030 / 864 213 69 (AB) mail@karstennoack.de

Pointe als Stilmittel der Rhetorik

Glossar zu Rhetorik, Präsentation, Kommunikation,...

Pointe als Stilmittel der Rhetorik

Pointen in Reden und Präsentationen

 

Als Pointe wird der geistreiche sowie unerwartete Sinn bezeichnet, in dem beispielsweise der Witz, die Anekdote, ein Epigramm oder ähnliche Textsorten gipfeln. Was ist zu beachten, wenn es um eine Pointe in einer Rede oder Präsentation geht?

Überblick

 

 

 

 

Die Pointe als Stilmittel der Rhetorik

 

Als Pointe wird der geistreiche sowie unerwartete Sinn bezeichnet, in dem beispielsweise der Witz, die Anekdote, ein Epigramm oder ähnliche Textsorten gipfeln. Pointen sind Überraschungseffekte im Ablauf eines Geschehens, bei denen das Publikum das bisher Geschehene neu bewertet und seine Erwartung oftmals durch Lachen löst. Die grundlegenden Prinzipien werden als Kontext-Reframing und Bedeutungs-Reframing bezeichnet. 

 

 

 

Der Ursprung des Wortes gibt Hinweise

 

Der Begriff Pointe leitet sich aus dem Französischen ab und bedeutet Spitze. Das französische Wort „pointe“ geht auf das spätlateinische Wort puncta zurück, das sich mit Stich übersetzen lässt. Somit ist eine Pointe der auf die Spitze getriebene Höhepunkt, der in der Regel komisch und überraschend ist.

 

 

 

Voraussetzungen

 

Damit eine Pointe ihren Überraschungseffekt wie geplant entfalten kann, muss sie vom Empfänger verstanden werden und das Timing stimmen. Nur so kann das Unerwartete, Schlagfertige wirken. Gelingt das nicht, wird es spätestens dann zum Rohrkrepierer, wenn der Witz erklärt wird.

 

 

 

Der Einsatz rhetorischer Stilmittel will trainiert werden

 

Den zeitgemäßen Einsatz rhetorischer Stilmittel in Reden und. Präsentationen können Sie in den Kursen Rhetorik & Präsentation III und Training Rhetorik & Präsentation IV kennen, schätzen und einsetzen lernen. Und natürlich im Einzeltraining mit mir. Mir ist das eine Freude!

Unterstützung für überzeugende Reden und Präsentationen

 

Wer nicht redet, wird nicht gehört und wer es wagt auch nicht immer. Auf dem Weg, um als Redner:in zu überzeugen, gibt es noch ein paar Stufen, die es zu meistern gilt. Wenn du Wettbewerb hast, sorgen wir für deinen Vorsprung.

Du willst überzeugen, mit deiner Botschaft und als Persönlichkeit? Dann helfe ich dir bei der Vorbereitung Ihrer Reden und Präsentationen. Von den Erfahrungen aus Marketing, Psychologie und Kommunikation werden Sie profitieren. Den Umfang bestimmst du. Zumindest einen Probelauf mit professionellem Feedback empfehle ich dir und deiner Botschaft. Dann weißt du, wie du und dein aufbereitetes Thema wirken, was du tun und was du besser lassen sollten, wo es Potenziale gibt. Wieso willst du erst im Anschluss an deinen echten Auftritt solche Rückmeldungen bekommen? Dann ist es für Korrekturen zu spät. Profitiere vom Vorsprung. Meine Definition von Glück: Vorbereitung trifft auf Gelegenheit.

 

 

 

Welcher Aufwand lohnt sich?

 

Bei einer guten Investition kommt mehr heraus, als hineingesteckt wird. Du kannst selbst am besten einschätzen, wo sich der Aufwand im Verhältnis zum erwarteten Nutzen lohnt. Hier findest du die Honorare für meine Unterstützung zu Kommunikationspsychologie, Sprache, Struktur, Stimme, Körpersprache, Storytelling, rhetorische Mittel, Medien, wie PowerPoint und Co. etc.

 

 

 

Keine Zeit, um zu mir nach Berlin zu kommen?

 

Du bist gerade nicht in Berlin? Dann nutze Sitzungen mit mir via Telefon oder mit Videounterstützung. Wobei es durchaus gute Gründe für eine Reise nach Berlin gibt.

 

 

 

Lampenfieber

 

Schmetterlinge im Bauch? Sehr viele Menschen leiden bei ihren Auftritten vor Publikum unter so intensivem Lampenfieber, dass ihre Leistungen deutlich hinter den Möglichkeiten bleiben. Viele vermeiden Redegelegenheit, wo es nur geht. Schade, weil mit meiner Hilfe ein Auftritt in einem guten Zustand möglich ist. Haltung lässt sich leichter bewahren als wiedergewinnen. Und, weshalb solltest du auf eine Chance verzichten, dich und deine Botschaft überzeugend zu präsentieren. Nur, für den Fall

 

 

Wie wirkst du in Reden und Präsentationen, was sind deine Potenziale, was lässt sich optimieren?

 

Wie überzeugend bist du und deine Botschaften in Reden und Präsentationen?
Wie wendest du die 118+ wichtigsten Präsentationstechniken an?
Wie schaffst du es, dass du und deine Botschaften überzeugen?

Seit 1998 analysiere ich systematisch Reden. Nach Tausenden von ausgewerteten Reden und Präsentationen kann ich dir sehr genau sagen, was bei welchem Publikum wie wirkt. Lass mich deine Rede und deinen Auftritt analysieren. Anschließend gebe ich ein professionelles Feedback, das dich weiterbringt. Du bekommst aussagekräftige Rückmeldungen und konkrete Empfehlungen und für konkrete Reden die Impulse, die du brauchst, um zu überzeugen. Profitiere von meinen Erfahrungen aus Psychologie, Marketing und Kommunikationswissenschaften.

Interessiert? Dann findest du hier die Informationen zum Feedback mit Optimierungsempfehlungen für Reden und Präsentationen.

 

 

Frage mich ruhig persönlich

 

Die Anzahl der Anrufe ist aktuell zu groß. Meist sind es Fragen, die ich ohnehin auf der Homepage ausführlich beantwortet habe. Deswegen gehe ich persönlich aktuell nur bei Anrufenden mit mir bekannten Telefonnummern selbst an die Telefone. Mobil 01577 / 704 53 56, Telefon 030 / 864 213 68. Telefonisch bin ich in Notfällen von montags bis donnerstags am ehesten in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar. Meist bin ich im Einsatz, hinterlasse dann bitte eine Nachricht mit deiner Telefonnummer in Deutschland. Denke unbedingt daran, sehr konkret den Anlass des Anrufs zu nennen. Ich rufe dann so schnell wie möglich zurück. Bei Interesse, für persönliche Fragen und Terminvereinbarungen, kommen wir am leichtesten über das nachfolgende Kontaktformular zusammen. Auch per E-Mail bin ich zu erreichen: mail@karstennoack.de

Hinweise zum Datenschutz findest du hier. Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen befinden sich deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das passt, freue ich mich auf eine intensive Zusammenarbeit.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

 

 

 

Nachricht

 

Um es uns beiden leicht zu machen, bitte ich dich dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist dir überlassen, was du einträgst. Umso genauer du bist, desto einfacher folgt von mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklärst du dich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Dir ist bekannt, dass du deine Einwilligung jederzeit widerrufen kannst. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden —meist sehr schnell..

 

 

Anmerkungen:

In der Adresszeile des Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran ist eine sichere Verbindung (SSL) zu erkennen.

Antworten auf häufige Fragen

Was ist eine Pointe?

Eine Pointe ist der krönende Abschluss einer Geschichte oder eines Witzes, der in der Regel dazu dient, das Publikum zum Lachen zu bringen. Sie kommt am Ende des Stücks und fasst die Geschichte zusammen oder liefert eine unerwartete Wendung, die zu einem Aha-Erlebnis führt. Die Pointe ist das, was die Zuschauer:innen dazu bringt, sich über die Geschichte oder den Witz lustig zu machen, indem sie die Erwartungen des Publikums unterläuft oder überraschende Informationen liefert. Eine gute Pointe sollte sorgfältig geplant und gut ausgeführt werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Was sind typische Fehler bei einer Pointe?

Einige typische Fehler, die bei der Erstellung einer Pointe gemacht werden können, sind:

  1. Die Pointe ist vorhersehbar oder offensichtlich: Wenn die Pointe zu offensichtlich ist, wird das Publikum sie vorhersehen und es wird keine Überraschung oder Belohnung geben, wenn sie aufgedeckt wird.
  2. Die Pointe ist zu kompliziert: Wenn die Pointe zu kompliziert ist, wird das Publikum sie möglicherweise nicht verstehen oder sie wird nicht die erwartete Wirkung haben.
  3. Die Pointe ist nicht gut integriert: Wenn die Pointe nicht gut in die Geschichte oder den Witz integriert ist, wird sie möglicherweise nicht glaubwürdig oder überzeugend wirken.
  4. Die Pointe ist unpassend oder unangebracht: Wenn die Pointe unpassend oder unangebracht ist, kann sie das Publikum verärgern oder beleidigen.

 

Es ist wichtig, dass die Pointe gut durchdacht und gut in die Geschichte integriert ist, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Welchen Beitrag leistet eine Pointe in einer Rede oder Präsentation?

In einer Rede oder Präsentation kann eine Pointe dazu beitragen, das Publikum zu unterhalten und zu fesseln, indem sie Humor oder Überraschung bietet. Eine Pointe kann auch dazu beitragen, wichtige Informationen zu veranschaulichen oder zu verdeutlichen und sie im Gedächtnis des Publikums zu verankern.

Eine gute Pointe kann auch dazu beitragen, die Stimmung im Raum aufzuheitern und das Publikum für den Rest der Rede oder Präsentation zu gewinnen. Sie kann auch dazu beitragen, dass sich das Publikum an die Rede oder Präsentation erinnert und sie länger im Gedächtnis behält.

Es ist jedoch wichtig, dass die Pointe gut durchdacht und gut in die Rede oder Präsentation integriert ist, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Eine unpassende oder unangebrachte Pointe kann das Publikum verärgern oder ablenken und die Wirkung der Rede oder Präsentation beeinträchtigen.

P.S.

 

Haben manche Ihrer Reden und Präsentationen eine Pointe?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Glossar

 

Im Glossar warten Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass du sowohl mit Persönlichkeit als auch Botschaft überzeugst –in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

 

Frage ruhig! Wenn du trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig geworden bist, sende mir doch eine Nachricht.

 

 

Die Artikel sind meist kurze Auszüge der umfangreicheren Kursunterlagen, die Teilnehmende im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2012
Überarbeitung: 10. April 2024
AN: #1235
K: CNB
Ü: X

error: Copyright