Psychotherapie bei Ängsten und Angststörungen

Psychotherapie bei Ängsten und Angststörungen mit Hypnotherapie und Hypnobalancing™ in Berlin
Erfahrender Therapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Angststörungen

Erfahrener Therapeut in Berlin

 

Erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit als Therapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen.

Ursprünge und Stationen — oft kommt es anders, als man denkt.

 

Die Öffentlichkeit kennt mich im Zusammenhang mit meiner Spezialisierung; Menschen dabei zu helfen, damit sie und ihre Botschaften überzeugen, in Gesprächen und Präsentationen. Es war zwei Jahrzehnte ein Geheimtipp, dass ich an zwei Tagen in der Woche auch psychotherapeutisch bei Ängsten und Angststörungen helfe. Anfangs ging es darum Betroffenen von heftigem Lampenfieber zu helfen. Durch Weiterempfehlungen sammelte ich fundierte Erfahrungen im Bereich der Angststörungen. Die persönliche Herausforderung bestand darin, dieser Berufung neben meiner Haupttätigkeit Raum zu sichern. Die Woche hat nur eine endliche Anzahl von Stunden.

Als ich 1963 auf die Welt kam und viele Jahre danach, dachte ich nicht einmal im Traum daran psychotherapeutisch tätig zu werden. Im Gegenteil — mein erster akademischer Abschluss war Diplom-Ingenieur. Und mein zweites Studium führte mich in die Wirtschaft. So ist das im Leben: oft kommt es anders, als man denkt!

Schon seit dem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich mit den Möglichkeiten der Hypnose. Ein Buch über Autogenes Training hatte mich neugierig gemacht. Ich fragte mich, ob da nicht noch mehr als tiefe körperliche und geistige Entspannung möglich ist. Schnell erkannte ich, dass die Antwort „JA“ lautet. So nutzte ich die Möglichkeiten für mich selbst, für das Studium, die Karriere und andere persönliche Herausforderungen. Die Jahre als Manager und Unternehmensberater wären ohne Selbsthypnose noch um einiges härter gewesen.

Da ich bei all meinen Aufgaben vor allem die beteiligten Menschen im Fokus hatte, wollte ich neben den üblichen Manager-Weiterbildungen auch aus anderen Wissensquellen schöpfen. So habe ich mit der Zeit viele inspirierende Aus- und Weiterbildungen im therapeutischen Bereich absolviert.

Seit 1998 berate ich Menschen darin, wie sie sich und ihr Angebot überzeugend präsentieren. Hier geht es auch um grundlegende persönliche Themen, oft um Ängste und immer um Überzeugungen. Das ist ab einem gewissen Punkt Psychotherapie. Ich entschied mich, eine entsprechende Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie zu absolvieren.

Meine Herangehensweise der pragmatischen Lösungsfindung sorgte für überraschende Ergebnisse. Es sprach sich in den Betroffenengruppen schnell herum, wie ich arbeite und zufriedene Patienten und Klienten empfahlen mich weiter. Im Bereich Angststörungen zeigte sich, wie wirksam dieser praxisorientierte Ansatz ist.

Das begleitet mich jetzt fast 20 Jahre und ist sehr bereichernd. Die Rückmeldungen motivieren mich, hier weiterhin meinen Beitrag zu leisten. Ich sehe das als eine Möglichkeit an, spürbare positive Veränderungen im Leben meiner Klienten zu fördern.

Wenn Sie dies anspricht, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Therapeut

 

Ich besitze die Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz. HPG-Erlaubnisbehörde ist das Bezirksamt Tempelhof von Berlin.

Mein therapeutischer Hintergrund ist von zahlreichen Weiterbildungen und verschiedenen Erfahrungen geprägt. Zum Einsatz kommen neben der Hypnotherapie die an Zielen orientierten Elemente aus NLP (Neurolinguistischer Programmierung), Provokative Therapie, Hypnose, Hypnobalancing™, Systemische Beratung und Therapie sowie Energetische Psychotherapie, Prozessmoderation, Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie und andere Methoden, von denen Veränderungs- und Entwicklungsprozesse profitieren. Außerdem nutze ich Ausbildungen in verschiedenen Entspannungsverfahren wie beispielsweise der Progressiven Muskelentspannung und dem Autogenen Training.

 

 

 

Hypnotherapeut

 

  • Certified Hypnotherapist (ngh)
  • Lehrtrainer Hypnotherapie (IFHB)
  • Board Certified Hypnotherapist (IFHB)
  • 5-PATH™ Hypnose
  • 7-Path™ Self-Hypnosis-Teacher
  • Klinische Hypnotherapie (ngh)
  • Ausbilder Autogenes Training
  • Mitgründer des Institutes für die Förderung von Hypnoseanwendungen Berlin
  • Entwickler Hypnobalancing™

Psychotherapeutische Aus- und Weiterbildungen

 

Aus- und Weiterbildungen unter anderem bei Richard Bandler (NLP, Hypnose), Robert Dilts (systemisches NLP), Judith Delozier (systemisches NLP), Frank Farelly (Provokative Methode), Stephen Gilligan (Selbstbeziehungsarbeit, Hypnose und NLP), Brian Alman (Selbsthypnose) und Jeffrey Zeig (Hypnose), Steve De Shazer (lösungsfokussierte Kurzzeittherapie), Fred Gallo (Energetische Psychologie und EDxTM), Danie Beauileu (Impact Therapie), Wolfgang Lenk (Teilearbeit) und Luis F. del Aguila (PSIT).

Stetige Weiterbildungen wie in klinischer Hypnose und anderen Therapieverfahren fließen in meine Tätigkeit ein.

Häufige Themen psychotherapeutischer Sitzungen

 

Zu den häufigsten psychotherapeutischen Themen, mit denen Menschen zu mir kommen, gehören:

  • Phobien
  • Panikstörungen
  • Generalisierte Angststörungen

Antworten auf häufige Fragen

 

Damit sich dieser Tätigkeitsbereich an im Tagesablauf unterbringen lässt, ist gute Planung hilfreich. Deswegen beantworte ich Ihnen schon auf diesen Seiten häufig gestellte Fragen. So können wir gemeinsam noch gezielter an die Arbeit gehen.

Kostenübernahme durch Versicherer

 

Ob Ihr Versicherer diese Psychotherapie bezahlt? Dies ist eine häufige Frage an mich, die allerdings nur jemand anderes beantworten kann. Ob Ihre Krankenkasse oder Krankenversicherung die Kosten für die Behandlung mit Hypnosetherapie übernimmt, können Sie nur selbst mit Ihrem Versicherer klären. Sie erhalten von mir eine Rechnung mit der jeweiligen ICD-10-Formulierung (10. Auflage der Internationalen Klassifizierung von Krankheiten). Sollten Sie umfangreichere Anträge stellen müssen, können wir diese gemeinsam während zu honorierender Sitzungen bearbeiten.

Reden Sie mit dem Sachbearbeiter Ihres Versicherers darüber, ob das möglich ist und denken Sie bitte daran, dass Hypnotherapie und Hypnobalancing™ Kurzzeittherapien mit in der Regel wenigen Sitzungen sind.

Kontraindikationen bitte vor der Terminvereinbarung prüfen

 

Bitte beachten Sie vor Ihrer Terminreservierung mögliche Kontraindikationen für Hypnotherapie.

 

 

 

Wann Hypnotherapie nicht geeignet ist

 

Hypnotherapie sollte nicht eingesetzt werden bei kranken Menschen mit ungeklärter medizinischer Diagnose. Die ärztliche Untersuchung sollte insbesondere bei medizinischen Problemen immer vor einer Hypnosebehandlung erfolgen. Eine Kontraindikation von Hypnosetherapie liegt vor bei Herzschwäche oder ausgeprägter Hypotonie (niedriger Blutdruck), bei hirnorganischen Beeinträchtigungen, zwanghaften oder schweren Persönlichkeitsstörungen, schweren Zwangskrankheiten und Geisteskrankheiten, bei psychotischen Zuständen (Manie, schizophrener Schub), bei starkem Alkoholkonsum, Drogen- oder Medikamentenmissbrauch bzw. -einfluss, bei Schock und Hysterie.

Bei entsprechenden Vorkehrungen kann eventuell auch in den hier aufgezählten Bereichen Hypnotherapie eingesetzt werden. In meiner Praxis werde ich bei Vorhandensein derartiger Kriterien Hypnotherapie nicht durchführen.

 

 

 

Kooperation

 

Hypnotherapie setzt ein hohes Maß an Kooperation voraus. Bei schweren Borderline- und narzisstischen Störungen ist Hypnotherapie nur dann sinnvoll, wenn der für die gemeinsame Arbeit erforderliche Rapport sichergestellt werden kann. Ansonsten bleibt die therapeutische Trance weitgehend diffus bzw. folgt den Persönlichkeitstendenzen.

Extrem kontrollierende Menschen haben es oft schwer loszulassen und anderen zu vertrauen. Hypnotherapie erfordert die Bereitschaft sich aufeinander und auf den therapeutischen Prozess einzulassen.

 

 

 

Nicht oder nur bedingt geeignet bei…

 

Bei einigen Themen existieren widersprüchliche Meinungen zum Einsatz der Hypnosetherapie. Beispielsweise bei epileptischen Anfällen. Bei Epilepsie hat sich ergänzende Hypnotherapie zur Kontrolle von Anfällen als hilfreich gezeigt. Doch ist hier bei einer Therapie zumindest sicherzustellen, dass der Therapeut über die Möglichkeiten verfügt, mit der Situation umzugehen.

Der Einsatz allzu direktiver Elemente sollte unterlassen werden bei Klienten, die sich ohnehin schon eingeschränkt fühlen.

 

 

 

Konzentrationsfähigkeit

 

Hypnotherapie setzt beim Klienten eine gewisse Konzentrationsfähigkeit voraus bzw. profitiert von dieser. Bei Jugendlichen in der Pubertät ist dies beispielsweise zu prüfen bzw. sind entsprechende Angebote sinnvoll. Auch an dieser Stelle ist die Motivation als Grundvoraussetzung zu unterstreichen.

 

 

 

Medizinische Untersuchung

 

Mit einem Mediziner Ihres Vertrauens sollten Sie schon im Zweifelsfall frühzeitig klären, ob Entspannung, Trance und Hypnosetherapie sinnvoll oder kontra indizierend wirken.

 

 

 

Bei Anzeichen…

 

Bei Anzeichen für Kontraindikationen wird in den psychotherapeutischen Sitzungen nur dann mit Elementen gearbeitet die Entspannung und Trance erzeugen, wenn eine vorherige Klärung mit einem Mediziner erfolgte. Ggf. ist ein schriftliches Attest erforderlich.

Wichtige Anmerkungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit <a href=“https://www.noack-hypnose.de/hypnotherapie-berlin/hypnose/“>Hypnose</a> scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

 

Video

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Bitte lesen Sie dazu die Hinweise zum Datenschutz.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Antworten auf häufige Fragen finden Sie schon hier, wie beispielsweise die Honorare. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

Ihnen genügt es sich mit anderen Menschen auszutauschen? Fragen, die auch andere Menschen interessieren, können Sie in den Kommentaren stellen.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

P.S.

 

Haben Sie Fragen zum Themenbereich Angst und Angststörungen sowie deren Auflösung?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Mut ist, wenn man Todesangst hat, aber sich trotzdem in den Sattel schwingt. John Wayne

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2007
Überarbeitung: 24. Mai 2020
Englische Version:
AN: #657
K: CNB
Ü: