Von der Problemebene und bisherigen Betrachtungen lösen

Tagesmotto*
Perspektivwechsel
Probleme kann man niemals auf derselben Ebene lösen, auf der sie entstanden sind. –Albert Einstein

Überblick

 

 

 

 

Problemebene

 

Mit dem Begriff „NIEMALS“ im Zitat ringe ich noch etwas. Das Perspektivwechsel hilfreich sind, zeigen jedenfalls viele Erfahrungen aus Coaching und Kreativprozessen.

Tunnelblick lässt uns viele Potenziale übersehen. Es ist deswegen wichtig sich bei Herausforderungen von der Problemebene und bisherigen Betrachtungen zu lösen. Sonst gehen wir immer wieder die gleichen Wege. Allerdings ist auch erforderlich zu erkennen, auf welcher Ebene ein Problem angesiedelt ist. Erst dann kann eine geeignete Lösung an der passenden Stelle ansetzen.

 

 

 

Die Neurologischen Ebenen nach Robert Dilts

 

Robert Dilts unterscheidet sechs verschiedene Ebenen. Die Neurologischen Ebenen (Logical Levels) im NLP dienen der Bestimmung, auf welcher Ebene sich ein Problem befindet. Für Lösungen ist es hilfreich, mindestens auf der nächst höheren Ebene anzusetzen.

Wird beispielsweise auf der Ebene des Verhaltens an einer Lösung gearbeitet, obwohl das Problem durch maßgeblich auf Glaubenssätze basiert, kann das Einfluss auf die übergeordneten Ebenen haben, muss es aber nicht. Wird ein Problem auf der Identitätsebene gelöst, wird es wahrscheinlich auch starke positive Auswirkungen auf die darunterliegenden Ebenen haben.

 

 

1. Sinn

 

Die Spitze der Dilts Pyramide widmet sich dem Sinn und Ziel. Es geht um die Fragen, wofür es wichtig ist und welche Ziele Sie mit einer Maßnahme, einem Team oder einer ganzen Organisation verfolgen. Das heißt, die Anhänger der Systemtheorie finden auf dieser Dilts Ebene den Zweck eines Teams oder einer Organisation wieder.

 

 

 

2. Identität

 

Die Identität, in der das Ich, das Wir angesprochen ist. Auf dieser Ebene geht es um die Identität einer Person, eines Teams oder einer Organisation. In diesem Selbstbild kommt zum Ausdruck wer Sie sind beziehungsweise wie andere Sie wahrnehmen. Das Selbstbild kann erheblich vom Fremdbild abweichen.

 

 

 

3. Werte und Glaubenssätze

 

Die Werte und Glaubenssätze, die definieren, was uns wichtig ist. An ihnen orientieren wir uns bewusst und unbewusst, Ab der Ebene Werte und Glaubenssätze sind die logischen Ebenen nicht mehr rein durch Beobachtung zu erklären.

Werte und Glaubenssätze wirken auf Wahrnehmung, Denken und Verhalten. Normalerweise werden Sie beispielsweise kein Verhalten zeigen, das Ihren Werten widerspricht.

 

 

 

4. Fähigkeiten

 

Die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die wir entwickeln, um unsere Werte zu leben. Im Gegensatz zu Umwelt und Verhalten sind Fähigkeiten nicht direkt sichtbar. Das heißt, Sie können lediglich Rückschlüsse vom Verhalten auf dafür benötigte Fähigkeiten und Kompetenzen anstellen.

 

 

 

5. Verhalten

 

Das Verhalten, unser Tun, das andere Menschen beobachten können, in dem sich auch unsere Fähigkeiten beobachten lassen, unsere Werte ausdrücken.

Verhalten immer auch in den Kontext bzw. in die jeweilige Umwelt einzuordnen. Wie auch die Umwelt kannst Du Verhalten als Außenstehender beobachten und beschreiben.

 

 

 

6. Umgebung

 

Der Kontext, unser Umfeld, das uns Grenzen setzt aber auch Möglichkeiten eröffnet, unser Verhalten beeinflusst. So, wie auch unser Verhalten Einfluss auf den Kontext hat.

Die unterste Ebene beschreibt die Umwelt bzw. den jeweiligen Kontext. Damit bezieht sich die Pyramide von Robert Dilts auf die Lerntheorie von Gregory Bateson. Das bedeutet; jede Interaktion ist kontextabhängig und in einen Raum-Zeit-Kontext eingebettet. Die Umwelt lässt sich durch die Fragen mit „Wer“, „Wann“, „Wo“ und „Mit wem“ erkunden und gut von außen beobachten.

*Anmerkungen

 

Das Tagesmotto wähle ich meist, weil mich etwas daran anspricht. Es lacht mich an oder reizt mich. Es fühlt sich so an, als könnte es etwas bewegen und dem will ich auf dem Grund gehen. So widme ich jedem Tag ein Motto und lasse mich überraschen was es mit mir macht.

Mitunter klärt sich der Grund für die Wahl erst später. Deswegen sind die Gedanken zum Tagesmotto meist auch keine Artikel, sondern Assoziationen. Es sind in Worte verwandelte Gedanken. Sie sind spontan und außerdem veröffentliche ich sie häufig, während ich unterwegs bin. Sie neigen deswegen dazu in Fragmenten zu erscheinen. Fühlen Sie sich eingeladen Ihre Assoziationen hinzuzufügen, um Ihre persönlichen Perspektiven zu bereichern – das Bild abzurunden.

 

Die folgenden Fragen helfen dabei vom Tagesmotto ganz persönlich zu profitieren:

 

  • Was löst das Zitat bei Ihnen aus?
  • Unter welchen Umständen stimmen Sie der Aussage zu und wann nicht?
  • Was hat die Aussage in Ihrem Leben für eine Bedeutung?
  • Wie kann das Tagesmotto Ihr Leben bereichern?
  • In welchem Zusammenhang könnte die Aussage nützlich sein?
  • Wo wollen Sie sich wie daran erinnern?

P.S.

 

Was für Gedanken kommen Ihnen zum Thema?

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de) und diesem Kontaktformular. Telefonisch bin ich montags bis donnerstags in der Zeit von 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Wenn ich gerade im Einsatz sein sollte, hinterlassen Sie einfach eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Antworten auf häufige Fragen finden Sie schon hier, wie beispielsweise die Honorare. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

Ihnen genügt es sich mit anderen Menschen auszutauschen? Fragen, die auch andere Menschen interessieren, können Sie in den Kommentaren stellen.

 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2008
Überarbeitung: 12. August 2020
AN: #554