Nach Lesen der FAQ: 01577 704 53 56 mail@karstennoack.de

Wirkungsvolle Pausen in Reden und Präsentationen

Pausen haben viel positive Auswirkungen auf Redner und Publikum
Pausen in Reden und Präsentationen

Pausen in Reden und Präsentationen

 

Gerade Anfänger fühlen sich vor Publikum unwohl und wollen den Vortrag möglichst schnell hinter sich bringen. Für Pausen fehlt ihnen der Mut. Erfahren Sie, weshalb Pausen so wichtig für die Wirkung von Redebeiträgen sind.

Die positive Wirkung von Pausen

 

„Das richtige Wort mag effektiv sein, aber kein Wort war jemals so effektiv wie eine richtig gesetzte Pause.“ meinte Mark Twain. Weshalb er recht hat? Deshalb:

 

 

1. Dramaturgie

 

Pausen sind ein mächtiges Werkzeug, um in Vorträgen Spannung aufzubauen. Nicht nur beim Erzählen von Geschichten. Denn durch Pausen entfaltet sich die Dramaturgie. Die Wirkung einer Rede ohne Pausen bleibt auf der Strecke. Erst die Pause gibt den Worten Raum, sich zu entfalten.

 

 

 

2. Verstärkung nach einer Aussage

 

Langsam und deutlich sprechen Sie eine wichtige Botschaft aus. Anschließend machen Sie eine Pause, damit die Aussage verstärkt wird, wirkt. Dabei halten Sie Augenkontakt, um herauszufinden, ob es angekommen ist. Im Zweifelsfall drücken Sie es. Nochmals mit anderen Worten aus. In einem Gespräch würden Sie das vermutlich auch tun und weshalb sollten Sie hier darauf verzichten?

 

 

 

3. Aufmerksamkeit für eine Aussage vor der Aussage

 

Machen Sie vor einer gewichtigen Aussage eine dramatische Pause. Das steigert die Neugier, das Interesse, die Aufnahmebereitschaft. So wird der Fokus gelenkt.

 

 

 

4. Fülllaute vermeiden

 

Wer Ähh, Umm, Genau, echt, … und Co. einsetzt anstatt Pausen zu nutzen, lenkt von der Botschaft ab und reduziert die eigene Glaubwürdigkeit. Fülllaute und Füllwörter wirken alles andere als kompetent.

Falls das relevant ist: 11 Tipps bei Redeticks: Ähhs, Ähms, Mhhs, Fülllaute, Stammelsilben, Füllworte und andere Sprachparasiten

 

 

 

5. Zeit zur mentalen Verarbeitung

 

Bei einem Text kann jeder Leser selbst entscheiden, wie schnell es vorangeht. Gegebenenfalls kann ein Abschnitt auch erneut gelesen werden. Bei einem Redebeitrag ist das etwas anders. Das Publikum benötigt Zeit, um die Informationen zu verarbeiten. Pausen geben den Zuhörern diese Zeit.

Mehr hierzu? Artikel: Redegeschwindigkeit: Tipps für die richtige Sprechgeschwindigkeit in Gesprächen, Reden, Präsentationen

 

 

 

6. Publikumskontakt

 

Die Vorstellung, den Blick durch alle Reihen des Publikums wandern zu lassen, macht vielen Rednern eine Gänsehaut. Doch dieser persönliche Kontakt mit dem Publikum lohnt sich. Es ähnelt dadurch eher einem Dialog und führt dazu, dass sich jeder einzelne im Publikum angesprochen fühlt. Für diese Form des Blickkontakts braucht es entsprechende Pausen.

Weiter Anregungen hierzu im Artikel 14+ Tipps für Blickkontakt mit Wirkung in Gesprächen und Präsentationen.

Antworten auf häufige Fragen

Welche Rollen spielen Pausen in Reden und Präsentationen?

Pausen spielen in Reden und Präsentationen eine wichtige Rolle, da sie dazu beitragen, dass die Rede oder Präsentation flüssig und verständlich bleibt und dass das Publikum aufmerksam bleibt. Pausen können auf verschiedene Arten eingesetzt werden, um verschiedene Effekte zu erzielen.

Einige Beispiele für die Rollen, die Pausen in Reden und Präsentationen spielen können, sind:

  1. Atemholen: Pausen können verwendet werden, um dem Redner oder der Rednerin Zeit zum Atemholen zu geben und um die Rede oder Präsentation flüssiger und verständlicher zu machen.

  2. Betonung: Pausen können verwendet werden, um bestimmte Worte oder Ideen zu betonen und das Publikum darauf aufmerksam zu machen.

  3. Aufmerksamkeit: Pausen können verwendet werden, um das Publikum aufmerksam zu machen und dafür zu sorgen, dass es auf das, was gesagt wird, achtet.

  4. Dramatik: Pausen können verwendet werden, um Dramatik in einer Rede oder Präsentation aufzubauen und das Publikum zu fesseln.

Weshalb machen viele Redner keine Pausen in Reden und Präsentationen?

Es gibt verschiedene Gründe, warum viele Redner keine Pausen in Reden und Präsentationen machen. Einige mögliche Gründe sind:

  1. Angst vor Pausen: Manche Redner haben Angst, dass Pausen in ihrer Rede oder Präsentation langweilig oder unangenehm wirken könnten und vermeiden daher bewusst Pausen.

  2. Zeitdruck: In manchen Fällen gibt es einen Zeitdruck, der es schwierig macht, Pausen in die Rede oder Präsentation einzulegen.

  3. Unvorbereitet: Manche Redner sind möglicherweise nicht gut vorbereitet und fühlen sich daher nicht sicher, wie sie Pausen in ihrer Rede oder Präsentation einlegen sollen.

  4. Unsicherheit: Manche Redner fühlen sich möglicherweise unsicher und wissen nicht, wie sie Pausen einlegen sollen, um das Publikum anzusprechen und zu fesseln.

Was geschieht bei fehlenden Pausen in Reden und Präsentationen?

Wenn Pausen in Reden und Präsentationen fehlen, kann das für das Publikum schwierig sein, zu folgen und aufmerksam zu bleiben. Einige mögliche Auswirkungen von fehlenden Pausen in Reden und Präsentationen sind:

  1. Verwirrung: Ohne Pausen kann das Publikum Schwierigkeiten haben, die Hauptpunkte und Ideen der Rede oder Präsentation zu verstehen, da sie nicht genug Zeit haben, um sich auf das, was gesagt wird, zu konzentrieren.

  2. Langeweile: Ohne Pausen kann das Publikum schnell langweilen, da die Rede oder Präsentation monoton und eintönig wird.

  3. Ablenkung: Ohne Pausen kann das Publikum leicht abgelenkt werden und sich von der Rede oder Präsentation entfernen, da es nicht genug Zeit hat, sich zu konzentrieren und auf das, was gesagt wird, zu reagieren.

  4. Mangelndes Interesse: Ohne Pausen kann das Publikum schnell das Interesse verlieren und sich nicht mehr für die Rede oder Präsentation engagieren.

Was haben Pausen in Reden und Präsentationen mit der Dramaturgie zu tun?

Pausen spielen in der Dramaturgie von Reden und Präsentationen eine wichtige Rolle, da sie dazu beitragen, die Dramatik der Rede oder Präsentation aufzubauen und zu steigern. Pausen können verwendet werden, um bestimmte Worte oder Ideen zu betonen und das Publikum aufmerksam zu machen, um Spannung aufzubauen und um die Dramatik der Rede oder Präsentation aufrechtzuerhalten.

Pausen können auf verschiedene Arten in die Dramaturgie von Reden und Präsentationen eingebettet werden, je nachdem, welche Wirkung erzielt werden soll. Einige Beispiele für die Verwendung von Pausen in der Dramaturgie von Reden und Präsentationen sind:

  1. Spannung aufbauen: Pausen können verwendet werden, um Spannung aufzubauen, indem sie das Publikum in einem bestimmten Moment innehalten lassen und es darauf warten lassen, was als nächstes kommt.

  2. Betonung: Pausen können verwendet werden, um bestimmte Worte oder Ideen zu betonen und das Publikum darauf aufmerksam zu machen.

  3. Dramatik aufrechterhalten: Pausen können verwendet werden, um die Dramatik der Rede oder Präsentation aufrechtzuerhalten, indem sie das Publikum in einer bestimmten Stimmung halten und es dazu bringen, auf das, was gesagt wird, zu reagieren.

P.S.​

 

Was für Gedanken kommen Ihnen zum Thema?

2 Kommentare

  1. Wie kann ich das am besten üben?

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Unterstützung für überzeugende Reden und Präsentationen

 

Wer nicht redet, wird nicht gehört und wer es wagt auch nicht immer. Auf dem Weg zum überzeugenden Rednerin oder Redner gibt es noch ein paar Stufen, die es zu meistern gilt. Wenn Sie Wettbewerb haben, sorgen wir für Ihren Vorsprung.

Sie wollen überzeugen, mit Ihrer Botschaft und als Persönlichkeit? Dann helfe ich Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reden und Präsentationen. Von den Erfahrungen aus Marketing, Psychologie und Kommunikation werden Sie profitieren. Den Umfang bestimmen Sie. Zumindest einen Probelauf mit professionellem Feedback empfehle ich Ihnen und Ihrer Botschaft. Dann wissen Sie, wie Sie und Ihr aufbereitetes Thema wirken, was Sie tun und was Sie besser lassen sollten, wo es Potenziale gibt. Wieso wollen Sie erst im Anschluss an Ihren echten Auftritt solche Rückmeldungen bekommen? Dann ist es für Korrekturen zu spät. Profitieren Sie vom Vorsprung. Meine Definition von Glück: Vorbereitung trifft auf Gelegenheit.

 

Welcher Aufwand lohnt sich?

 

Bei einer guten Investition kommt mehr heraus, als hineingesteckt wird. Sie können selbst am besten einschätzen, wo sich der Aufwand im Verhältnis zum erwarteten Nutzen lohnt. Hier finden Sie die Honorare für meine Unterstützung zu Kommunikationspsychologie, Sprache, Struktur, Stimme, Körpersprache, Storytelling, rhetorische Mittel, Medien, wie PowerPoint und Co. etc.

 

 

 

Keine Zeit, um zu mir in Berlin zu kommen?

 

Sie sind gerade nicht in Berlin? Dann nutzen Sie Sitzungen mit mir via Telefon oder mit Videounterstützung. Wobei es durchaus gute Gründe für eine Reise nach Berlin gibt.

 

 

 

Lampenfieber

 

Schmetterlinge im Bauch? Sehr viele Menschen leiden bei ihren Auftritten vor Publikum unter so intensivem Lampenfieber, dass ihre Leistungen deutlich hinter den Möglichkeiten bleiben. Viele vermeiden Redegelegenheit,  wo es nur geht. Schade, weil mit meiner Hilfe ein Auftritt in einem guten Zustand möglich ist. Haltung lässt sich leichter bewahren als wiedergewinnen. Und, weshalb sollten Sie auf eine Chance verzichten sich und Ihre Botschaft überzeugend zu präsentieren. Nur, für den Fall…

Wie wirken Sie in Reden und Präsentationen, was sind Ihre Potenziale, was lässt sich optimieren?

 

Wie überzeugend sind Sie und Ihre Botschaften in Reden und Präsentationen? Wie nutzen Sie die 118+ wesentlichsten Präsentationsfähigkeiten? Wie gelingt es, dass Sie und Ihre Botschaft überzeugen?

Seit 1998 analysiere ich systematisch Redebeiträge. Nach tausenden ausgewerteten Reden und Präsentationen kann ich Ihnen sehr genau sagen, was auf welches Publikum welche Wirkung hat. Lassen Sie mich einen Ihrer Redebeiträge und Ihre Darbietung analysieren. Dann gebe ich Ihnen professionelles Feedback, dass Sie voranbringt. Sie bekommen relevante Rückmeldungen und spezifische Empfehlungen, sowie für konkrete Redebeiträge die Impulse, die Sie brauchen, um zu überzeugen. Profitieren Sie von meinen Erfahrungen, einschließlich Psychologie, Marketing und Kommunikationswissenschaften.

Interessiert? Dann finden Sie hier die Informationen zum Feedback mit Optimierungsempfehlungen für Reden und Präsentationen.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 12. März 2020
Überarbeitung: 19. August 2020
AN: #698
K: CNC
Ü:

error: Copyright