Altlasten abzulegen fühlt sich gut an

Tagesmotto

Altlasten

Wer vor seiner Vergangenheit flieht, verliert immer das Rennen.

Das Zitat stammt von Thomas Stearns Eliot, dem englischsprachigen Lyriker, Dramatiker und Kritiker.

 

 

 

Altlasten ignorieren?

 

Wer schmerzliche Erfahrungen verdrängt, tut sich und dem Umfeld keinen Gefallen. Es brodelt im Hintergrund mehr oder weniger still vor sich hin und beeinflusst Wahrnehmung, Denken und Handeln. Blaue Flecken und ungelöste Konflikte der Vergangenheit mischen sich dann in die Gegenwart ein. Vom Hier-und-jetzt wird nicht allzu viel registriert, wenn die Gedanken woanders sind. Es bindet Kraft, Aufmerksamkeit und die erforderliche Konzentration leidet. Ja, sie können sich sogar auf die Gesundheit (Somatisierung) niederschlagen, belasten das Immunsystem.

 

 

 

Erfahrungen stellen

 

Flüchten funktioniert nicht, Sie haben die Erfahrungen stets bei sich. Sie zu unterdrücken kostet nur Kraft, die anderswo besser eingesetzt wäre. Also ran an die konstruktive Bearbeitung der Vergangenheit. Damit ist nicht die ewige Beschäftigung mit dem „Warum, warum, warum?“ gemeint. Besser ist es sich möglichst bald dem Wie zu widmen. Wer sich ewig nur mit dem Problem beschäftigt landet leicht in einer deprimierenden Dauerschleife. Je nach Thema helfen Coaches und Therapeuten dabei, die Lerngelegenheit zu erkunden, blaue Flecken heilen zu lassen und sich der Gestaltung zuzuwenden.

 

 

 

Altlasten entsorgen, Erfahrungen integrieren

 

Unverarbeitete Altlasten wirken wie Sand im Getriebe. Räumen Sie auf, gegebenenfalls mit Unterstützung. Das bringt mehr Leichtigkeit in Ihr Leben, Sie können frei durchatmen und Ihr Leben erfüllend gestalten. Mit leichtem Gepäck geht es deutlich angenehmer und flotter voran. Wer wirklich präsent sein will, ist ohne Ablenkung ganz im Hier-und-jetzt. Das fühlt sich gut an.

P.S.

 

Welche Altlasten wollen Sie ablegen?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manches ist eher privater Natur und professionelle Unterstützung kann Ihnen helfen. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 5. August 2018
Überarbeitung: 1. August 2019
Englische Version:
AN: #622
K: CNB
Ü: