogar die Möglichkeit durch langsames Atmen Ihren Herzschlag zu beruhigen, anstatt ihn durch heftige Atmung zu beschleunigen.

mehr lesen

5 Tipps bei Lampenfieber im Vorstellungsgespräch

Lampenfieber schadet sehr in Vorstellungsgesprächen. Dann schüttet der Körper Adrenalin aus, der Herzschlag beschleunigt sich, Energiereserven werden freigesetzt. Hier sind 5 Tipps, mit denen Sie dem Reptiliengehirn entkommen Wie Sie im Vorstellungsgespräch entspannt überzeugen.

mehr lesen

Lampenfieber: Woher kommt die Angst vor Publikum? Hilfe in Berlin

Lampenfieber und Stress zählen zu den normalen psychobiologischen Prozessen unseres Körpers. So werden ungewohnte und nicht alltägliche Situationen vom Körper zum eigenen Schutz zunächst als bedrohlich eingestuft. Aufgrund dessen werden zunächst verstärkt Stresshormone ausgeschüttet. Das übermäßige Ausschütten von Stresshormonen wiederum versetzt den Körper in eine innere Alarmbereitschaft. Lampenfieber, Aufregung sowie Nervosität oder gar Angst spiegeln den Zustand der inneren Unruhe unseres Körpers. Diese innere Unruhe blockiert und lähmt den Redner oder Vorträger in seinem Geist.

mehr lesen

Lampenfieber: Realistische Bewertung der Befürchtungen

Fast jeder, der Präsentationen oder Reden vor Publikum hält, kennt Lampenfieber. Mit dem Leistungs- und Konkurrenzdruck in unserer Gesellschaft steigt auch die Angst, zu versagen. Rasender Herzschlag, zitternde Hände, Schweißausbrüche, jagende Gedanken machen sich dann unangenehm bemerkbar. Ob im Besprechungsraum oder auf der Bühne, ob Präsentation, Prüfung oder Konzert; wer vor anderen Menschen etwas vorträgt und sich dabei nicht blamieren möchte, kennt die Tücken des Nervensystems, das diese Angstreaktionen hervorbringt. Im Lampenfieber verdeutlicht sich unsere tief verwurzelte Angst vor dem Ausgeliefertsein, dem Ungewissen. Meistens tritt es kurz vor oder am Anfang einer Präsentation auf.

Wer Lampenfieber überwinden möchte, muss sich der Gelegenheit stellen und bewusst damit umgehen, anstatt die Angst zu verdrängen. Setzen Sie sich bewusst mit Ihrem Lampenfieber auseinander und Sie werde es nicht nur überwinden, sondern daran wachsen.

mehr lesen

Lampenfieber und trockener Mund

Die Rednerin greift zum Wasserglas, das neben ihr steht. Immer wieder und wieder. Sie ist ziemlich aufgeregt, ihr Mund ist trocken, ihre Stimme zunehmend heiser. Sie fühlt, wie der berühmte Frosch im Hals größer wird und hat schweißnasse Hände. Was sie jetzt braucht sind ein paar tiefe Atemzüge und etwas Geeignetes zu trinken. Damit die Stimmlippen geschmeidig bleiben, damit die Zunge nicht am Gaumen klebt und damit ihr die Botschaft flüssig über die Lippen kommt.

mehr lesen

Intensives Lampenfieber und Redeangst im Studium

Redeangst im Studium ist recht häufig. Auch, wenn wenige Studierende davon berichten ist in vielen Seminaren zu beobachten, dass nur wenige Teilnehmer mitreden, während die Mehrheit schweigt. Wer genauer beobachtet merkt, dass sich an Diskussion nicht unbedingt diejenigen Personen beteiligen, die besonders viel zu sagen hätten. Oft gibt es gerade unter den schweigsamen Anwesenden einige, die interessante Beiträge leisten könnten. Doch davon ist erst erst im persönlichen Gespräch zu erfahren.

mehr lesen
Lampenfieber ist oft der Versuch, so zu tun, als hätte man keins.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 1. März 2015
Überarbeitung: 3. April 2019
AN: #13157
K:CNB
Ü: