Politik & Rhetorik: Politik findet nicht nur im Bundestag statt. Schluss mit Jammern!

Mechanismen der politischen Rede: Politische Rhetorik kann sowohl Segen als auch Qual bringen. Artikel zur Rhetorik in der Politik.

Politik & Rhetorik: Schluss mit Jammern!

 

Das Universum begann mit einem Knall und hat ihn immer noch. Deswegen gibt es noch einige Dinge zu gestalten. Wer ist dazu in der Lage und Willens?​

Video

Politik & Rhetorik: Schluss mit Jammern!

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Politik & Rhetorik: Schluss mit Jammern!

 

Je mehr wir darüber zu erfahren scheinen, wie Politik und Gesellschaft funktionieren, desto weniger vertrauen große Teile der Bevölkerung dem System. Doch ohne Vertrauen und Teilnahme funktioniert Demokratie nicht.

 

 

 

Frust

 

Einige frustrierte Zeitgenossen meinen; wenn Wahlen irgendwas verändern würden, dann wären sie schon längst verboten. Sie zweifeln daran, dass Demokratie den Willen des Volkes widerspiegelt. Viele lesen überrascht in der Zeitung oder im Internet wie sie zu denken haben und wie es weitergeht, oder halt auch nicht.
Nun haben die Bürger zumindest die Möglichkeit bei Wahlen ihre Vertreter zu benennen, sich selbst politisch zu engagieren und außerdem findet Politik ja nicht nur im Bundestag statt. Es ist ein Jammer, wenn wir meinen nur nach dem geringsten Übel schauen zu können.

 

 

 

Demokratie und Utopie

 

Vielleicht gibt es einen besseren gesellschaftlichen Rahmen als die Demokratie, doch den kenne ich nicht. Und das, obwohl ich mich mit vielen Gesellschaftsformen beschäftigt habe. Selbst diejenigen mit hohem moralischen Anspruch erscheinen mir nicht gerade lebenswert. Viele politische Philosophen haben sich aufgemacht und sich an einem Model versucht; Tommaso Campanella mit seinem „Sonnenstaat“, Platon mit seinem „Der Staat“ und viele andere. Auch wenn dort viele interessante Überlegungen eingeflossen sind, erscheinen die beschriebenen Gesellschaften nicht gerade attraktiv.

In unserer Zeit dominieren vor allem die erschreckenden Beschreibungen von Gesellschaften, die nicht locken, sondern wachrütteln sollen. Meist sind sie düster und hoffnungslos. Orientierung geht von ihnen nicht aus. Konstruktiv utopisches Denken, dass uns voranbringt, ist schwer auszumachen.

 

 

 

Ja, und?

 

Wir brauchen Ideen, Fantasien, Utopien. Und die kommen von Menschen, die den Mut haben den gewohnten Rahmen zu erweitern, sich von kreativen Blockaden zu lösen. Je mehr daran teilhaben und sich austauschen, desto besser. Umso mehr Ideen inspirieren einander. Gemeinsam geht es leichter voran. Außerdem lässt sich im lebhaften Austausch mit anderen Meinungen auch der eigene Standpunkt prüfen und klären.

 

 

 

Also Ärmel hochkrempeln…

 

Politik machen nicht nur Politiker. Zu einer Demokratie gehört es, dass sich die Bürger informieren und einmischen. Das erfordert allerdings entsprechende sprachliche und meist auch rednerische Fähigkeiten. Es genügt nicht eine Botschaft zu haben, wenn sie nicht gehört wird.

Das wichtigste Mittel in einer Demokratie sollte daher offene und respektvolle Kommunikation sein. Damit wir von der Vielfalt an Erfahrungen und Sichtweisen profitieren können, brauchen wir teilnehmende Menschen. Doch nicht jeder Zeitgenosse kann sich gleichermaßen gut ausdrücken.

Wer teilnehmen und gestalten will, benötigt dazu Mittel, um sich mit anderen Menschen auszutauschen und zu überzeugen. Rhetorische Kompetenzen gehören jedoch nicht zu den gepflegten Kenntnissen und Fähigkeiten der meisten Menschen, es fehlt an Übung. Zeit, das zu ändern! Geben wir den Menschen eine verständliche Stimme und Chance, dann profitieren wir alle von der Vielfalt an Perspektiven und Erfahrungen.

Vorbereitung wichtiger Gespräche und Verhandlungen

 

Kommunikation kann ganz einfach sein. Ist sie allerdings oft nicht. Selbst der einfachste Mensch ist immer noch ein sehr kompliziertes Wesen. Manchmal sagen wir Dinge und merken dann erst an der Reaktion unserer Gesprächspartner, dass diese mit jemand ganz anderem gesprochen zu haben scheinen. Das habe ich doch beim besten Willen nicht gesagt. – Oder doch?

Mehr oder weniger bewusst geht es in Gesprächen darum, andere Menschen von etwas zu überzeugen – sei es von einem besonderen Angebot, der eigenen Person, einer Ansicht oder einer Notwendigkeit. Gelingt das nicht schnell genug und vor allem nicht auf den Punkt genau und in anschaulicher Weise, verlieren Gesprächspartner rasch das Interesse und wir die erhoffte Aufmerksamkeit. – Gespräch gescheitert.

Sie können sich von mir bei der Vorbereitung Ihrer Gespräche und Verhandlungen (sicherheitshalber: keinerlei Rechtsberatung!) unterstützen lassen. Finden Sie heraus, wie Sie und Ihre Botschaft wirken (Argumente, Körpersprache, Sprache, Stimme und vieles mehr). Ich mache Sie mit effektiven Werkzeugen und Kommunikationsstrategien vertraut. Bauen Sie Ihre psychologischen Fähigkeiten aus, lernen Sie die Ruhe zu bewahren, souverän aufzutreten, authentisch zu bleiben und schließlich zu überzeugen.

Unterstützung für überzeugende Reden und Präsentationen

 

Wer nicht redet, wird nicht gehört und wer es wagt auch nicht immer. Auf dem Weg zum überzeugenden Rednerin oder Redner gibt es noch ein paar Stufen, die es zu meistern gilt. Wenn Sie Wettbewerb haben, sorgen wir für Ihren Vorsprung. 

Sie wollen überzeugen, mit Ihrer Botschaft und als Persönlichkeit? Dann helfe ich Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reden und Präsentationen. Von den Erfahrungen aus Marketing, Psychologie und Kommunikation werden Sie profitieren. Den Umfang bestimmen Sie. Zumindest einen Probelauf mit professionellem Feedback empfehle ich Ihnen und Ihrer Botschaft. Dann wissen Sie, wie Sie und Ihr aufbereitetes Thema wirken, was Sie tun und was Sie besser lassen sollten, wo es Potenziale gibt. Wieso wollen Sie erst im Anschluss an Ihren echten Auftritt solche Rückmeldungen bekommen? Dann ist es für Korrekturen zu spät. Profitieren Sie vom Vorsprung. Meine Definition von Glück: Vorbereitung trifft auf Gelegenheit.

 

 

Welcher Aufwand lohnt sich?

 

Bei einer guten Investition kommt mehr heraus, als hineingesteckt wird. Sie können selbst am besten einschätzen, wo sich der Aufwand im Verhältnis zum erwarteten Nutzen lohnt. Hier finden Sie die Honorare für meine Unterstützung zu Kommunikationspsychologie, Sprache, Struktur, Stimme, Körpersprache, Storytelling, rhetorische Mittel, Medien, wie PowerPoint und Co. etc.

 

 

 

Keine Zeit, um zu mir in Berlin zu kommen?

 

Sie sind gerade nicht in Berlin? Dann nutzen Sie Sitzungen mit mir via Telefon oder mit Videounterstützung. Wobei es durchaus gute Gründe für eine Reise nach Berlin gibt.

 

 

 

Lampenfieber

 

Schmetterlinge im Bauch? Sehr viele Menschen leiden bei ihren Auftritten vor Publikum unter so intensivem Lampenfieber, dass ihre Leistungen deutlich hinter den Möglichkeiten bleiben. Viele vermeiden Redegelegenheit,  wo es nur geht. Schade, weil mit meiner Hilfe ein Auftritt in einem guten Zustand möglich ist. Haltung lässt sich leichter bewahren als wiedergewinnen. Und, weshalb sollten Sie auf eine Chance verzichten sich und Ihre Botschaft überzeugend zu präsentieren. Nur, für den Fall…

Wie wirken Sie in Reden und Präsentationen, was sind Ihre Potenziale, was lässt sich optimieren?

 

Wie überzeugend sind Sie und Ihre Botschaften in Reden und Präsentationen? Nutzend Sie die 118+ wesentlichsten Präsentationsfähigkeiten?

Seit 1998 analysiere ich systematisch Redebeiträge. Nach bisher über sechszehntausend ausgewerteten Reden und Präsentationen kann ich Ihnen sehr genau sagen, was auf welches Publikum welche Wirkung hat. Lassen Sie mich einen Ihrer Redebeiträge und Ihre Darbietung analysieren. Dann gebe ich Ihnen professionelles Feedback, dass Sie voranbringt. Sie bekommen relevante Rückmeldungen und spezifische Empfehlungen, sowie für konkrete Redebeiträge die Impulse, die Sie brauchen, um zu überzeugen. Profitieren Sie von meinen Erfahrungen, einschließlich Psychologie, Marketing und Kommunikationswissenschaften.

Interessiert? Dann finden Sie hier die Informationen zum Feedback mit Optimierungsempfehlungen für Reden und Präsentationen.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

Video

Trotzdem miteinander reden. Unterschiedliche Meinungen!

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Artikel rund um Politik und Gesellschaft

Bereiten Sie sich gut vor, politische Diskussionen werden immer radikaler

Diskussionen, Radikalisierung und harte Rhetorik. Was ist bei öffentlichen Diskussionen zu beachten, wie können Sie sich schützen, wie überzeugen?

Körpersprache während Krisen

Körpersprache während Krisen

Was ist bei der Körpersprache während Krisen zu beachten? Was Sie sagen, ist nur ein Teil dessen, was Ihr Publikum von Ihrer Kommunikation mitnimmt. Was schadet, was hilft?

mehr lesen

16 Kommentare

  1. Schwierig, nicht den Mut zu verlieren, bei den täglichen Irrsinn?

    Antworten
    • An manchen Tagen ist das sehr schwer.

      Antworten
  2. Who run the world?
    Gute Frage!

    Antworten
  3. Politik findet in Hinterzimmern statt.

    Antworten
    • Der Eindruck ist verbreitet und entmutigt viele Menschen teilzunehmen und mitzugestalten.

      Antworten
  4. Die dt. Diskussionskultur ist ziemlich rau und brutal unehrlich. Ich hätte Angst das es abfärbt.

    Antworten
  5. Wenn die überwiegende Anzahl von Menschen sich während Corona als Deppen outet, wie sollen wir da gemeinsam die Zukunft gestalten?

    Antworten
    • Ab und zu würde ich auch gerne eine höhere Instanz fragen; „Können Sie mir bitte den anderen Planeten nochmals zeigen?!“
      Doch aktuell steht nur dieser zur Verfügung.
      Und auf dem wird es immer enger.
      Der Anteil bedenklicher Persönlichkeiten erscheint aktuell schon sehr groß.
      Umso mehr sind wir gefordert nach Wegen zu schauen, auf denen ein Zusammenleben möglich ist.
      Also, Kopf hoch und das Beste daraus machen!

      Antworten
  6. Die gesellschaftliche Spaltung wird immer größer. Wie soll es weitergehen mit der Welt, wenn die Menschen in Deutschland sich schon unfähig erweisen gemeinsam an einem Strang zu ziehen?

    Antworten
    • Die Ignorant und die Dummheit großer Bevölkerungsanteile während der Coronakrise zeigt doch, dass Mehrheitsentscheidungen Probleme mit sich bringen. Demokratie im ursprünglichen Sinne beruht darauf das kleine mitreden dürfen. Genau das ist nicht möglich, weil viele dafür nicht die erforderlichen Voraussetzungen besitzen. Diese Erkenntnis schockiert mich, denn ich weiß nicht was die Alternative zur Demokratie sein könnte.

      Antworten
  7. Das Corona-Virus hat uns gezeigt wo wir als Gesellschaft stehen. Mit solch einer Gesellschaft ist es nur sehr schwer möglich die Zukunft gut zu gestalten. Der Anteil der Leute, die aus verschiedensten Gründen, mehr zerstören als schaffen, ist zu groß. Der Ruf nach mehr Staatsgewalt wird immer lauter und gefährlicher. Die Bereitschaft auf rechtsstaatliche Grundlagen zu verzichten wird größer. Dafür sind auch immer mehr Menschen bereit auf Freiheit zu verzichten. Das halte ich für sehr gefährlich. Extreme führen zu weiteren Extremen. Je mehr unkontrollierte Demonstrationen, desto höher die Bereitschaft die Versammlungsfreiheit zu reduzieren. Wollen wir wirklich in einer solchen Gesellschaft leben? Haben wir überhaupt noch eine Alternative? Sind sich diejenigen, die dafür verantwortlich sind, bewusst, was sie tun?

    Antworten
  8. Desto mehr Aluhutträger und andere bedenkliche Personen auf die Straße gehen, desto mehr mache ich mir über die gesellschaftliche Entwicklung Sorgen. Wie sollen wir so gemeinsam eine lebenswerte Zukunft erreichen?

    Antworten
  9. Dringend notwendig dem Thema persönlich mehr Aufmerksamkeit zu widmen.

    Antworten
  10. Wichtig ist es dann schließlich gute Ideen auch aus der Diskussion in die Welt zu transportieren. Wie soll uns das gelingen?

    Antworten
  11. Ich würde gerne mehr zum Thema Petitionen lernen.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Glossar der Politik A – Z

 

Während der Überarbeitung dieses Glossars finden Sie die Beiträge hier:
Lexikon strategische Rhetorik und Kommunikation

Glossar

 

In diesem Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie und Ihre Botschaft überzeugen ﹣ in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

 

Coaching Berlin

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2018
Überarbeitung: 27. Januar 2021
AN: #564551
K: CNB
Ü: X

error: Copyright