Zukunftplanung: Denn üblichen Rahmen erweitern und größer denken

Tagesmotto

Die Möglichkeiten erkennen

Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt.

Arthur C. Clarke

P.S.

 

Wie weit erlauben Sie sich den Spielraum der Möglichkeiten bei Planungen auszuschöpfen?

2 Kommentare

  1. Selbst das machen die Meisten nicht, nämlich doch wenigstens das Mögliche zu machen.Und das aus lauter Bequemlichkeit, aus Trägheit oder aus Unkenntnis, aus Mangel an Sebstbewusstsein. Man traut sich einfach nicht.
    Viele wissen auch gar nicht, wie gut sie sind. Die Betreffenden unterschätzen sich. Und keine/r sagt es ihnen. Nur Einstein ahnte wahrscheinlich, was an Talenten in ihm steckte. Künstler wie Dirigenten und auch Schauspieler haben einen Manager oder besser gesagt: EINEN MENTOR; der Lust, Laune und Antrieb vermittelt, aufzeigt, worauf es ankommt.
    Wie wichtig der MENTOR ist, wird im Allgemeinen irrsinnig und unterschätzt.

    Robert Meuser Berlin

    Antworten
  2. Wir können nur sehen, was wir kennen oder erwarten.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt. Arthur C. Clarke

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack 
Erstveröffentlichung: 2. Januar 2009
Überarbeitung: 22. Januar 2019
AN: #371