Der erste Eindruck

Tagesmotto*
Erster Eindruck
Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance, oder?

Erster Eindruck

 

Wer zuerst behauptet hat es gäbe keine zweite Chance für den ersten Eindruck ist kaum zu ergründen. „You never get a second chance to make a first impression“ könnte von Oskar Wilde oder Mark Twain stammen. So oder so; der Satz enthält eine gute Portion Wahrheit.

Das Beste daraus machen

 

Menschen sind darauf konditioniert, andere Menschen auf den ersten Blick sofort in Schubfächer zu packen: Gut oder schlecht, Freund oder Feind, …

Beziehungen und Kommunikation basieren auf einem ersten Eindruck. Und der Effekt ist bleibt eine Weile wirksam.Vielen Studien weisen darauf hin, dass der erste Eindruck so fest haftet, dass anschließend vor allem die Informationen selektiv wahrgenommen werden, die zu diesem ersten Bild passen Der Primacy-Effekt kann für oder gegen Ihre Interessen wirken. Intellektuell ist das Phänomen leicht nachvollziehbar, doch praktisch …

Menschen sind nicht jeden Tag genauso gut gelaunt. Da misslingt die Vorstellungsrunde, die Tomatensuppe tropft auf die Krawatte, der Kaffee über den potenziellen Auftraggeber. Murphy grüßt!

Für den ersten Eindruck gibt es zwar keine zweite Chance, doch ist die positive Ansicht dieser Weisheit auf die Vorbereitung und den Moment gerichtet. Leider verzichten wir aus vielerlei Gründen mitunter darauf diesem ersten Eindruck mit der ersehnten Wirkung zu versehen. Schade! Doch immer schön locker bleiben, das ist kein Grund schon aufzugeben.

Wem es beim ersten Mal nicht gelungen ist, der muss deswegen ja noch nicht die Flinte ins Korn werfen. Wobei mir gerade auffällt, dass ich als Pazifist die Bedeutung dieser Metapher später in Ruhe ergründen will. Ruhe und Gelassenheit ist auch beim nächsten Anlauf angesagt. Mit Druck und Perfektionismus wird es nichts, Krampf schadet nur. Hilfreiches Motto: Alles kann, nichts muss!

Tatsächlich können Sie es ja auch auf sich beruhen lassen. Sie wissen ja wer und wie Sie sind. Sie können, wenn Sie wollen.

*Anmerkungen

 

Das Tagesmotto wähle ich meist, weil mich etwas daran anspricht. Es lacht mich an oder reizt mich. Es fühlt sich so an, als könnte es etwas bewegen und dem will ich auf dem Grund gehen. So widme ich jedem Tag ein Motto und lasse mich überraschen was es mit mir macht.

Mitunter klärt sich der Grund für die Wahl erst später. Deswegen sind die Gedanken zum Tagesmotto meist auch keine Artikel, sondern Assoziationen. Es sind in Worte verwandelte Gedanken. Sie sind spontan und außerdem veröffentliche ich sie häufig, während ich unterwegs bin. Sie neigen deswegen dazu in Fragmenten zu erscheinen. Fühlen Sie sich eingeladen Ihre Assoziationen hinzuzufügen, um Ihre persönlichen Perspektiven zu bereichern – das Bild abzurunden.

 

Die folgenden Fragen helfen dabei vom Tagesmotto ganz persönlich zu profitieren:

 

  • Was löst das Zitat bei Ihnen aus?
  • Unter welchen Umständen stimmen Sie der Aussage zu und wann nicht?
  • Was hat die Aussage in Ihrem Leben für eine Bedeutung?
  • Wie kann das Tagesmotto Ihr Leben bereichern?
  • In welchem Zusammenhang könnte die Aussage nützlich sein?
  • Wo wollen Sie sich wie daran erinnern?

P.S.​

 

Welchen Eindruck von sich wollen Sie bei wem verändern?

4 Kommentare

  1. Das habe ich beim Pitch meiner Geschäftidee schon gemerkt.
    Der VC kennt mich aus einem früheren Zusammenhang und unterstellt nun den alten Eindruck.

    Antworten
    • Selbst, wenn es nicht absichtlich geschieht, wirkt der frühere Eindruck noch nach.
      Deswegen ist es hilfreich sich frühzeitig darüber Gedanken zu machen welcher authentische Eindruck hilfreich ist und ihn frühzeitig an den Tag zu legen.
      An so mancher Tochter, so manchem Sohn klebt noch eine Ewigkeit das JUNIOR, selbst, wenn sie das Unternehmen schn eine Weile eigenständig führen.

      Antworten
  2. Wieviel Aufwand ist denn erforderlich, um einen bestehenden Eindruck zu korrigieren? Gibt es da Zahlen?

    Antworten
    • Bei manchen Themen kann ich aus der Erfahrung bisherige Zahlen nennen.
      Die Bandbreite ist deutlich.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Antworten auf häufige Fragen finden Sie schon hier, wie beispielsweise die Honorare. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

Ihnen genügt es sich mit anderen Menschen auszutauschen? Fragen, die auch andere Menschen interessieren, können Sie in den Kommentaren stellen.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 8. August 2014
Überarbeitung: 10. Januar 2020
Englische Version:
AN: #433
K: CNB
Ü: