YouTuber - lohnt sich das für die Beteiligten?

YouTube Content Creator, Influencer, ...
YouTuber und Marketing

YouTuber

 

YouTuber veröffentlichen in der Regel regelmäßig Videos zu bestimmten Themen auf der Plattform YouTube™. Lohnt sich diese Form des Marketings für die Beteiligten?

YouTuber

 

YouTuber (auch als YouTube content creator bezeichnet) veröffentlichen in der Regel regelmäßig Videos zu bestimmten Themen auf der Plattform YouTube. Die häufigsten Themen sind wohl Spiele, Kleidung und Kosmetik, Fitness, Technik, Reisen.

Reiseblogger machen so urlaub im Luxusressort, Amateurmodels zeigen mehr oder weniger Stoff, Zucker lassen sich beim Herumballern zuschauen,…

Für die meisten YouTuber ist das eine mehr oder weniger private Angelegenheit. Wobei die Hoffnung auf einen höheren Bekanntheitsgrad wohl ein häufiges Motiv ist.

Entsprechende Abonnenten, Besuche und Aufrufe der Videos (Views) vorausgesetzt kann bei YouTube™ damit Geld verdient werden.  Häufiger sind Produktplatzierungen und Produktverkäufe zu beobachten.

 

 

 

Licht und Schatten

 

Mitunter ist die Motivation größer als das Talent und der gute Geschmack. Doch auch das ist Geschmacksache. Aus meiner Sicht befinden sich tatsächlich einige Perlen unter allerlei Unfug. Wenn Menschen ihre Seele für etwas Aufmerksamkeit verkaufen tut mir das leid. Wer braucht schon solchen Ballast, wie eine interessante Botschaft?  Berühmt oder berüchtigt, wie es gelingt ist zu vielen Menschen egal, nur bitte 5 Minuten Aufmerksamkeit. Die B-Promis der Nachmittagstalkshows der privaten Fernsehsender haben den Weg dafür bereitet.

 

 

 

YouTuber als Influencer

 

Die erfolgreichen YouTuber bilden so eine persönliche Marke und binden ein entsprechendes meist jüngeres Publikum an sich. Sie können auf diese Weise eine Reichweite von einigen Millionen Fans erreichen. Für Marketing und PR werden sie daher als Influencer genutzt. Manche lassen sich von Vermarktungsagenturen vertreten. Ob sich Influencer-Marketing lohnt, lässt sich erst im Einzelfall beantworten. Der größte Teil des Contents mag zwar auf den ersten Blick dünn und oberflächlich wirken. Doch wer will das beurteilen, wenn er nicht zur Zielgruppe gehört? Gerade das macht die YouTuber ja für ihre jeweilige Zielgruppe so glaubwürdig. Und die wollen sich die Cleveren unter ihnen auch nicht verderben. Deswegen gibt es deutliche Unterschiede zu den üblichen Promis aus der Fernsehwerbung. Die haben oft ein dickes Fell und werben auch schon mal für Schund, wenn die Kasse stimmt. Das würde in diesem Bereich nach kurzer Zeit ins Aus führen. Deswegen haben selbst gut zahlende Kunden nur bedingt Kontrolle darüber, was die YouTuber daraus machen, wenn sie ihnen Artikel zum Testen übergeben. Oder beeinflussen das Geld und die Geschenke die Empfehlungen zumindest unbewusst?

 

 

 

Rosarot

 

Habe ich das Phänomen YouTuber etwas rosarot beschreiben? Mir ist klar, dass es eine Menge Schund im Internet gibt und mein Eindruck nicht der Gesamtsituation entspricht.

 

 

 

Beispiele gefällig?

 

Wenn Sie dezente Beispiele sehen wollen, habe ich hier etwas für Sie vorbereitet:

 

In diesem Beispiel gibt es zwar keine Produktplatzierungen, doch wie in vielen YouTube-Videos eine Menge Monologe. Asche über mein Haupt. Es handelt sich wohl eher um einen Nischenkanal. Und dreierlei Beiträge mit Tipps werden bei Bedarf gesucht und gefunden.

Video

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Bitte lesen Sie dazu die Hinweise zum Datenschutz.

P.S.​

 

Was für Gedanken kommen Ihnen zum Thema?

1 Kommentar

  1. Mir ist das Phänomen YouTube und noch viel schlimmer Snapchat und Tik Toc zu oft zu oberflächlich.
    Wobei es bei YouTube auch gute Dokumentationen unter sehr viel Mist zu finden gibt.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Antworten auf häufige Fragen finden Sie schon hier, wie beispielsweise die Honorare. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

Ihnen genügt es sich mit anderen Menschen auszutauschen? Fragen, die auch andere Menschen interessieren, können Sie in den Kommentaren stellen.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 4. Januar 2017
Überarbeitung: 7. Juli 2020
AN: #882
K: CNC
Ü: