Wir brauchen mehr Weltveränderer

Tagesmotto

Weltverbesserer

Ändere die Welt; sie braucht es.

Bertolt Brecht

Überblick

 

 

 

 

Weltverbesserer

 

Auf was warten Sie noch? Es braucht keine Midi-Chlorianer, um sich für die Welt einzusetzen. Mit den Worten von George Bernhard Shaw; „Die besten Reformer, die die Welt je gesehen hat, sind die, die bei sich selbst anfangen.“

Manche Menschen verwechseln zu Unrecht Nörgler und Weltverbesserer. Nörgler sind unzufriedene Opfer, die sich den Umständen ausgeliefert fühlen. Weltverbesserer sehen Ungerechtigkeiten und Potenziale, sind bereit sich einzusetzen, zu gestalten. Wo andere noch über die Schuldfrage diskutieren ist ein Weltverbesserer schon dabei am Rad zu drehen und die Dinge zum Besseren zu bewegen. Viele von ihnen ziehen es vor auf öffentliches Tamtam zu verzichten, außer es dient der gesetzten Aufgabe.

Sein Sie ein Weltverbesserer und finden Sie Unterstützung.

Gemeinsam mit anderen Experten unterstütze ich Weltverbesserer  auch ehrenamtlich. Informationen finden Sie im im Artikel Weltverbesserer vor: Machen Sie die Welt ein Stück besser!

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manches ist eher privater Natur und professionelle Unterstützung kann Ihnen helfen. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

P.S.

 

Wofür wollen Sie sich einsetzen?

15 Kommentare

  1. Wie gerne würde ich, wenn das ginge! Leider geht es nur im Kleinen.

    Antworten
  2. Gegen den Großteil der Bevölkerung geht es bestimmt nicht. Doch mit einem Großteil der Bevölkerung auch nicht. Was tun?

    Antworten
  3. Das erfordert eine Menge rostroter Brillen.

    Antworten
  4. Lieber im Alltag etwas tun als die großen Vorsätze am Stammtisch.

    Antworten
    • Das ist ein guter Start!
      Im Artikel Milchmädchenrechnung (https://www.karstennoack.de/milchmaedchenrechnung/) steht auf meiner „Wunschliste“, dass es uns gelingt die Puzzleteile häufiger zusammenzufügen und auch die Gesamtfolgen in die Aktionen einzubeziehen.
      Das etwas geschieht ist gut, es verpufft nur zu schnell, wenn es nicht durchdacht ist.

      Antworten
  5. Für mehr Wachheit und weniger Egoismus würde ich mich gerne einsetzten aber wer hätte daran Interesse?

    Antworten
    • Deine Kinder, bzw. kommende Generationen!

      Antworten
    • Wenn ich der Frage unterstelle, dass sie darauf abzielt, ob Achtsamkeit und Handeln im allgemeinen Interesse überhaupt von größeren Anteile der Bevölkerung und von speziellen Interessen gewünscht wird, finde ich sie sehr interessant.
      Denn diese Frage stelle ich mir auch sehr häufig, wenn ich erlebe wie wir Menschen mitunter miteinander umgehen.
      Berlin gibt dafür leider viele schlimme Beispiele, tagtäglich!
      Manche Beobachtung kann schon traurig machen und zur Resignation führen.
      Hätte ich nicht das befriedigendes Gefühl nach Sitzungen mit Klienten und ehrenamtlichen Projekten, die sich voller Enthusiasmus einer besseren Welt widmen, würde ich wohl auch mehr an der Menschheit zweifeln.

      Antworten
    • Hoffentlich jeder von uns!

      Antworten
  6. Es kann jeder ja nicht eine Greta Thunberg sein.

    Antworten
    • Weshalb auch eine andere Person nachahmen?
      Jeder Mensch hat ganz eigene Potenziale.

      Antworten
  7. Wenn nicht alle Menschen mitziehen hat das keinen Sinn.
    Solidarsysteme funktionieren nur gemeinsam.

    Antworten
  8. Der Greta Thunberg-Virus greift um sich.

    Antworten
  9. Wir brauchen mehr Menschen die handeln.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ändere die Welt; sie braucht es. Bertolt Brecht

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 2. März 2007
Überarbeitung: 17. August 2019
AN: #2328
Englische Version: https://www.karstennoack.com/do-gooders-coaching/