Nach Lesen der FAQ: 01577 704 53 56 mail@karstennoack.de

Für andere Menschen freuen, statt sich dem Neid hinzugeben

Tagesmotto*
Mitgefühl und Mitfreude
Jedermann kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühle aufbringen. Es bedarf aber eines wirklich edlen Charakters, um sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen. Oscar Wilde

Mit anderen Menschen an deren Glück erfreuen

 

Wie steht es mit der Fähigkeit sich mit und für andere Menschen zu freuen? Neid ist nicht immer so offensichtlich, doch er nagt.

Überblick

 

 

 

 

Für andere Menschen freuen

 

Geteiltes Leid und gemeinsame Erfolge können sehr verbindend wirken. Doch wenn jemandem etwas gelingt, was wir selbst gerne hätten, wird es komplizierter. Neid entzieht sich gerne dem intellektuellen Geist, nagt an Beziehungen. Es geschieht häufig und es tut niemanden gut.

Neidische Menschen sind doppelt schlimm dran. Sie ärgern sich nicht nur über das eigene Unglück, sondern auch über das Glück der anderen. Wer anderen ihr Glück nicht gönnen kann, braucht sich nicht wundern, wenn ihm selber keines widerfährt. Wenn wir uns hingegen mit ganzem Herzen für einen anderen Menschen mit ihm über dessen Glück freuen, dann erhellt das die Beziehung und uns selbst. Mitunter erfordert das etwas extra Aufmerksamkeit. Ich mag diese Menschen, die sich für andere freuen können. Es sind jene, die mit sich selbst im Reinen sind. Sie haben verstanden, dass sie von anderen Menschen lernen können, ohne jedoch sich mit ihnen zu vergleichen.

 

 

 

Vergleiche machen oft unglücklich

 

Gerade die sozialen Medien suggerieren, dass die Welt nur aus sehr erfolgreichen Menschen besteht. Massenhaft Fotos von gesunden Schönheiten ohne jegliche Makel, beeindruckenden Bauchmuskeln, Sportwagen und dem Leben auf der Sonnenseite ﹣diese vielen Glückspilze haben den Hauptgewinn gezogen. Glamour scheint der Normalfall zu sein. Nicht jede persönliche Realität hält dem Vergleich mit diesen Trugbildern stand.

*Anmerkungen

 

Das Tagesmotto wähle ich meist, weil mich etwas daran anspricht. Es lacht mich an oder reizt mich. Es fühlt sich so an, als könnte es etwas bewegen und dem will ich auf dem Grund gehen. So widme ich jedem Tag ein Motto und lasse mich überraschen was es mit mir macht.

Mitunter klärt sich der Grund für die Wahl erst später. Deswegen sind die Gedanken zum Tagesmotto meist auch keine Artikel, sondern Assoziationen. Es sind in Worte verwandelte Gedanken. Sie sind spontan und außerdem veröffentliche ich sie häufig, während ich unterwegs bin. Sie neigen deswegen dazu in Fragmenten zu erscheinen. Fühlen Sie sich eingeladen Ihre Assoziationen hinzuzufügen, um Ihre persönlichen Perspektiven zu bereichern – das Bild abzurunden.

 

Die folgenden Fragen helfen dabei vom Tagesmotto ganz persönlich zu profitieren:

 

  • Was löst das Zitat bei Ihnen aus?
  • Unter welchen Umständen stimmen Sie der Aussage zu und wann nicht?
  • Was hat die Aussage in Ihrem Leben für eine Bedeutung?
  • Wie kann das Tagesmotto Ihr Leben bereichern?
  • In welchem Zusammenhang könnte die Aussage nützlich sein?
  • Wo wollen Sie sich wie daran erinnern?

P.S.

 

Wie steht es mit der Fähigkeit sich mit und für andere Menschen zu freuen? Wie gelingt es Ihnen sich für andere Menschen zu freuen, statt sich dem Neid hinzugeben

4 Kommentare

  1. Das sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

    Antworten
  2. Aktuell nicht sehr weit verbreitet.

    Antworten
  3. Neid ist mies.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

Der Neidische wird ärmer, wenn er andere reicher werden sieht. Christian Friedrich Hebbel

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 2. Januar 2009
Überarbeitung: 19. September 2020
AN: #371

error: Copyright