Bahnbrechende Ideen: Belacht, bekämpft, selbstverständlich

Tagesmotto*
Singletasking
Jede Wahrheit durchläuft drei Stufen: Erst erscheint sie lächerlich, dann wird sie bekämpft, schließlich ist sie selbstverständlich. Arthur Schopenhauer

Neue Ideen

 

Wer mit neuen Ideen kommt, wird nicht immer sofort gefeiert. Es kann auch den Kopf kosten. Potenziale zu ignorieren ist allerdings auch nicht gesund.

Bahnbrechende Ideen

 

»Jede neue Idee durchläuft drei Entwicklungsstufen: In der ersten wird sie belacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten ist sie selbstverständlich«, meinte schon Arthur Schopenhauer.

Schon am Begriff Wahrheit reibe ich mich etwas. So richtig absolute Wahrheiten sind eine rare Angelegenheit. Doch bevor ich dem philosophischen Thema jetzt zu weit folge, komme ich lieber schnell zurück zu dem Aspekt, dem ich das Tagesmotto widme.

In der Geschichte wurden Menschen mit unbequemen Überzeugung allzu häufig nicht nur ausgelacht, sondern gesteinigt und mit ebenso unfreundlichen Behandlungen bestraft. Vieles, das für uns heute selbstverständlich scheint, hätte einen Revoluzzer früher wahrscheinlich den Kopf gekostet, wenn es als Ketzerei empfunden wurde. Wir dürfen bei uns eine Menge Themen ansprechen, ohne das es Körperteile kostet. Allerdings gilt es nicht für den gesamten Planeten.

Auch dort, wo es weniger gefährlich war, haben zu ihrer Zeit Experten und renommierte Unternehmen, gute Ideen verlacht. Automobile sind nur eine vorübergehende Erscheinung, dachte der damalige Kaiser Wilhelm II. Wer will Schauspieler schon sprechen hören, meinte Harry Morris Warner, der damalige Chef von Warner Brothers. Ihm reichte der Stummfilm, dem Publikum nicht.   „Es gibt vielleicht einen Markt für vier, fünf Computer auf der ganzen Welt“, sagte IBM-Chef Thomas Watson 1943. „Das iPhone hat keine Chance auf dem Markt zu bestehen“, soll Microsoft CEO Steve Ballmer 2007 geäußert haben. Asche über mein Haupt, ich glaubte auch nicht an das erste iPhone.  Einige diese Unternehmen sind deswegen vom Planeten verschwunden, wie vor ihnen die Dinosaurier. Gerade das Internet hat viele Branchen auf den Kopf gestellt.

Neues trifft oft auf Widerstand. Ideen, die Veränderungen mit sich bringen, brauchen Zeit, um sich durchzusetzen. Das wird oft unterschätzt. Viele Menschen denken, dass eine gute Idee schon die halbe Miete ist. Entsprechende Prozesse und Strategien versprechen dann den so gut wie sicheren Erfolg.

Der Aufwand wird oft unterschätzt, der damit verbunden ist einer bahnbrechenden Idee zum Durchbruch zu verhelfen. Von allein geschieht kaum etwas, wenn die Zeit noch nicht bereit dafür ist. Und all das gilt für viele Bereiche; für Produkte, Dienstleistungen, technologische und gesellschaftliche Idee.

Ein wesentlicher Faktor, von vielen weiteren, ist die Fähigkeit unterschiedlichste Menschen von der Idee zu überzeugen. Und schon hier wird es oft schnell eng. Wer sich auf Gegenwind und Hindernisse vorbereitet, bewusst darauf einlässt, hat bessere Aussichten auf Erfolg.

In der gegenwärtigen Situation benötigen wir dringend Menschen, die sich respektvoll dafür einsetzen die Welt zu gestalten.

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Bitte lesen Sie dazu die Hinweise zum Datenschutz.

*Anmerkungen

 

Das Tagesmotto wähle ich meist, weil mich etwas daran anspricht. Es lacht mich an oder reizt mich. Es fühlt sich so an, als könnte es etwas bewegen und dem will ich auf dem Grund gehen. So widme ich jedem Tag ein Motto und lasse mich überraschen was es mit mir macht.

Mitunter klärt sich der Grund für die Wahl erst später. Deswegen sind die Gedanken zum Tagesmotto meist auch keine Artikel, sondern Assoziationen. Es sind in Worte verwandelte Gedanken. Sie sind spontan und außerdem veröffentliche ich sie häufig, während ich unterwegs bin. Sie neigen deswegen dazu in Fragmenten zu erscheinen. Fühlen Sie sich eingeladen Ihre Assoziationen hinzuzufügen, um Ihre persönlichen Perspektiven zu bereichern – das Bild abzurunden.

 

Die folgenden Fragen helfen dabei vom Tagesmotto ganz persönlich zu profitieren:

  • Was löst das Zitat bei Ihnen aus?
  • Unter welchen Umständen stimmen Sie der Aussage zu und wann nicht?
  • Was hat die Aussage in Ihrem Leben für eine Bedeutung?
  • Wie kann das Tagesmotto Ihr Leben bereichern?
  • In welchem Zusammenhang könnte die Aussage nützlich sein?
  • Wo wollen Sie sich wie daran erinnern?

P.S.​

 

Was für Gedanken kommen Ihnen zum Tagesmotto? 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manches ist eher privater Natur und Sie profitieren von professioneller Unterstützung. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 10. März 2020
Überarbeitung: 10. März 2020
AN: #276
K: CNC
Ü: