Sandwich-Technik

Manchmal gut gemeint, doch oft schwer verdaulich
Sandwich-Technik

Sandwich-Technik

 

Kritik jeweils in der Mitte eines wohlwollenden Kommentars verpackt. Mit Lob beginnen, die eigentliche Kritik unterjubeln und mit Lob beenden. Das ist die Sandwich-Methode, eine Feedback-Technik, die bei Managern, Trainern, Eltern und Lehrer noch immer sehr gerne eingesetzt.

Bei der Sandwich-Technik wird also Feedback oder gar unverdauliche Kritik zwischen zwei positiven Bemerkungen verpackt. Ob das wirklich so eine gute Idee ist?

 

 

 

Nachteile und Nebenwirkungen

 

Diese Methode ist weit verbreitet, mitunter ist sie auch mit guter Absicht im Einsatz. Doch das ändert nichts daran, das auf diese Weise die Botschaft und das Verhältnis zu den Empfängern leidet. Sie ist schlecht für die Beziehung und die beabsichtigte Botschaft kommt oft nicht an.

 

 

 

Wischi-Waschi

 

Manch ein Zeitgenosse hört nur den Einstieg und den Ausstieg, also das labbrige Lob. Der Appel kommt nicht an.  

Die Botschaft wird verwässert, statt deutlich kommuniziert zu werden. 

 

 

 

Allergische Reaktionen

 

Weil die Sandwich-Methode so oft missbraucht wurde, wirkt sie auf viele Menschen Allergie erregend. Das wird das nicht als Austausch auf Augenhöhe empfunden, sondern als billiger Manipulationsversuch wahrgenommen. Selbst ernstgemeinte positive Botschaften werden dann nicht mehr ernst genommen. Empfänger halten sie für Floskeln, gehen davon aus, dass sie Mittel zum Zweck sind. Weshalb sollte positives Feedback auch für diesen Moment aufgehoben worden sein? Zu offensichtlich ist die Verpackung meist inszeniert. 

Zuerst ist die Bereitschaft Feedback anzunehmen erforderlich. Ist dies Voraussetzung nicht erfüllt reagieren vielen Menschen defensiv.

Wer häufiger mit der Sandwich-Technik zu tun hat reagiert möglicherweise irgendwann misstrauisch bei Lob, selbst wenn es ehrlich gemeint ist.

P.S.

 

Was halten Sie von der Sandwich-Technik?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manches ist eher privater Natur und professionelle Unterstützung kann Ihnen helfen. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail ([email protected]), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen.

Glossar

 

In diesem Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie und Ihr Angebot überzeugen - in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

 

Coaching Berlin

Erstveröffentlichung des Artikels von Karsten Noack am 30. Juli 2018
#0