Nach Lesen der FAQ: 01577 704 53 56 mail@karstennoack.de

Wort, Worte und Wörter

Worte sind die machtvollste Droge der Menschheit. - Rudyard Kipling
Worte

Wort, Worte und Wörter

 

Gedanken zum Thema Wort, Worte und Wörter.

Worte und Wörter

 

Vom Wort Wort gibt es zwei Plurale: die Wörter und die Worte. Da gilt es aufmerksam zu bleiben.

Worte im Unterschied zu Wörtern sind kurze Sätze, Aussprüche, denen die Tradition oder einfach der sich auf sie Berufende eine gewisse Bedeutung zumisst.

Wörter repräsentieren Gegenstände, Personen, Handlungen, Orte und andere mehr oder weniger komplexe Idee. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie als Bezeichnungen bei mehreren Menschen die gleichen Vorstellungen erzeugen, wird überbewertet.

 

Keiner versteht den anderen ganz, weil keiner beim selben Wort genau dasselbe denkt wie der andere.

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

 

Ein Wort kann mächtig sein

 

Schon ein Wort kann Welten entstehen lassen, können verletzen, berühren, fesseln, Herzen öffnen oder brechen. Ein liebevolles Wort erhellen unsere Seele, andere können uns zum Lachen bringen. Sie können geheuchelt oder ehrlich gemeint sein, wahr sein oder falsch sein. Sie können zur Wahrheit werden. Mit Sprache können wir Gefühle ausdrücken. Wir können begeistern, frustrieren, erzählen und überzeugen, ängstigen oder ermutigen, zerstören, verletzen. Ein falsches Wort kann einen Streit hervorrufen oder sogar Kriege entfachen, das passende Frieden ermöglichen.

Worte können uns glücklich machen, ein Lächeln aufs Gesicht zaubern oder Tränen in die Augen. Worte können klären oder verwirren. Worte ermöglichen gemeinsam ans Werk zu gehen, die Welt besser zu machen. Wörter sind wie Bausteine des Denkens. Mit neuen Wörtern erweitern wir unseren Horizont, können neue Welten erschließen. Worte können…

P.S.

 

Wie achtsam gehen Sie mit Sprache um?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

KonfuziusWer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist. Konfuzius

Artikel

Sind besitzanzeigende Fürworter politisch korrekt?

Sind besitzanzeigende Fürwörter (Possessivpronomen) politisch noch tragbar? Jetzt könnte es ihnen an den Kragen gehen.

Reizworte

Reizworte

Reizworte haben eine negative emotionale Wirkung. Was hat es damit auf sich und wieso lohnt es sich hier achtsam ans Werk zu gehen?

mehr lesen
Sprache macht mächtig oder schmächtig

Sprache macht mächtig oder schmächtig

Sprache, Stimme und Erscheinungsbild stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der Persönlichkeit. Worte haben mehr Macht, als wir im uns im Alltag bewusst sein mögen. Erfahren Sie, worauf es sich zu achten lohnt und weshalb Sie Ihre Sprache pflegen sollten. Erleben Sie, wie eine andere Sprache aus Ihnen einen anderen Mensch macht​, wenn das Ihr Ziel ist.

mehr lesen
Vorsichtig mit Konjunktiven (Möglichkeitsform)

Vorsichtig mit Konjunktiven (Möglichkeitsform)

Selbst bei erfahrenen Rednern schleichen sich eigenartige Gewohnheiten ein. Manche davon fühlen sich vertraut an, weil sie so weit verbreitet sind. Das ändert allerdings nichts daran, dass sie entweder nicht hilfreich und oft sogar schädlich sind. Dazu gehören Formulierungen mit unnötigen Konjunktiven.

mehr lesen
Wischiwaschi

Wischiwaschi

Nicht schön und auch nicht selten: Als Wischiwaschi werden unpräzise und belanglose Aussagen bezeichnet. Wozu ist Wischiwaschi gut?

mehr lesen
Denglish – Lost in Translation – Denglish for Better Knowers

Denglish – Lost in Translation – Denglish for Better Knowers

Woran liegt es, dass wir in Deutschland ständig neue englische Wörter erfinden, die es so im Englischen nicht gibt oder dort etwas völlig anderes bedeuten? Aber wir sehen das alles nicht so eng hierzulande. Wir lieben Denglish oder Denglisch, Engleutsch, Germish oder Genglish! Nur kommt das überall gut an?

mehr lesen

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie und Ihre Botschaft überzeugen ﹣ in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

 

Coaching Berlin

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 6. August 2012
Überarbeitung: 19. August 2021
Englische Version:
AN: #841
K: CNB
Ü:

error: Copyright