Lernen über die berufliche Weiterbildung hinaus

Tagesmotto: Lernen für die persönliche Entwicklung

Lernen

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.

Benjamin Franklin

Weiterbildung

 

„Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein“, erinnert ein Sprichwort. Der Alltag fördert das Lernen nicht unbedingt und wenn ja, geben oft äußere Faktoren die Richtung an. Oft ist es die berufliche Weiterbildung, die durch äußere Umstände erforderlich wird. Doch es lohnt sich selbst zu entscheiden, welche Kenntnisse und Fertigkeiten, welche Einsichten und Themen für die persönliche Entwicklung einen Beitrag leisten. Schließlich geht es in einem erfüllenden Leben um mehr als berufliche Qualifikation, Zertifikate und Karriere. 

Nicht nur am Jahresende ist es eine gute Entscheidung, die Ist-Situation und die Optionen zu betrachten. Eine gute Methode dies zu tun ist das Mind Mapping. Erst einmal den Überblick, dann die Richtung wählen und die konkrete Planung im SMART-Format folgen lassen. Es gibt vor allem da Gutes wo wir es selbst tun.

P.S.

 

Mit welchen Plänen oder konkreten Schritten wollen Sie Ihre berufliche Weiterbildung und das persönliche Lernen in Schwung bringen oder halten? 

4 Kommentare

  1. Mein Wissen kann mir keiner nehmen.

    Antworten
  2. Die einzigen Investitionen die ich noch nie bereut habe.

    Antworten
  3. Es muss nur noch jemand das Wissen schätzen und belohnen. Das ist nicht oft der Fall. Im Gegenteil, es macht Kollegen mitunter Angst und sie verhalten sich konkurrierender.

    Antworten
  4. Was leite ich davon konkret ab?

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Es gibt vor allem da Gutes wo wir es selbst tun.