Nach Lesen der FAQ: 01577 704 53 56 mail@karstennoack.de

Astroturfing: Kunstrasenbewegung statt Graswurzelbewegung

Kaum etwas ist so wie es scheint.

Astroturfing: Kunstrasenbewegung statt Graswurzelbewegung

 

Astroturfing simuliert Grassroots wie Kunstrasen echtes Gras.

 

Astroturfing (auch Kunstrasenbewegung) beschreibt das Vorhaben eine Graswurzelbewegung (Demokratiebewegung von unten) zu inszenieren, damit so die öffentliche Wahrnehmung und Einstellung gegenüber politischer, gesellschaftlicher, wirtschaftlicher oder ökologischer Fragestellungen beeinflusst wird.

 

 

Fake

 

Es soll Authentizität vermittelt werden, doch tatsächlich handelt es sich um Fassaden, um Fake. Astroturfing beruht auf Täuschung und Intransparenz. Astroturfer bedienen die Lücken zwischen Öffentlichkeitsarbeit (PR) und Lobbying. Welche Lobbygruppen sich hinter den Gruppierungen verstecken, wessen Interessen sie vertreten und von welchen Parteien sie unterstützt werden, ist oft nur schwer aufzudecken. Mit Astroturfing lassen sich Menschen gewinnen, die dann tatsächlich glauben mögen wofür sie eintreten, doch sind sie in Wirklichkeit nur Instrumente.

 

 

 

Ins Rollen bringen

 

Künstliche Kampagnen zu starten ist zu verlockend. Dank Internet sind in Windeseile Plattformen am Werkeln und das soziale Web mit Beiträgen gefüllt. Die veröffentlichten Meinungen sind jedoch in Wirklichkeit getürkt. So soll und lässt sich durchaus Druck ausüben. Mit einer riesig erscheinenden Anzahl von Fans wird auch mit entsprechender Öffentlichkeit gedroht. Auch eine künstliche Bürgerinitiative ist nur ein paar Klicks entfernt. Das schüchtert nicht nur Politiker ein. Auch Unternehmen erkennen die Gunst der Stunde und manche gehen über das Greenwashing hinaus noch einen Schritt weiter und betreiben Astroturfing. Es ist eine naheliegende Versuchung, aktiv  die Meinungsbildung zu gestalten. Verlockend? Ja, das ist verlockend, moralisch bedenklich allerdings auch.

Antworten auf häufige Fragen

Was ist Astroturfing?

Astroturfing ist eine Form der Desinformation oder Propaganda, bei der versucht wird, eine scheinbar unabhängige oder Grasswurzelbewegung zu simulieren, die in Wirklichkeit von einer Einzelperson oder einer Gruppe von Interesse gesteuert wird. Der Begriff kommt von dem Wort „Astroturf“, einem Markenzeichen für künstliches Gras, und spielt auf die Tatsache an, dass die Bewegung künstlich und nicht echt ist.

 

Wo ist Astroturfing zu finden?

Astroturfing kann auf verschiedene Arten stattfinden, beispielsweise durch Online-Petitionen oder Social-Media-Kampagnen, um eine bestimmte Meinung zu verbreiten, oder indem man sogenannte Sock puppets erstellt, also Online-Identitäten, die als echte Personen ausgeben, um Meinungen oder Bewertungen zu veröffentlichen. Der Zweck von Astroturfing ist es, die Öffentlichkeit zu täuschen und ihr zu suggerieren, dass es sich bei der Bewegung um eine breite, unabhängige Unterstützung handelt, obwohl dies nicht der Fall ist.

Was sind Sock puppets?

Die ursprüngliche Bedeutung von Sock puppets: Marionetten, die aus Socken hergestellt werden und die man mit den Händen bewegt. Man kann sie benutzen, um Geschichten zu erzählen oder zu spielen. Sie werden oft von Kindergartenkindern oder in Theateraufführungen für Kinder verwendet.

Eine andere Bedeutung von Sock puppets, bezieht sich auf Online-Aktivitäten. In diesem Kontext bezieht sich der Begriff auf falsche Online-Identitäten, die von einer Person verwendet werden, um sich als jemand anderes auszugeben. Dies wird häufig getan, um Meinungen oder Bewertungen zu hinterlassen, die den Anschein erwecken, dass sie von verschiedenen Personen stammen, obwohl sie tatsächlich von derselben Person stammen. Dies kann als Form der Täuschung oder des Betrugs angesehen werden und ist in vielen Online-Foren und sozialen Netzwerken verboten. 

Weshalb ist Astroturfing so schlecht?

Astroturfing bezieht sich auf Sock puppets oder falschen Online-Identitäten, um den Eindruck zu erwecken, dass es sich um eine Grasswurzelbewegung oder um breite Unterstützung für eine bestimmte Sache handelt, obwohl dies nicht der Fall ist. Dies kann dazu benutzt werden, um Meinungen oder Bewertungen zu hinterlassen, um politische Kampagnen zu unterstützen oder um Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben.

Astroturfing ist schlecht, weil es eine Form der Täuschung und des Betrugs ist. Es gibt vor, dass Meinungen oder Bewertungen von unabhängigen Personen stammen, obwohl sie tatsächlich von Interessengruppen oder Unternehmen gesteuert werden. Dies kann dazu führen, dass Menschen falsche oder irreführende Informationen erhalten und sich aufgrund dessen falsche Meinungen bilden. Es kann auch dazu führen, dass Menschen das Vertrauen in Online-Kommunikation verlieren und sich weniger bereit erklären, Meinungen oder Bewertungen anderer Personen zu vertrauen.

Nimmt Astroturfing zu?

Es ist schwierig zu sagen, ob Astroturfing im Laufe der Zeit zunimmt oder abnimmt, da es schwierig ist, genaue Zahlen darüber zu erhalten, wie häufig es auftritt. Allerdings ist es wahrscheinlich, dass Astroturfing zunimmt, da es immer einfacher wird, Online-Identitäten zu erschaffen und zu verbergen, wer man wirklich ist. Die Verwendung von Social-Media-Plattformen und anderen Online-Foren hat zudem dazu beigetragen, dass es einfacher geworden ist, Meinungen und Bewertungen zu hinterlassen, die von anderen Menschen gesehen werden.

Es ist wichtig, dass Menschen bewusst darauf achten, dass sie nur vertrauenswürdige und glaubwürdige Quellen nutzen, wenn sie sich informieren oder Meinungen bilden. Es ist auch wichtig, dass Online-Plattformen Maßnahmen ergreifen, um Astroturfing und andere Formen von Täuschung und Betrug zu verhindern.

P.S.

 

Wie bedenklich ist Astroturfing?

7 Kommentare

  1. Und was kommt als nächstes?

    Antworten
      • Das ist sicher!

  2. Ich lehne jede Form von Fake ab. Außer sie dient der Sache. Dann heiligt der Zweck die Mittel

    Antworten
    • Hmm.
      Heiligt der Zweck wirklich jedes Mittel?
      Wo hört es auf, wo fängt es an heikel zu werden?
      Welche Werte sind nett, welche unantastbar?

      Antworten
  3. Es ist, wie es zu erwarten war.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie und Ihre Botschaft überzeugen ﹣ in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

 

Coaching Berlin

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 2. Mai 2016
Überarbeitung: 10. November 2020
Englische Version:
AN: #328
K: CNB
Ü:

error: Copyright