Keith Johnstone, Improvisationstheater, 14 Regeln und ImproRhetorik™

Modelle und Weisheiten von denen Coaching und Rhetorik profitieren
Keith Johnstone und Karsten Noack

Keith Johnstone und das Improvisationstheater

 

Keith Johnstone gilt als der Begründer des modernen Improvisationstheaters und lieferte so auch zahlreiche Anregungen für die improRhetorik™. Die 14 „Regeln“ des Improvisationstheaters. Modelle und Weisheiten von denen Coaching und Rhetorik profitieren. Nicht nur Teilnehmenden an meinen Workshops lege ich die Bücher und Ideen von Keith Johnstone ans Herz.

 

Überblick

 

 

 

 

Keith Johnstone, Begründer des Improvisationstheaters

 

Keith Johnstone (* 1933) gilt als der Begründer des modernen Improvisationstheaters. Von 1956 bis 1966 arbeitete er am Royal Court Theatre in London als Dramaturg und Regisseur und unterrichtete an der Royal Academy of Dramatic Art. Seit 1971 gibt er sein Können und Wissen an der Universität von Calgary, Kanada weiter und gründete hier die The Loose Moose Theatre Company. In Europa unterrichtete Johnstone an verschiedenen Schauspielschulen und Universitäten und beeinflusst bis heute das Improvisationstheater. Ich verdanke ihm viele sehr nützliche Einsichten, die heute insbesondere in das Präsentationstraining und die ImproRhetorik™ einfließen.

Bücher von Keith Johnstone

 

  • Improvisation und Theater
  • Wie meine Frau dem Wahnsinn verfiel: Stories & Plays
  • Impro – Improvisation and the Theatre

14 „Regeln“ des Improvisationstheaters

 

Von den Anregungen des Improvisationstheater profitieren wir auch in vielen anderen Bereichen, wenn sie für uns selbstverständlich geworden sind.

 

Weisheiten für Impro-Schauspieler:

1. Mutig sein

2. Akzeptieren, Ja, und …

3. Mitspielen

4. Behaupten

5. Einsatz an den Tag legen

6. Aufmerksam zuhören

7. Wach, im Moment und flexibel sein

8. Die Partner unterstützen und sie gut aussehen lassen.

9. Die Szene unterstützen

10. Aufmerksam das Umfeld beobachten

11. Üben, üben, üben

12. Fördern, was einem selbst als Zuschauer gefallen würde.

13. Vertrauen

14. Ausrutscher feiern und weiter machen

 

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manches ist eher privater Natur und professionelle Unterstützung kann Ihnen helfen. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail ([email protected]), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen.

P.S.

 

Was halten Sie vom Improvisationstheater und sind Sie schon mit improRhetorik in Berührung gekommen?

8 Kommentare

  1. Gibt es noch Kurse mit ihm?

    Antworten
  2. Ich finde keine Angebote mit ihm. Schade.

    Antworten
  3. Er hat also das Improvisationstheater erfunden?

    Antworten
    • Keith Johnstone hat es zumindest maßgeblich geprägt und in die heutigen Formen geleitet.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 10. Dezember 2014
Überarbeitung: 29. Mai 2019
AN: #87257
K: CNB
Ü: