Dankbarkeit ist ein wichtiger Schlüssel zu einem erfüllten Leben.

Tagesmotto*
Meistens belehrt erst der Verlust uns über den Wert der Dinge. Arthur Schopenhauer
Meistens belehrt erst der Verlust uns über den Wert der Dinge. Arthur Schopenhauer

Dankbarkeit

 

Dankbarkeit ist ein wichtiger Schlüssel zu einem erfüllten Leben. Wie steht es mit der täglichen Dankbarkeit? Würdigen wir die Dinge?

Dankbarkeit?

 

Freiheit, Demokratie, Menschen, Momente, Dinge, eine offene respektvolle Gesellschaft,… Schade, vieles würdigen wir Menschen erst, wenn es verloren geht. Vergessen wir zu schnell welchen Wert all das hat? Sind wir uns der Geschenke zu schnell überdrüssig? Wenn das so wäre, weshalb vermissen wir sie dann oft so heftig, wenn sie verloren gegangen sind?

Achtsamkeit und Dankbarkeit zu pflegen gibt dem Leben mehr Tiefe, hilft dabei das Leben heute zu leben, anstatt es auf morgen zu verschieben. Nur wie gelingt es diese Haltung zu kultivieren?

*Anmerkungen

 

Das Tagesmotto wähle ich meist, weil mich etwas daran anspricht. Es lacht mich an oder reizt mich. Es fühlt sich so an, als könnte es etwas bewegen und dem will ich auf dem Grund gehen. So widme ich jedem Tag ein Motto und lasse mich überraschen was es mit mir macht.

Mitunter klärt sich der Grund für die Wahl erst später. Deswegen sind die Gedanken zum Tagesmotto meist auch keine Artikel, sondern Assoziationen. Es sind in Worte verwandelte Gedanken. Sie sind spontan und außerdem veröffentliche ich sie häufig, während ich unterwegs bin. Sie neigen deswegen dazu in Fragmenten zu erscheinen. Fühlen Sie sich eingeladen Ihre Assoziationen hinzuzufügen, um Ihre persönlichen Perspektiven zu bereichern – das Bild abzurunden.

 

Die folgenden Fragen helfen dabei vom Tagesmotto ganz persönlich zu profitieren:

 

  • Was löst das Zitat bei Ihnen aus?
  • Unter welchen Umständen stimmen Sie der Aussage zu und wann nicht?
  • Was hat die Aussage in Ihrem Leben für eine Bedeutung?
  • Wie kann das Tagesmotto Ihr Leben bereichern?
  • In welchem Zusammenhang könnte die Aussage nützlich sein?
  • Wo wollen Sie sich wie daran erinnern?

P.S.

 

Wofür wollen Sie heute besonders dankbar sein?

6 Kommentare

  1. Wenn ich einen Verlust erlitten habe, dann ist mir nicht nach Dankbarkeit. Sondern ich bin traurig oder wütend.

    Antworten
    • Verständlich menschlich … nur verschlimmert es die Situation meist noch zusätzlich.

      Antworten
      • Stimmt, ist trotzdem schwer!

  2. Ich wollte, doch wie kann ich?

    Antworten
  3. Erst wenn wir etwas wichtiges verloren haben erkennen wir dessen Wert? 1. Traurig. 2. Stimmt leider. 3. Sollen wir ändern.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 2. Mai 2016
Überarbeitung: 20. Juli 2020
Englische Version:
AN: #887
K: CNB
Ü: