01577 704 53 56 (Anfragen bitte per Mail) mail@karstennoack.de

Was lockt Sie morgens mit Schwung und guter Laune aus dem Bett?

Tagesmotto*
Wissen Sie genau genug, was Sie morgens mit Schwung und Anziehungskraft aus dem Bett lockt, was Sie glücklich macht?
Wissen Sie genau genug, was Sie morgens mit Schwung und Anziehungskraft aus dem Bett lockt, was Sie glücklich macht?

Mit Freude in den Tag starten

 

Wie sind Sie heute am Morgen in den Tag gestartet und wollen Sie das so beibehalten? Was lockt Sie aus dem Bett und wie genau wissen Sie,
 wofür Sie einen Beitrag leisten und was für Sie zu einem erfüllenden Leben gehört? Fühlt es sich rund an oder gibt es noch etwas zu klären?

Wie wollen Sie morgen aufstehen?

Überblick

 

 

 

 

Mit Schwung aus dem Bett

 

Wie sind Sie heute aufgestanden? War es mehr die Lust auf den Tag oder Disziplin? Was waren Ihre Motive? Wollen Sie so bis zum Ende aller Tage aufwachen?

Abraham Maslow und seine Bedürfnisspyramide

 

Es wurde häufig versucht die Hierarchie menschlicher Bedürfnisse zu erklären. Das bekannteste Model stammt von Abraham Maslow. Er unterscheidet zwischen fundamentalen physiologischen Bedürfnissen (Hunger, Schlaf), Sicherheits-Bedürfnissen, sozialen Bedürfnissen (Geselligkeit, Freundschaft), Ich-Bedürfnissen (Anerkennung, Prestige) sowie dem Bedürfnis nach Selbstverwirklichung.

Je nach Auslegung der Bedürfnisspyramide wirken sich höherrangige Motive dann aus, wenn darunterliegende Bedürfnisse weitgehend befriedigt sind. Die oft beschriebenen Stufen vermitteln allerdings durch die Vereinfachung den Eindruck es gäbe einen genauen Übergang und somit schlagartiges Auftauchen von Bedürfnissen. Das ist nicht zwangsweise so. Doch ist es in der Praxis tatsächlich oft so, dass Selbstverwirklichung seltener eine Rolle spielt, wenn der Magen knurrt.

Es hilft, wenn grundlegende Bedürfnisse befriedigt sind. Haben, Lieben und Sein mögen individuelle Bedeutungen haben, doch keines der drei Elemente kann einen anderes völlig ersetzten. So macht Geld zwar nicht glücklich, doch, wer tagtäglich um das Überleben kämpft, der wird das Leben schwerlich genießen.

Sind die grundsätzlichen Bedürfnisse befriedigt, dann wird der Wunsch nach einer erfüllenden Lebensgestaltung eher zugelassen.

Abraham Maslow Bedürfnisspyramide

Tipps für einen guten Start in den Tag

 

 

1. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Leben erfüllend ist

 

Ist der Wunsch nach einem erfüllten Leben nur Utopie?

Spaß beim Aufstehen? Manche einem Leser mag das als unwahrscheinlich erscheinen. Im Alltag kann der Spaß schon mal flöten gehen. Die Leistungsorientierten ersetzen ihn mit umso mehr Disziplin und bleiben am Ball. Doch während der Terminkalender stets prall gefüllt ist, fühlt sich das Leben immer seltener nach Erfüllung an.

Ist Erfüllung nur etwas für Traumtänzer? Luxus für Fantasten? Sinn, Mission und Vision sind nur Begriffe für Esoteriker? Wer die Miete bezahlen will verzichtet lieber auf solchen Firlefanz, wir sind schließlich nicht im Takatuckerland. Das ist das echte Leben! Oder? Es gibt auch nachdenkliche Stimmen, die meinen, Lebenszeit sei zu kostbar um sie leidend zu vergeuden.

 

 

Sinn und Zufriedenheit: WOZU?

Geht es bei der Arbeit nur um das Brötchenverdienen, ums Geld für das Leben und Trost?

Die Behauptung steht im Raum: Wer hinter dem Job einen Sinn sieht, ist glücklicher und letztlich auch erfolgreicher. Das zu tun, was einem am Herz liegt, einen Beitrag leisten, das fühlt sich gut an und wird oft auch noch gut honoriert.

Welche Rolle spielt das WOZU bei Ihren Entscheidungen? Machen Sie einfach nur so Ihren Job oder ist da mehr? Geht es Ihnen um die Karriere an sich, wie und wozu ist egal, nur das Ziel, die Position an sich zählt? Mit entsprechenden Gedanken dazu beschäftigt sich der folgende Artikel: Was, wenn der eigene Beitrag die Welt nicht besser macht?

 

 

Wie ist das Leben, wenn es für Sie erfüllend ist?

Es lohnt sich, eine möglichst klare Vorstellung davon zu haben, was erstrebenswert persönlich ist. Hoch lebe die Wunderfrage.

 

 

 

2. Gute morgendliche Routinen

 

Entwickeln und pflegen Sie morgendliche Routinen, die Ihnen guttun. Routinen machen es einfacher, dranzubleiben. Menschen sind Gewohnheitstiere und das können wir uns zunutze machen.

 

 

 

3. Lassen Sie sich inspirieren

 

Die Blues Brothers kannten ihr WOZU genau.

Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben einen vollen Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen.

John Belushi in Blues Brothers

 

 

 

4. Körperliches und geistiges Wohlbefinden

 

Achten Sie sowohl auf körperliche und seelische Bedürfnisse. Beides ist erforderlich, beides tut Ihnen gut.

 

 

 

5. Ins gemachte Bett legen

 

Das ist natürlich zu diesem Zeitpunkt als Metapher dafür gemeint, den Weg schon am Vorabend zu bereiten und mögliche Hindernisse aus dem Weg zu nehmen. Dann steht dem schwungvollen Tagesanfang nichts mehr im Weg.

 

 

 

6. Tagesplanung

 

Eine gute Tagesplanung vermittelt den berechtigten Eindruck, den Überblick zu haben und die Ressourcen für die Vorhaben verfügbar zu haben. Das liefert Sicherheit und Orientierung, es fühlt sich gut an auf die Reise zu gehen.

Video

Was lockt Christine Noack aus dem Bett? (Podcast)

Erst, bei Start des Videos wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

 

*Anmerkungen

 

Das Tagesmotto wähle ich meist, weil mich etwas daran anspricht. Es lacht mich an oder reizt mich. Es fühlt sich so an, als könnte es etwas bewegen und dem will ich auf den Grund gehen. So widme ich jedem Tag ein Motto und lasse mich überraschen, was es mit mir macht.

Mitunter klärt sich der Grund für die Wahl erst später. Deswegen sind die Gedanken zum Tagesmotto überwiegend auch keine Artikel, sondern Assoziationen. Es sind in Worte verwandelte Gedanken. Sie sind spontan und außerdem veröffentliche ich sie häufig, während ich unterwegs bin. Sie neigen deswegen dazu, in Fragmenten zu erscheinen. Fühl dich eingeladen, Ihre Assoziationen hinzuzufügen, um deine persönlichen Perspektiven zu bereichern – das Bild abzurunden.

 

Die folgenden Fragen helfen dabei, vom Tagesmotto ganz persönlich zu profitieren:

 

  • Was löst das Zitat bei dir aus?
  • Unter welchen Umständen stimmst du der Aussage zu und wann nicht?
  • Was hat die Aussage in deinem Leben für eine Bedeutung?
  • Wie kann das Tagesmotto dein Leben bereichern?
  • In welchem Zusammenhang könnte die Aussage nützlich sein?
  • Wo willst du dich wie daran erinnern?

 

P.S.

 

Und wie sind Sie heute am Morgen in den Tag gestartet und wollen Sie das so beibehalten?

Was lockt Sie aus dem Bett 
und wie genau wissen Sie,
 wofür Sie einen Beitrag leisten und 
was für Sie zu einem erfüllenden Leben gehört? Fühlt es sich rund an oder gibt es noch etwas zu klären? Welche Veränderungen könnten den Tagesstart angenehmer machen?

Wie wollen Sie morgen aufstehen?

8 Kommentare

  1. Ich habe noch eine schemenhafte Erinnerung weshalb ich das studiert und diesen Weg gewählt habe. Die Lust ist allerdings im Alltag verloren gegangen.

    Antworten
    • Zeit, sich daran zu erinnern.
      Es gabe vermutlich gute Gründe und die wollen ins Blickfeld.

      Antworten
  2. Ich habe vor allen anhand dieser Übung erkannt, ich mache viel zu viel ohne erneut darüber nachzudenken doch mit viel Energie. Ich dachte es wäre klar, doch das ist es nicht in allen Fällen. Manchmal habe ich einfach nur vergessen, weshalb ich mich für etwas entschieden habe. Dadurch, dass ich mich jetzt erneut damit beschäftigen, mache ich es viel bewusster und mit mehr Freude

    Antworten
  3. Wer keine üblen Gewohnheiten hat, hat wahrscheinlich auch keine Persönlichkeit.

    William Faulkner

    Antworten
  4. Wenn die erste Begeisterung gegangen ist und es nur noch langsam vorangeht wünsche ich mir den anfänglichen Schwung zurück. Wie kann ich ihn mir besser erhalten?

    Antworten
  5. Das verändert sich immer wieder und manchmal ist es für eine Weile weg.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Wie wäre es mit einer Vision, die morgens aus dem Bett lockt?

 

 

Frage mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für persönliche Fragen und Terminvereinbarungen kommen wir am leichtesten über das nachfolgende Kontaktformular zusammen. Auch per E-Mail bin ich zu erreichen: mail@karstennoack.de

Aktuell ausschließlich in Ausnahmefällen für spezielle Fragen: Mobil 01577 / 704 53 56, Telefon 030 / 864 213 68. Telefonisch bin ich in Notfällen von montags bis donnerstags am ehesten in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen. Meist bin ich im Einsatz, hinterlasse dann bitte eine Nachricht mit deiner Telefonnummer in Deutschland. Denke unbedingt daran, sehr konkret den Anlass des Anrufs zu nennen. Ich rufe dann so schnell wie möglich zurück.

Hinweise zum Datenschutz findest du hier. Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen befinden sich deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das passt, freue ich mich auf eine intensive Zusammenarbeit.

 

 

 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

 

 

Nachricht

 

Um es uns beiden leicht zu machen, bitte ich dich dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist dir überlassen, was du einträgst. Umso genauer du bist, desto einfacher folgt von mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklärst du dich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Dir ist bekannt, dass du deine Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden —meist sehr schnell.. 

 

Anmerkungen:

In der Adresszeile des Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran ist eine sichere Verbindung (SSL) zu erkennen.

Artikel zu Visionen

Was tun, wenn der eigene Beitrag die Welt nicht besser macht?

Wenn wir nicht mehr wissen, wozu wir aufstehen, wird das Leben mühsam. Sinn setzt Energie frei, gibt Kraft, Orientierung und Erfüllung. Das Handeln hat Richtung und es ist klar, wozu es morgens gilt das Bett zu verlassen. Haben Sie eine Vision, eine Aufgabe? Wofür setzen Sie sich ein?

Veränderungen beginnen bei Reformer:innen

Veränderungen beginnen bei Reformer:innen

Mit den Worten von Johann Wolfgang von Goethe; „Denn es muss sich in der Weltgeschichte immerfort wiederholen, dass ein Altes, Gegründetes, Geprüftes, Beruhigendes durch auftauchende Neuerungen gedrängt, verschoben, verrückt und, wo nicht getilgt, doch in den engsten Raum eingepfercht werde.“ Das Verlässlichste ist der Wandel. Doch, selbst wer sich für den Wandel einsetzen will, hat es als Mensch nicht immer leicht. Wer sich für etwas einsetzt, braucht Glaubwürdigkeit, wenn andere folgen sollen. Da gilt es vorauszugehen, auch wenn es unbequem ist. Walk your Talk!

mehr lesen
Persönlicher Umgang mit Grenzsituationen

Persönlicher Umgang mit Grenzsituationen

In Grenzsituationen zeigt sich, wie unterschiedlich Menschen mit Unsicherheit umgehen. Einige reagieren panisch, andere gelassen. Die Covid-19-Krise hat viele Schattenseiten, auch sozial und ökonomisch. Was tun?

mehr lesen
Diskussionskultur und Debattenkultur

Diskussionskultur und Debattenkultur

Wir brauchen dringend eine lebendige und glaubhafte Diskussionskultur. Die Politik ist hier aufgefordert echte Debatten zu führen. Jeder einzelne Mensch ist gefordert sich respektvoll zu beteiligen. Und ganz besonders wichtig: Respektvoller Austausch mit Andersdenkenden auf Augenhöhe.

mehr lesen

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 20. Februar 2017
Überarbeitung: 21. Juni 2019
AN: #7355
K:
Ü:A

error: Copyright