01577 704 53 56 (Anfragen bitte per Mail) mail@karstennoack.de

Markenpersönlichkeit: So sorgst du für eine Marke, die überzeugt

Erfolgsfaktoren
Marketing-Mix

Wie du eine Marke aufbaust, die überzeugt

 

Wenn du versuchst, dein Unternehmen zu vergrößern (heute wird meist von Skalierung gesprochen), ist es wichtig, eine starke Marke aufzubauen. Dieser Aspekt ist sogar so wichtig, dass Unternehmen oft eine eigene Marketingabteilung haben, die sich ausschließlich mit dem Markenaufbau beschäftigt. Das liegt daran, dass die Markenbildung so vielschichtig ist: Von der Verwendung einheitlicher Schriftarten bis hin zur Suche nach einer effektiven Möglichkeit, Aufkleber online zu drucken, brauchst du mindestens eine Person, die sich damit beschäftigt.

Eines der Hauptziele der Markenbildung ist es, ein Image aufzubauen, das einen Mehrwert für deine Produkte und Dienstleistungen schafft. Marken, die sich auf Luxusprodukte oder -dienstleistungen spezialisiert haben, sind ein gutes Beispiel dafür: Die Menschen sind bereit, so viel für ein schickes Accessoire zu bezahlen, nicht nur wegen ihrer Herstellung, sondern auch wegen des Herstellers oder der Materialien, die bei der Produktion verwendet wurden.

Doch, was ist, wenn du keine Luxusmarke führst?

Zum Glück gibt es dann immer noch eine Handvoll großartiger, lohnenswerter und wirksamer Möglichkeiten, wie du eine Marke aufbauen kannst, die wirklich hängen bleibt. In diesem Beitrag stelle ich dir vier grundlegende Möglichkeiten vor, wie du eine Marke aufbauen kannst, die bei Kunden hängen bleibt und die einen Mehrwert für dein Unternehmen darstellt.

 

 

 

1. Konsistenz ist wesentlich

 

Wenn es darum geht, eine starke Marke aufzubauen, gibt es nichts Wichtigeres als Beständigkeit. Du kannst bei der Entwicklung von Markenelementen alles richtig machen: Du kannst den einprägsamsten Slogan der Welt haben, ein umwerfendes Logo und eine eindeutige Markenstimme. Das alles nützt dir aber nicht viel, wenn du diese Elemente nicht konsequent anwendest.

Zugegeben, es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie du die Kraft der Konsistenz für dein Unternehmen nutzen kannst, von deinen täglichen Arbeitsabläufen bis hin zu deinen Protokollen für Kundenbeschwerden. Im Zusammenhang mit der Markenbildung geht es bei der Konsistenz jedoch vor allem darum, dass deine Kunden und potenziellen Kunden genau wissen, was sie von den Markenmaterialien deines Unternehmens erwarten können, und so ein Gefühl des Vertrauens und der Zuversicht in deine Marke entwickeln können.

Deine Marke sollte alles durchdringen, was das Unternehmen betrifft. Das gilt auch für Marketingmaterialien wie Werbe-E-Mails, Aufkleber und Online-Anzeigen. Sie wirkt sich auch darauf aus, wie Mitarbeitende im Kundenkontakt mit deinem Publikum interagieren, wie du deine Geschäftsräume gestaltest und sogar auf das Design deiner Produkte.

Um eine konsistente Marke aufzubauen, musst du dein gesamtes Team, nicht nur die Marketingabteilung, über deine Marke informieren. Genau aus diesem Grund sind Markenbeschreibungen nicht nur für interne Schulungen, sondern auch für die Zusammenarbeit mit Freiberuflern und Beratern so wichtig. Es ist erforderlich, das zu leben.

 

 

 

2. Baue ein starkes Markenteam auf

 

Als Unternehmensinhaber oder Abteilungsleiter hast du sicher gelernt, dass du nicht alles allein machen kannst. Wenn du es dir leisten kannst, solltest du mindestens eine Person einstellen, deren einzige Aufgabe der Aufbau deiner Marke ist, und diese Aufgabe nicht einfach an einen deiner anderen Marketingmitarbeiter/innen delegieren. Zu ihren Aufgaben gehört es, dein Markenbuch zu erstellen und zu ändern, die Konten in den sozialen Medien zu verwalten und dafür zu sorgen, dass die gesamte Unternehmenskommunikation mit deinen Markenrichtlinien übereinstimmt.

In vielerlei Hinsicht ist das, was du von einem Mitglied deines Branding-Teams erwartest, das, was du von jedem anderen Mitarbeiter erwarten würdest. Zu den wichtigsten Eigenschaften gehören echtes Interesse und Leidenschaft für die Aufgabe, Anpassungsfähigkeit an verschiedene Situationen und Probleme und die Fähigkeit, effektiv zu kommunizieren (das ist besonders wichtig für einen Branding-Experten). Außerdem solltest du jemanden finden, der gut zu deiner Unternehmenskultur passt.

 

 

 

3. Nutze Daten

 

Selbst Profis für Branding haben oft den Drang, den Raum zu verlassen, wenn das Thema Daten an die Reihe kommt. Es ist jedoch wichtig, diesen Drang zu bekämpfen: Daten können dir, wenn du sie richtig abfragst und auswertest, einen großen Vorteil gegenüber deinen Mitbewerbern verschaffen, wenn es darum geht, eine Marke aufzubauen, die bei deinem Publikum ankommt.

Marktforschung kann dir helfen, herauszufinden, welche Markenstrategien am effektivsten sind. Erstens kannst du so herausfinden, wer deine Kunden sind. Sie gibt dir auch Hinweise darauf, wie du am besten mit ihnen kommunizieren kannst:

  • Über welche Kanäle sind sie erreichbar?
  • Welcher Tonfall kommt bei ihnen an?
  • Gibt es etwas im Produktdesign, das du besser machen könntest?

 

 

 

4. Entwickle eine Markenpersönlichkeit

 

Einer der wichtigsten Aspekte des Markenaufbaus ist die Entwicklung einer effektiven Markenpersönlichkeit. Dabei spielen mehrere Faktoren eine Rolle, aber einer der wichtigsten ist, dass du bei deiner Zielgruppe Anklang findest. Denke daran, dass dein Unternehmen nicht im luftleeren Raum existiert, sondern dass du mit echten Menschen kommunizierst.

Das bedeutet, dass du deine Zielgruppe verstehen und wissen musst, wie sie reden und auf welche Art von Sprache sie reagieren werden. Verwende die passende Sprache, die sich in der Schnittmenge des Angebots und der Zielgruppe befindet. Kaum etwas ist so abstoßend, wie unauthentische Ansprache.

Die Persönlichkeit deiner Marke sollte in deiner gesamten öffentlichen Kommunikation einheitlich sein, von physischen Aufklebern bis hin zu Anzeigen in den sozialen Medien. Außerdem solltest du daran denken, dass die Menschen deine Marke allein an deiner Stimme erkennen sollen.

Die Markenpersönlichkeit bezieht sich auf die menschlichen Eigenschaften oder Attribute, die mit einer Marke verbunden sind. Diese Eigenschaften vermitteln ein bestimmtes Image oder eine Identität der Marke, die in der Wahrnehmung der Zielgruppe widergespiegelt wird. Das Konzept der Markenpersönlichkeit wurde maßgeblich von Jennifer Aaker in den 1990er Jahren entwickelt und wird oft genutzt, um eine emotionale Verbindung zwischen einer Marke und ihren Kunden zu schaffen.

 

 

 

Dimensionen der Markenpersönlichkeit

 

Markenpersönlichkeit wird in fünf grundlegende Dimensionen eingeteilt:

 

 

 

1. Aufrichtigkeit (Sincerity)

 

Ehrlich, aufrichtig, echt, freundlich. Marken, die als aufrichtig angesehen werden, gelten als vertrauenswürdig und bodenständig.

 

 

 

2. Erregung/Spannung (Excitement)

 

Daring, temperamentvoll, einfallsreich, auf dem neuesten Stand. Diese Marken werden oft als modern, jung und energisch wahrgenommen.

 

 

 

 

3. Kompetenz (Competence)

 

Zuverlässig, intelligent, erfolgreich. Marken mit einer solchen Persönlichkeit werden als leistungsfähig und effektiv in dem, was sie tun, betrachtet.

 

 

 

4. Kultiviertheit (Sophistication)

 

Glamourös, vornehm, charmant. Solche Marken strahlen oft Luxus und Hochwertigkeit aus.

 

 

 

5. Robustheit (Ruggedness)

 

Zäh, stark, robust. Diese Marken werden oft mit Outdoor-Aktivitäten und Robustheit assoziiert.

 

Die Entwicklung einer starken Markenpersönlichkeit hilft Unternehmen, sich von der Konkurrenz abzuheben und eine tiefere Bindung zu ihren Zielkunden aufzubauen. Dies wird durch konsistente Kommunikation und Verhaltensweisen über verschiedene Marketingkanäle erreicht. Eine klare und ansprechende Markenpersönlichkeit kann Kundenloyalität und -vorlieben beeinflussen, indem sie die Art und Weise, wie Kunden die Marke fühlen und erleben, emotional bereichert.

 

 

 

Fazit

 

Finde heraus, wie du eine Marke aufbauen kannst, die sich in den Köpfen deiner Zielgruppe festsetzt. Die Markenbildung ist in fast jeder Branche entscheidend für deinen Erfolg, denn sie gibt den Kunden die Möglichkeit, dich von deinen Mitbewerbern zu unterscheiden.

Wenn du ein Unternehmen leitest oder Teil eines Marketingteams bist, werden dir diese Tipps helfen, eine starke Marke aufzubauen, die dich vom Wettbewerb abhebst. Wenn du gerade diesen Beitrag gelesen hast und dir klar geworden ist, dass du noch mehr für den Aufbau deiner Marke tun könntest, dann warte nicht länger. Beginne jetzt damit, diese Ideen umzusetzen, und dein Unternehmen wird es dir danken.

 

P.S.

 

Wie sorgst du für eine Marke, die überzeugt?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Frage mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für persönliche Fragen und Terminvereinbarungen kommen wir am leichtesten über das nachfolgende Kontaktformular zusammen. Auch per E-Mail bin ich zu erreichen: mail@karstennoack.de

Aktuell ausschließlich in Ausnahmefällen für spezielle Fragen: Mobil 01577 / 704 53 56, Telefon 030 / 864 213 68. Telefonisch bin ich in Notfällen von montags bis donnerstags am ehesten in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen. Meist bin ich im Einsatz, hinterlasse dann bitte eine Nachricht mit deiner Telefonnummer in Deutschland. Denke unbedingt daran, sehr konkret den Anlass des Anrufs zu nennen. Ich rufe dann so schnell wie möglich zurück.

Hinweise zum Datenschutz findest du hier. Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen befinden sich deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das passt, freue ich mich auf eine intensive Zusammenarbeit.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

 

 

 

Nachricht

 

Um es uns beiden leicht zu machen, bitte ich dich dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist dir überlassen, was du einträgst. Umso genauer du bist, desto einfacher folgt von mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklärst du dich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Dir ist bekannt, dass du deine Einwilligung jederzeit widerrufen kannst. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden —meist sehr schnell..

 

 

Anmerkungen:

In der Adresszeile des Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran ist eine sichere Verbindung (SSL) zu erkennen.

Artikel

 

Was bedeutet im Geschäftsleben Mehrwert schaffen?

Was für einen Kundennutzen bietest du mit deinem Angebot?

15 Tipps für die Vorbereitung Ihrer Investorenpräsentation

15 Tipps für die Vorbereitung Ihrer Investorenpräsentation

Mit einer Investorenpräsentation sollen Investoren für eine Beteiligung gewonnen werden. Dazu wird die Lage und Aussicht des Unternehmens ergänzend zu den schriftlichen Geschäftsplänen präsentiert. So sollen potenzielle Kapitalgeber davon überzeugt werden, dass sich eine Beteiligung lohnt. Vorbereitung lohnt sich, weil guter Inhalt eine gute Verpackung verdient. Tipps aus der Praxis als Pitch-Coach.

mehr lesen

Glossar

 

Im Glossar warten Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass du sowohl mit Persönlichkeit als auch Botschaft überzeugst –in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

 

Frage ruhig! Wenn du trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig geworden bist, sende mir doch eine Nachricht.

 

 

Die Artikel sind meist kurze Auszüge der umfangreicheren Kursunterlagen, die Teilnehmende im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 1. März 2015
Überarbeitung: 10. April 2024
AN: #23457
K: CNB
Ü:

error: Copyright