Inventur der Überzeugungen und Kraft der Gedanken

Tagesmotto

Kraft der Gedanken

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Marcus Aurelius

Qualität der Gedanken

 

Wenn das Glück des Lebens so wesentlich von der Beschaffenheit der Gedanken beeinflusst ist, wer ist dann für die Qualitätssicherung zuständig?

Jenseits der Esoterik gibt es zahlreiche spektakuläre Beispiele für die Kraft von Gedanken:

  • Selbstheilungskräfte durch die Einnahme von Placebos.
  • Menschen, die unglaubliche Herausforderungen gemeistert haben, obwohl das Umfeld es für unmöglich hielt.
  • Mit Techniken, wie autogenem Training und Hypnobalancing lässt sich das vegetative Nervensystem beeinflussen.
  • Überlebende von Katastrophen, die durch ihre anhaltende Hoffnung durchhielten, bis Rettung kam.
  • Menschen, die trotz schrecklicher Erlebnisse geistig gesund blieben, wo andere schwer traumatisiert wurden und aufgegeben haben.

 

Die Gehirnforschung konzentriert sich weitgehend auf die Pathologie, die Probleme, im Gehirn und ansonsten um die allgemeinen Funktionen. In der Wahrnehmung zum Thema POSITIVE GEDANKEN dominieren die eher oberflächlichen Angebote, die viele Versprechungen machen. Dabei ist es keine Frage einer fortgeschrittenen Technik, die Türen öffnet. Jeder kann auf ganz eigenen Wegen die Qualität der eigenen Gedanken fördern, tagtäglich, immer wieder und mit Freude.

 

 

 

Inventur der Überzeugungen und Gedanken

 

Auch, wenn wir nicht alles mitbekommen, ist da so gut wie immer ein Gedanke. Menschen führen innere Dialoge, bewerten, planen, freuen sich oder befürchten etwas,…

Wie wäre es mit einer Inventur zu beginnen? Wohlwollend eine Bestandsaufnahme der registrierbaren Vorgänge im Oberstübchen zu machen, erleichtert es anschließend aufzuräumen und zu gestalten. Ein kleines Notizbuch, das stets greifbar ist, hat sich hier sehr bewährt.

 

 

 

Hindernisse und Altlasten

 

So manche Erfahrung macht sich noch Jahre später bemerkbar, prägt Wahrnehmung, Denken und Handeln. Darauf können wir Einfluss nehmen; gute Muster pflegen und einschränkende auflösen. Wer vom Gewicht einer Altlast beeinträchtigt wird, hat es schwerer konstruktive Gedanken zu genießen. Je nach Thema lassen sich Hindernisse und Altlasten in Coaching oder Therapie bearbeiten, der Weg wird freigemacht.

P.S.

 

Wie wäre es heute mit einer Bestandsaufnahme der eigenen Überzeugungen und Gedanken? Wie wäre es, die Qualität der Gedanken zu pflegen?

2 Kommentare

  1. Gibt dazu Studien?

    Antworten
    • Ja! Eine Quelle ist das Buch The Psychobiology of Gene Expression von Ernest Rossi.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Es bleibt einem jeden immer noch so viel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist. Johann Wolfgang von Goethe