10+ Tipps zur Vorbereitung und Präsentation Ihrer Festrede

Von wegen nur Rhetorik: Das Publikum bei einer Festrede berühren, ihm auf die Sprünge helfen
Festrede

Festrede

 

Etwas oder jemand soll gefeiert werden und Sie haben die Ehre, die Festrede zu halten? Tipps für deine erfolgreiche Festrede.

Überblick

 

 

 

 

Festrede

 

Etwas oder jemand soll gefeiert werden und Sie haben die Ehre, die Festrede zu halten? Na dann, ran ans Werk! Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich und den Zuhörern eine Freude zu machen. Endlich eine Festrede, bei der das Publikum gerne zuhört.

 

 

 

10 Tipps für deine Festrede

 

 

1. Manuskript

 

Die meisten Festreden werden vorgelesen und das geschieht seltener auf ansprechende Weise. Nicht jeder ist von Hause aus ein begabter Vorleser vom Kaliber eines Friedrich Schönfelder oder Otto Sanders, deren Stimmen die Zuhörer reihenweise in ihren Bann zog. Damit die Rede trotzdem ihre Wirkung entfalten kann, benötigt der Redner Erfahrungen darin, beziehungsweise eine entsprechende Vorbereitung. Die wirkungsvolle Darbietung bei vorhandenem Redemanuskript ist nicht so leicht, wie es vermutet wird. Hier wird fast immer sehr viel Wirkung verschenkt.

Sie finden Empfehlungen für die Erstellung eines Redemanuskripts in einem eigenen Artikel.

Besser ist meist eine Strichpunktliste und möglichst weitgehend freie Darbietung.

 

 

 

2. Berühren Sie das Publikum

 

Sprechen Sie die Gefühle an, schließlich soll Ihre Rede die Anwesenden erwärmen. Was bewegt Ihr Publikum wohl gerade in diesem Moment? Sprechen Sie die Bedürfnisse Ihrer Zuhörer an, berühren Sie Ihr Publikum.

 

 

 

3. Locker bleiben

 

So manche Festrede erinnert eher an eine Kirchenpredigt von der Kanzel herab. Das Handbuch „So sage ich es möglichst kompliziert!“ lassen Sie besser zu Hause. Machen Sie es lieber auf Augenhöhe. Lockern Sie Ihre Rede mit Anekdoten und O-Tönen auf. Storytelling geht auch in knackiger Form. Sprechen Sie Ihrem Publikum aus der Seele als besser wissend ins Gewissen.

 

 

 

4. Alles, außer langweilig

 

Anstatt langweilig Punkt für Punkt abzuarbeiten, darf es ruhig etwas unterhaltsamer sein. Humor in angemessener (!) Form ist mehrheitlich sehr willkommen.

 

 

 

5. Dauer

 

Machen Sie es knackig! Welche Rededauer angemessen ist, liegt am Thema, dem Publikum und wie Sie es präsentieren. Doch selbst der interessanteste Beitrag wird zur Qual, wenn er zum Filibuster wird.

 

 

 

6. Struktur

 

Eine typische Struktur für Festreden:

  • Begrüßung
    Bei formelleren Veranstaltungen beginnen Sie mit den Ehrengästen in der klassischen Reihenfolge.
  • Worum es geht
  • Rückblick
    Zeitraffer mit angemessener Würdigung der beteiligten Organisationen, Firmen und Personen
  • Ausblick
    Wohin soll die Reise gehen?
  • Toast

Weitere Redestrukturen finden Sie hier: Redestrukturen für deinen Redeaufbau: Gut für den Redner, gut für das Publikum

 

 

 

7. Sorgen Sie dafür, dass Sie stimmig sind

 

Setzen Sie Ihre Stimme wirkungsvoll ein, lernen Sie stimmig zu überzeugen. Überhaupt; es zählt nicht nur, was Sie sagen, sondern auch wie Sie es tun.

 

 

 

8. Präsenz

 

Lassen Sie sich Zeit, um mit sich selbst und dem Publikum in Kontakt zu kommen. Das Publikum spürt, ob Sie ganz bei ihm sind. Deswegen sind eingekaufte Gastredner:innen, auch keine gute Idee, weil die kein tatsächliches persönliches Interesse an der Beziehung zum Publikum hat. Überzeugen Sie durch Präsenz, das ist kaum noch jemand gewohnt, weil es so selten geworden ist.

 

 

 

9. Körpersprache

 

Verständlich, wenn Sie zur Vorbereitung Ihrer Festrede nicht noch Schauspielunterricht nehmen wollen. So etwas kommt ohnehin nicht gut an. Das Nachmittagsprogramm im Fernsehen liefert den Beweis, wie wenig glaubhafte Schauspieler es gibt. Also bleiben Sie lieber authentisch. Die Körpersprache gehört zu Ihnen, wenn sie natürlich einfließt. Gute Körpersprache intensiviert und begleitet Ihre verbalen Aussagen. Schlechte Trainer sind daran zu erkennen, dass die von ihnen vorbereiteten Redner künstlich wirken. Gute Redecoaches unterstützen Sie dabei, Ihre eigenen Gesten einfließen zu lassen, damit Persönlichkeit und Botschaft überzeugen.

 

 

 

10. Probelauf

 

Machen Sie einen Probelauf, möglichst mit kompetentem Feedback. Sie können dazu eine Stunde bei mir nutzen und wissen dann, welche Wirkung Sie als Redner vermitteln, was für Reaktionen Sie zu erwarten haben und was Sie verbessern können. Berlin ist gerade nicht in Reichweite? Das geht auch telefonisch und online mit Videounterstützung.

 

 

Wie wirkst du in Reden und Präsentationen, was sind deine Potenziale, was lässt sich optimieren?

 

Wie überzeugend bist du und deine Botschaften in Reden und Präsentationen?
Wie wendest du die 118+ wichtigsten Präsentationstechniken an?
Wie schaffst du es, dass du und deine Botschaften überzeugen?

Seit 1998 analysiere ich systematisch Reden. Nach Tausenden von ausgewerteten Reden und Präsentationen kann ich dir sehr genau sagen, was bei welchem Publikum wie wirkt. Lass mich deine Rede und deinen Auftritt analysieren. Anschließend gebe ich ein professionelles Feedback, das dich weiterbringt. Du bekommst aussagekräftige Rückmeldungen und konkrete Empfehlungen und für konkrete Reden die Impulse, die du brauchst, um zu überzeugen. Profitiere von meinen Erfahrungen aus Psychologie, Marketing und Kommunikationswissenschaften.

Interessiert? Dann findest du hier die Informationen zum Feedback mit Optimierungsempfehlungen für Reden und Präsentationen.

 

 

Unterstützung für überzeugende Reden und Präsentationen

 

Wer nicht redet, wird nicht gehört und wer es wagt auch nicht immer. Auf dem Weg, um als Redner:in zu überzeugen, gibt es noch ein paar Stufen, die es zu meistern gilt. Wenn du Wettbewerb hast, sorgen wir für deinen Vorsprung.

Du willst überzeugen, mit deiner Botschaft und als Persönlichkeit? Dann helfe ich dir bei der Vorbereitung Ihrer Reden und Präsentationen. Von den Erfahrungen aus Marketing, Psychologie und Kommunikation werden Sie profitieren. Den Umfang bestimmst du. Zumindest einen Probelauf mit professionellem Feedback empfehle ich dir und deiner Botschaft. Dann weißt du, wie du und dein aufbereitetes Thema wirken, was du tun und was du besser lassen sollten, wo es Potenziale gibt. Wieso willst du erst im Anschluss an deinen echten Auftritt solche Rückmeldungen bekommen? Dann ist es für Korrekturen zu spät. Profitiere vom Vorsprung. Meine Definition von Glück: Vorbereitung trifft auf Gelegenheit.

 

 

 

Welcher Aufwand lohnt sich?

 

Bei einer guten Investition kommt mehr heraus, als hineingesteckt wird. Du kannst selbst am besten einschätzen, wo sich der Aufwand im Verhältnis zum erwarteten Nutzen lohnt. Hier findest du die Honorare für meine Unterstützung zu Kommunikationspsychologie, Sprache, Struktur, Stimme, Körpersprache, Storytelling, rhetorische Mittel, Medien, wie PowerPoint und Co. etc.

 

 

 

Keine Zeit, um zu mir nach Berlin zu kommen?

 

Du bist gerade nicht in Berlin? Dann nutze Sitzungen mit mir via Telefon oder mit Videounterstützung. Wobei es durchaus gute Gründe für eine Reise nach Berlin gibt.

 

 

 

Lampenfieber

 

Schmetterlinge im Bauch? Sehr viele Menschen leiden bei ihren Auftritten vor Publikum unter so intensivem Lampenfieber, dass ihre Leistungen deutlich hinter den Möglichkeiten bleiben. Viele vermeiden Redegelegenheit, wo es nur geht. Schade, weil mit meiner Hilfe ein Auftritt in einem guten Zustand möglich ist. Haltung lässt sich leichter bewahren als wiedergewinnen. Und, weshalb solltest du auf eine Chance verzichten, dich und deine Botschaft überzeugend zu präsentieren. Nur, für den Fall

Frage mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für persönliche Fragen und Terminvereinbarungen, kommen wir am leichtesten über das nachfolgende Kontaktformular zusammen. Auch per E-Mail (mail@karstennoack.de) bin ich zu erreichen. Die Anzahl der Anrufe wurde so groß, dass ich nun ausschließlich auf diese Nachrichten reagieren. Klienten erhalten entsprechende Telefonnummern.

Hinweise zum Datenschutz findest du hier. Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen befinden sich deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das passt, freue ich mich auf eine intensive Zusammenarbeit.

 

Um es uns beiden leicht zu machen, bitte ich dich dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist dir überlassen, was du einträgst. Umso genauer du bist, desto einfacher folgt von mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklärst du dich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Dir ist bekannt, dass du deine Einwilligung jederzeit widerrufen kannst. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden —meist sehr schnell.

 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile des Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran ist eine sichere Verbindung (SSL) zu erkennen.

Antworten auf häufige Fragen

Was ist eine Festrede?

Eine Festrede ist eine Rede, die zu einem besonderen Anlass gehalten wird, zum Beispiel zu einer Hochzeit, zu einer Taufe, zu einer Geburtstagsfeier oder zu einem Abschlussball. Festreden werden oft von einer Person gehalten, die eine besondere Beziehung zu den Feiernden hat, zum Beispiel vom Brautvater oder vom Jubilar selbst.

Eine Festrede hat in der Regel den Zweck, die Feierlichkeiten zu unterstreichen und die Anwesenden zu unterhalten. Sie kann aber auch dazu dienen, Dank auszusprechen, Erinnerungen aufzufrischen oder Ratschläge zu geben. Festreden werden oft emotional und persönlich gehalten und können eine besondere Bedeutung für die Feiernden haben.

Was gehört in eine Festrede?

Eine Festrede kann verschiedene Elemente enthalten, abhängig von dem Anlass und dem Zweck der Rede. Einige mögliche Elemente, die in eine Festrede gehören können, sind:

  1. Einleitung
    Eine Einleitung kann dazu dienen, die Anwesenden willkommen zu heißen und den Anlass der Rede vorzustellen.

  2. Persönliche Erinnerungen und Geschichten
    Persönliche Erinnerungen und Geschichten können dazu beitragen, die Rede emotional und unterhaltsam zu gestalten und die Beziehung zu den Feiernden hervorzuheben.

  3. Dank
    In einer Festrede kann Dank an die Anwesenden ausgesprochen werden, zum Beispiel für die Unterstützung oder die Freundschaft.

  4. Empfehlungen
    Empfehlungen können in einer Festrede gegeben werden, um den Feiernden für die Zukunft Mut zu machen oder ihnen Tipps für ihr Leben mit auf den Weg zu geben.

  5. Abschluss
    Ein Abschluss kann dazu dienen, die Rede zu beenden und den Anwesenden noch einmal Dank auszusprechen.

Wie lässt sich eine Festrede vorbereiten?

Es gibt einige Schritte, die bei der Vorbereitung einer Festrede hilfreich sein können:

  1. Ziel der Rede festlegen
    Zunächst sollte man sich überlegen, was man mit der Rede erreichen möchte. Will man die Feierlichkeiten unterstreichen, Dank aussprechen oder Ratschläge geben? Dies hilft dabei, die Rede auszurichten und die Inhalte auszuwählen.

  2. Zuhörer berücksichtigen
    Es ist wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wer die Zuhörer:innen der Rede sein werden und was sie interessieren könnte. Auf diese Weise kann man die Rede besser auf die Zuhörer ausrichten.

  3. Inhalte sammeln
    Nun sollten die Inhalte für die Rede gesammelt werden. Dazu können persönliche Erinnerungen, Geschichten und Anekdoten gehören. Es kann auch sinnvoll sein, sich Notizen zu machen, um die Rede strukturieren zu können.

  4. Rede aufbauen
    Jetzt kann man die Rede aufbauen und überlegen, wie man die einzelnen Elemente miteinander verbinden möchte. Eine Einleitung und ein Abschluss sind wichtig, um die Rede zu strukturieren.

  5. Rede üben
    Jetzt ist es an der Zeit, die Rede zu üben und sich mit ihr vertraut zu machen. Es kann hilfreich sein, die Rede vor Freunden oder Familie zu üben, um Feedback zu bekommen und eventuelle Schwächen auszumerzen.

 

Es ist wichtig, genügend Zeit für die Vorbereitung der Rede einzuplanen, damit man sich ausreichend mit ihr auseinandersetzen und sie gut üben kann. Auch wenn es nervös machen kann, eine Rede vor anderen Menschen zu halten, ist es wichtig, sich nicht unter Druck zu setzen und sich selbst Zeit und Raum zu geben, um sich auf die Rede vorzubereiten. Es ist normal, dass man bei der ersten Durchführung noch nicht alles perfekt hinbekommt, aber durch das Üben und das Feedback von anderen kann man die Rede immer weiter verbessern.

 
 

Welche Festreden gibt es in Unternehmen?

In Unternehmen gibt es verschiedene Anlässe, zu denen Festreden gehalten werden können. Einige Beispiele sind:

  1. Jahresabschlussfeier
    Bei einer Jahresabschlussfeier werden in der Regel Festreden von Führungskräften oder anderen wichtigen Personen gehalten, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken und die Erfolge des Unternehmens zu feiern.

  2. Jubiläum
    Anlässe wie das Firmenjubiläum oder das Jubiläum von Mitarbeitern bieten Gelegenheit für Festreden, in denen auf die Geschichte und die Erfolge des Unternehmens oder des Mitarbeiters zurückgeblickt wird.

  3. Neujahrsempfang
    Ein Neujahrsempfang ist eine gute Gelegenheit für Festreden, um das neue Jahr willkommen zu heißen und die Ziele und Pläne für das kommende Jahr vorzustellen.

  4. Produktpräsentation
    Bei einer Produktpräsentation kann es sinnvoll sein, Festreden zu halten, um das neue Produkt vorzustellen und die Vorteile hervorzuheben.

  5. Mitarbeiterverabschiedung
    Wenn Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, kann es üblich sein, dass Festreden gehalten werden, um sich von ihnen zu verabschieden und ihnen für ihre Arbeit zu danken.

Ergänzende Artikel

 

P.S.

 

Haben Sie Tipps oder Fragen zum Thema Festrede?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Glossar

 

Im Glossar warten Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass du sowohl mit Persönlichkeit als auch Botschaft überzeugst –in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

 

Frage ruhig! Wenn du trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig geworden bist, sende mir doch eine Nachricht.

 

 

Die Artikel sind meist kurze Auszüge der umfangreicheren Kursunterlagen, die Teilnehmende im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 12. Juni 2007
Überarbeitung: 1. Juli 2020
AN: #45435
K: CNC
Ü:

error: Copyright