Nachdenklich bleiben, statt Meinungen einfach so zu übernehmen

Tagesmotto
Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben. Bertrand Russel

Eigene Meinung oder Schwarmintelligenz?

 

Wie weit ist es tatsächlich her mit der eigenen Meinung? Beim heutigen Tagesmotto geht es darum den Griff an die eigene Nase zu praktizieren. Was können wir selbst dafür tun, damit wir uns frei eine eigene Meinung bilden?

Nachdenklich bleiben

 

Wenn wir uns eine eigene Meinung über ein Thema oder eine Person bilden, werden wir davon beeinflusst, was die von uns beachtete Welt äußert.

Schon das ist heutzutage eine sehr spezielle Angelegenheit. Nicht immer ist das Umfeld so heterogen, dass eine ausgewogene Meinungsvielfalt wahrscheinlich ist. Doch, selbst wenn wir uns für unbequeme und kritische Geister halten, orientieren wir uns an Schwarmtendenzen. Es vermittelt den meisten Menschen ein Gefühl der Sicherheit, zu meinen, dass sie mit ihrem Standpunkt nicht allein sind. Nonkonformität ist in der Praxis recht unbequem. Sich mit der eigenen Haltung der Mehrheit entgegenzustellen kostet eine Menge Mut und Kraft.

Der Massenmeinung, als Common Sense, blind zu folgen erinnert allerdings mitunter an das Verhalten von Lemmingen. Eine Mehrheit macht noch keine Wahrheit. Demokratie benötigt Menschen, die den Mund aufmachen. So wahr das ist, so wichtig sind Menschen die auch bereit sind selbst zuzuhören, selbst zu denken und zu handeln.

 

 

 

Stimmt das?

 

Warte ich google das mal. Wie glaubhaft eine These ist, bestätigt kein Rang in den Suchmaschinen. Doch genau das hat in der Praxis immensen Einfluss und ist beeinflussbar. Spreu vom Weizen zu trennen, erledigen das Internet und die undurchsichtigen Algorithmen, für uns. Wir werden dadurch nicht nur denkfauler, sondern auch noch lenkbarer.

Tausende Tweets zu einem bedenklichen Hashtag auf Twitter. Vielleicht waren da echte Nutzer am Werk, oder vielleicht waren es Bots. Bots, also Computerprogramm, die automatisch Aufträge erledigen.

Social Bots lassen sich mit Hilfe von Fake-Profilen gut tarnen. Mit Fake-Kommentaren sorgen sie dafür, dass es so erscheint, als ob eine bestimmte Meinung sehr populär wäre, obwohl sie es gar nicht ist. So wird die Meinungsbildung manipuliert und dagegen etwas zu tun ist fast unmöglich.

Was helfen könnte, sind Aufklärung und ein gesundes Misstrauen. Wer davon ausgeht, dass hinter Kommentaren möglicherweise ein Bot steckt, ist zumindest intellektuell gewarnt. Emotional bleibt die Beeinflussung.

 

 

Ja, und?

 

Meinen Lebensunterhalt verdiene ich damit Menschen zu unterstützen, sich und ihre Botschaft überzeugend zu präsentieren. Wer den eigenen Standpunkt sorgfältig geklärt hat, trifft dann allerdings nicht unbedingt auf ein bereitwillig zuhörendes offenes Publikum. Umso wichtiger uns die Botschaft ist, desto mehr werden wir uns dafür einsetzen, dass sie eine Chance hat. Darüber habe und werde ich noch eine Menge berichten. Beim heutigen Tagesmotto gilt es jedoch zuerst den Griff an die eigene Nase zu praktizieren. Was können wir selbst dafür tun, damit wir uns frei eine eigene Meinung bilden? Wer jetzt auf eine Anleitung dafür wartet, wie das stets und ständig gelingt, wird sie sich selbst schreiben dürfen. Leben und persönliches Wachstum sind eng mit dem Streben danach verknüpft.

P.S.

 

Worüber wollen Sie sich heute eine ganz eigene Meinung bilden? Wie wollen Sie dafür sorgen, dass es tatsächlich Ihre eigene Meinung ist?

4 Kommentare

  1. Ich kann mir nur auf Basis der Informationen eine Meinung bilden, die mir zur Verfügung stehen.

    Antworten
    • Ja, nicht jede Information lässt sich überprüfen.
      Zumindest aus den vorhandenen Informationen können wir anstreben uns ein eigenes Bild zu machen, anstatt die vorherrschende Meinung unseres Umfelds ungeprüft zu übernehmen.

      Antworten
  2. Ein Blick ins Fernsehen oder Internet und schon ist die Frage nach der Schwarmintelligenz beantwortet.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Meinung

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 2. Mai 2016
Überarbeitung: 14. April 2020
Englische Version:
AN: #213
K: CNB
Ü: