Weisheit

Tagesmotto

Weisheit

Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuchs sie zu erwerben.

Albert Einstein

Definition Weisheit

 

Weisheit ist mit der Zeit erworbenes Wissen, das auf tiefer gehenden Lebenserfahrungen beruht, auf Erkenntnis, Verständnis und Einfühlungsvermögen. So wird eine Sichtweise ermöglicht, die über das anscheinend offensichtliche hinausreicht. Weisheit erfordern die Präsenz von Werten.

 

 

 

Aus Erfahrungen lernen

 

Meine Lieblingsdefinition für Intelligenz ist:

Intelligenz ist die Fähigkeit aus Erfahrungen zu lernen.

 

Der Weise benötigt seine Intelligenz, um mit dieser, seinen Erfahrungen, seinen Erlebnissen, seinem erworbenen Wissen etc. weise zu werden. Mit anderen Worten hat Weisheit sowohl etwas mit Intelligenz als auch mit Erfahrung zu tun.

Es gilt somit Erfahrungen nicht nur zu machen, sondern sie auch noch auszuwerten. Intelligenz ist die Fähigkeit Informationen zu verarbeiten, um schnell zu einem guten Resultat zu kommen.

Traditionelles Wissen lässt sich zusammensammeln und wiedergeben. Es ist viel leichter, Wissen als Weisheit zu erlangen. Weisheit ist etwas Eigenes, leitet sich oft aus Widersprüchen und selbst entdeckten Gesetzmäßigkeiten her, die sich mitunter nicht so einfach in Worte fassen lassen.

Weisheit ist etwas, dass von ständiger Annäherung profitiert, nie wirklich erreicht und doch erstrebenswert.

Platons Höhlengleichnis beschreibt Weisheit als die Erkenntnis über die reale Welt. Um sie zu erreichen sind erst die Täuschungen und Irrtümern abzulegen.

 

 

 

Wer behauptet schon von sich selbst weise zu sein?

 

Wer tatsächlich weise (wissend, klug, lebenserfahren) ist, wird vermutlich in Anlehnung an den Philosophen Sokrates von sich behaupten, er wisse noch nichts. Es ist das Streben nach Weisheit, das guttut, nicht die Zuschreibung.

Synonyme

 

Gelehrtheit, Klugheit, Lebenserfahrung, Überblick, Einsicht, Intelligenz, Weltkenntnis, Verstand, Auffassungsgabe, Instinkt, Spürsinn, Denkkraft, Geist, Intellekt, Schlauheit, Denkvermögen, Esprit, Witz, Scharfsinn, Beschlagenheit, Bildung, Erfahrung, Kenntnis, Kunde, Praxis, Reife, Routine, Überblick, Vertrautheit, Weitblick, Wissen

Ursprung des Wortes

 

Das Wort Weisheit entlehnt sich dem mittel- und althochdeutschem Begriff „wīsheit“.

P.S.

 

Woraus wollen Sie was lernen? Was lockt Ihre Neugier, welche Lernerfahrung wartet, was gibt es aus früheren Erfahrungen zu lernen?

1 Kommentar

  1. Genau das beobachte ich jeden Tag. Akademische Bildung alleine genügt nicht.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 24. Mai 2017
Überarbeitung: 14. Dezember 2018
Englische Version:
AN: #322
K: CNB
Ü: