Nach Lesen der FAQ: 01577 704 53 56 mail@karstennoack.de

17 Anzeichen für verdeckten Narzissmus. Hinter die Fassade schauen.

Narzissten erkennen und sich schützen
Missverständnis

Verdeckter Narzissmus

 

Nicht alle Narzissten sind sofort als solche zu erkennen. Besonders schwer sind verdeckte Narzissten zu entlarven, doch das ist erforderlich, um sich zu schützen.

Video

17 Anzeichen für verdeckten Narzissmus

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

 

Narzissmus

 

Es werden einige narzisstische Formen unterschieden. Die meisten Menschen denken in erster Linie an die grandiosen Narzissten. Die sind auch kaum zu übersehen, denn die stellen üblicherweise selbstherrlich ihre Wichtigkeit deutlich über alle anderen Menschen. Solche Leute fordern, was ihnen gehört und das ist eine Menge.

 

 

 

Verdeckter Narzissmus

 

Narzissmus hat ein breites Spektrum der Formen, das eine Vielzahl von Merkmalen umfasst. Versteckter beziehungsweise verdeckter Narzissmus ist eine Form davon.

Ein verdeckter Narzisst präsentiert nach außen nicht die Grandiosität und das Gefühl der Selbstherrlichkeit, die für grandiose Narzissten so typisch sind. Stattdessen können sie schüchtern oder bescheiden erscheinen, obwohl ausgeprägte narzisstische Persönlichkeitstendenzen vorhanden sind. Sie sind schwerer zu erkennen. Sie haben gelernt ihre Impulse zu unterdrücken beziehungsweise nach außen anders aufzutreten. Dafür geben sie sich auch als beste Kollegen und sogar Freunde aus; selbstlos, zurückhaltend, bescheiden und großzügig. Innerlich halten sich verdeckte Narzissten für Opfer, verkannte Göttergeschenke. Sie wollen Bewunderung, ohne, dass es zu sehr auffällt. Die Gefährlichkeit solcher Personen wird oft erst sehr spät erkannt. Dann haben Sie schon einen großen Schaden angerichtet. Deshalb ist es so wichtig,  auch diese Art von Narzissten frühzeitig zu erkennen.

 

 

 

Achtung

 

Achtung: Dieser Beitrag gilt nicht der Diagnostik pathologischer Narzissten, sondern dem Ziel, fiesen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen und sich nicht ausnutzen zu lassen. Zur Vereinfachung nenne ich Menschen mit deutlich narzisstischen Tendenzen — ob Frauen oder Männer — an dieser Stelle Narzissten.

 

 

 

17 Anzeichen für verdeckten Narzissmus

 

Wie lassen sich Menschen mit Tendenzen zum verdeckten Narzissmus erkennen? Hier sind 17 Anzeichen:

 

 

 

1. Kritik

 

Verdeckte Narzissten sind tendenziell sehr kritisch. Sie projizieren ihre eigenen Unsicherheiten auf andere Menschen und geben ihnen das Gefühl, minderwertig zu sein. Indem andere Menschen und ihre Leistungen abgewertet werden, wollen sie sich selbst aufwerten.

 

 

 

2. Extreme Empfindlichkeit gegenüber Kritik

 

Gefühle der Unsicherheit sind typisch für Narzissten. Bei einem verdeckten Narzissten zeigt sich das als extreme Empfindlichkeit gegenüber Kritik.

Die Empfindlichkeit gegenüber Kritik ist nicht nur bei Narzissten zu beobachten. Nur wenige Menschen genießen es, kritisiert zu werden. Allerdings kann die Art und Weise, wie jemand sowohl auf tatsächliche als auch auf vermeintliche Kritik reagiert, Aufschluss darüber geben, ob diese Empfindlichkeit übersteigert ist.

Ein grandioser Narzisst neigt bei Kritik zu heftigen Reaktion. Verdeckte Narzissten könnten so tun, als ob sie über der Kritik stehen. Innerlich fühlen sie sich jedoch verletzt, gedemütigt oder wütend, und ihre abweisenden, sarkastischen Bemerkungen sind ein Versuch, diese Gefühle zu verbergen.

 

 

 

3. Charme bei Bedarf

 

Um ihre Ziele zu erreichen sind Narzissten in der Lage und Willens charmant aufzutreten. Dann wirken sie sogar emphatisch. Sehen sie darin keinen Vorteil, schalten sie schlagartig um, die Maske fällt.

 

 

 

4. Passiv-aggressives Verhalten

 

Verdeckte Narzissten setzen häufiger auf passiv-aggressives Verhalten, um Frustration zu vermitteln oder sich selbst überlegen erscheinen zu lassen.

 

 

 

5. Tendenz, sich selbst herabzusetzen

 

Narzissten sehnen sich nach Bewunderung und brauchen andere Menschen, um ihrer Sehnsucht danach zu entsprechen. Verdeckte Narzissten sind nicht anders, doch anstatt sich selbst zu rühmen, neigen sie bei Bedarf dazu, sich selbst herabzusetzen, mit dem Ziel, Komplimente zu bekommen.

 

 

 

6. Schüchterne oder zurückgezogene Natur

 

Verdeckter Narzissmus ist stärker mit Introversion verbunden als andere Formen von Narzissmus. Menschen mit dieser narzisstischen Ausprägung sind zutiefst unsicher und haben Angst davor, dass andere Menschen ihr Versagen sehen. Sie werden daher Situationen oder Beziehungen vermeiden, die keinen klaren Nutzen haben.

 

 

 

7. Grandiose Fantasien

 

Ein verdeckter Narzisst verbringt in der Regel mehr Zeit damit, über seine Fähigkeiten und Errungenschaften nachzudenken, als über sie zu sprechen. Sie ziehen sich oft in eine Fantasiewelt von unbegrenztem Erfolg oder Grandiosität zurück, in der sie anderen überlegen sind.

 

 

 

8. Gefühle von Depression und Angstzuständen

 

Menschen mit verdecktem Narzissmus haben eine größere Anfälligkeit für Depressionen und Angstzustände als andere Arten von Narzissten. Aufgrund einer tiefen Angst vor Versagen und Frustration über nicht verwirklichte perfektionistische Ideale können sie mit Gefühlen der Leere oder sogar Selbstmordgedanken kämpfen.

 

 

 

9. Tendenz, Groll zu hegen

 

Verdeckte Narzissten neigen dazu, lange Zeit einen Groll zu hegen. Wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen, äußern sie das oft nicht, sondern warten darauf, sich auf irgendeine Weise zu rächen. Zusammen mit dem Wunsch nach Rache kann dieser Groll zu Gefühlen der Bitterkeit führen. Diese Giftigkeit ist ihnen oft anzumerken, auch wenn sie versuchen sie zu verstecken.

 

 

 

10. Neid

 

Narzissten sind oft neidisch auf andere, die etwas erreicht haben oder Dinge besitzen, die ihrer Meinung nur ihnen vorbehalten sein sollten. Während verdeckte Narzissten vielleicht nicht offen über ihre Neidgefühle sprechen, können sie Verbitterung darüber zeigen, dass sie nicht bekommen, was sie wollen. Verdeckte Narzissten fühlen sich wohler, wenn andere sich schlecht fühlen.

 

 

 

11. Gefühle der Unzulänglichkeit

 

Wenn verdeckte Narzissten ihren eigenen hohen Ansprüchen nicht gerecht werden können, fühlen sie sich unzulänglich. Dies kann zu Gefühlen der Scham, Wut oder Ohnmacht führen.

 

 

 

12. Vorgetäuschte Empathie

 

Verdeckte Narzissten wollen einfühlsam und mitfühlend wirken, doch das ist meist eigennützig. Sie versuchen, hilfreich oder großzügig zu wirken. Ihre Motivation ist es so Anerkennung und Bewunderung zu bekommen. Die Äußerungen und Aktivitäten sind Mittel zum Zweck. Wirkliches Mitgefühl und Anteilnahme sind nicht vorgesehen.

 

 

 

13. Leere

 

Mit solchen Menschen Zeit zu verbringen, hinterlässt eine Leere. Partner fühlen sich einsam und allein. Das Bauchgefühl weist darauf hin, dass etwas nicht stimmt.

 

 

 

14. Keine ehrlichen Entschuldigungen

 

Von solchen Menschen geäußerte Entschuldigung sind strategischer Natur, um so etwas zu erreichen. In Wirklichkeit meinen sie es nicht so, an Fehlern sind andere Schuld. Reue widerspricht ihrer Persönlichkeit.

 

 

 

15. Berechnung

 

Die Welt soll solchen Narzissten der eigenen Bedürfnisbefriedigung dienen. Selbst altruistisch wirkendes Verhalten dient mit Berechnung deren persönlichen Zweck.

 

 

 

16. Opfer von Intrigen und Schuldzuweisungen

 

Wenn es nicht so läuft, sind andere Schuld. Sie übernehmen keine Verantwortung. Stattdessen suchen sie sich Menschen, denen sie einreden, daran schuld zu sein. Das ist eine häufige Manipulationsform.

 

 

 

17. Sie können es ihnen nicht recht machen

 

Was auch immer Sie tun, es wird nicht genügen. Sie können sich noch so sehr anstrengen, Nähe und Austausch auf Augenhöhe lässt sich mit solchen Persönlichkeiten nicht pflegen.

 

 

 

Und …

 

Versteckte Narzissten werden oft zu spät als solche erkannt. Deswegen ja auch die Bezeichnung. Wobei es auch von denen einige Ausprägungen gibt. Also; schauen Sie lieber ganz genau hin. Kontrolle, Manipulation — Lug und Trug — wer braucht das im Leben? Wenn Sie mich nach dem besten Umgang mit solchen Zeitgenossen fragen; meiden Sie solche Menschen.

Antworten auf häufige Fragen

Was ist ein verdeckter Narzisst?

Als verdeckter Narzisst wird jemand bezeichnet, der sich nach Bewunderung und Bedeutung sehnt und dem es an Einfühlungsvermögen gegenüber anderen mangelt, der sich dabei möglicherweise anders verhält als ein offener Narzisst.

Wie verhalten sich verdeckte Narzissten in Beziehungen?

Verdeckten Narzissten mangelt es in der Regel an Einfühlungsvermögen oder der Bereitschaft sie für ihre Partner konstruktiv einzusetzen und sie tun alles, um Macht und Kontrolle in der Beziehung zu sichern. Die typischen narzisstischen Züge können dazu führen, dass sie egoistisch und dominant sind, und ihre Wünsche und Bedürfnisse haben in der Regel Vorrang vor denen des Partners.

Sind verdeckte Narzissten gewalttätig?

Verdeckte Narzissten können aggressiv oder gewalttätig werden, wenn eine Person oder eine Situation ihr Selbstwertgefühl infrage stellt. Der verdeckte Typ ist weniger offensichtlich. Eine Person mit verdecktem Narzissmus kann schüchtern, zurückgezogen oder selbstironisch wirken. Sie sind jedoch immer noch mit sich selbst beschäftigt und wollen glauben, dass sie besser sind als andere Menschen.

Hilfe im Umgang mit Narzissten (keine Rechtsberatung!)

 

So gerne ich es würde — bei der Vielzahl von Anfragen halte ich ab sofort den Umfang der ehrenamtlichen Hilfe auf einem machbaren Niveau.

Wenn Sie professionelle Unterstützung (in den von mir angebotenen Bereichen und dazu gehört keinerlei Rechtsberatung) wünschen, dann können wir gerne einen Termin vereinbaren. Entweder Sie kommen zu mir nach Berlin oder wir machen eine telefonische Sitzung beziehungsweise nutzen das Internet mit Videounterstützung. Das hat sich sehr bewährt. Dank Sofortüberweisung (Echtzeitüberweisung) ist die Reservierung von Terminen auch kurzfristig möglich. Wir können zuerst einen Termin vereinbaren oder noch einfacher und schneller; Sie buchen Ihre Sitzungsstunde und sobald das Honorar eingegangen ist, finden wir den nächsten verfügbaren Termin.

Geht es um die seelischen Auswirkungen, biete ich therapeutische Hilfe für Menschen, die unter Narzissten leiden und bei anderen Themen Coaching. Die jeweiligen Honorare finden Sie hier. Bitte beachten Sie die reduzierten Honorare bei therapeutischer Unterstützung für Menschen, die unter narzisstischem Missbrauch leiden.

Nicht alle Betroffenen haben die finanziellen Mittel dafür, das ist mir klar. Sie können dann zumindest die Kommentarfunktion nutzen, um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Mitunter beantworte ich dort auch Fragen, manchmal auch darüber hinaus. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck aus dem Kontakt mit Narzissten resultieren kann. Der Tag hat allerdings nur 24 Stunden und deshalb bitte ich um Verständnis für mein Vorgehen. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck oft aus dem Kontakt mit Narzissten resultiert. Deswegen biete ich jeden ersten Montag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr eine kostenlose telefonische Sprechstunde für erste Impulse an. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich die Telefonnummer +49 (0)30 864 213 65. Anrufe außerhalb dieser Zeiten und auf anderen Telefonnummern ausschließlich im Rahmen der genannten professionellen Unterstützung.

Also: Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manche Themen sind eher privater Natur und ich biete Ihnen dafür professionelle Unterstützung an. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse an Unterstützung, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de), bedingt auch per Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

P.S.

 

Haben Sie es schon mit toxischen Menschen wie Narzissten zu tun gehabt und wie haben Sie auf sich acht gegeben? Welche Erfahrungen haben Sie mit  dem Kassandra-Syndrom gemacht?

Vorsicht, Kommentare!

 

Meiner Bestimmung als Schreiber nach bin ich fürs Schreiben da und Sie als Leserin oder Leser sind zuständig fürs Lesen. Wenn Sie nun auch schreiben und ich lesen muss, bringen Sie hier alles durcheinander. Nur mal so.

Fühlen Sie sich gerade dazu ermuntert, ich mag das!

 

11 Kommentare

  1. Wow… Ich bin baff. Dieser Beitrag hat mir endlich einen Namen für das gegeben, was ich mit meiner Ex-Freundin mehr als 7 Jahre durchgemacht habe. Abgesehen von vielleicht 2 Anzeichen Stimmen alle anderen Anzeichen überein! Vor allem der Punkt „Leere“ Herrgott.. Wie oft habe ich gespürt das etwas nicht stimmt und wie oft habe ich mein Bauchgefühl ignoriert und mir Gründe gesucht, warum es doch normal ist und das sie es ja soo schwer hat und das sie ja nichts für kann, dass die Welt böse zu ihr war. All ihre verdeckten, manipulativen Versuche mich abzuwerten oder ihr Versagen für egal was die tat zu erklären, habe hingenommen und mir irgendwann keine Gedanken mehr gemacht. Dennoch spürte ich IMMER, egal wie oft wir was unternommen haben, dass mit ihr gewaltig etwas nicht stimmt. Mit keinem anderen Menschen hatte ich solch negativen Ausflüge, Konversation oder Treffen generell.. Sie war immer komisch, ohne Empathie, ohne Tiefe, in ihr herrscht die reinste Leere, sie ist einfach anders und tat letztendlich nichts anderes, als meine gesamte Energie so weit zu ziehen und für sich zu beanspruchen, bis ich gebrochen war. Und jetzt ist die Leere größer als zuvor. Aber das Ganze ist nun 5 Monate her und ich fühle langsam, dass es bergauf geht. Ich habe zu meinen Selbstwert wiedergefunden und achte jetzt ganz genau darauf, wen ich nah an mich lasse und wem ich meine kostbare Liebe und Zuneigung schenke. Ihr Artikel hat mir geholfen zu erkennen, welcher Typ Narzist meine Ex-Freundin war. Jetzt wo ich dem Ganzen einen Namen geben kann, fällt es mir leichter, das ganze zu kategorisieren und loszulassen.. Danke dafür!

    Antworten
    • Vielen Dank für die Rückmeldung und das Teilen der Erfahrung. Das macht es den vielen Betroffenen leichter und liefert mir mehr Motivation Beiträge zu diesem Thema zu erstellen.

      Alles GUTE
      Karsten Noack

      Antworten
    • Hallo
      Ich habe den Artikel gelesen u dabei gedacht: das ist haargenau mein Mann. Seit 6 Jahren mache ich dieses Theater jetzt mit! … und ich kann nicht mehr!
      Ich kann dir nur beipflichten: es ist verdammt schwer u man ist selbst am Boden. Endlich hat dieses leere, energieraubende Etwas einen Namen !
      Viel Kraft dir weiter. Ich weiß was ich jetzt zu tun habe…VG

      Antworten
      • Dann passen Sie gut auf sich auf!
        Es wird selten besser.

      • Ich stelle mir die Frage, wie man am besten erkennen kann, ob man selbst ein verdeckter Narzisst ist.

        Mir wurde verdeckter Narzissmus unterstellt, von einer Person, die ich nicht kenne, die mich nicht kennt und die in einer Sitzung die Sichtweise einer Person gehört hat.

        Ich sehe solche „Ferndiagnosen“ eher kritisch und doch treibt es mich um, da ich mir seit Jahren die Frage stelle, was falsch mit mir ist.
        Und sollte es so sein, dass ich eine verdeckte Narzisstin bin, dann wüsste ich es gerne damit ich dran arbeiten kann. Fragt sich dann natürlich wie man am besten dran arbeitet. Denn bei meiner Recherche im Internet lese ich überwiegend, was für schlimme Menschen das sind…

      • Schlimm sind die Folgen die das Verhalten toxischer Narzissten für andere hat. Narzisstische Elemente lassen sich bei vielen Menschen finden.
        Wer an sich arbeiten will, kann das tun.
        Ausgeprägte Narzissten werden das eher nicht tun.
        Wenn Sie das in einer persönlichen Sitzung erkunden wollen … Gerne!

    • Oh Mann – mein jetzt Ex-Mann hat mich nach 5 Jahren vor 1o Tagen verlassen, seit Jahren wusste ich, dass etwas nicht stimmt. Ich habe bei mir geguckt, war in einer psychiatrischen Klinik und konnte danach zumindest ausziehen und so eine räumliche Trennung durchsetzen. Die längst überfällige Trennung auszusprechen war mir nicht möglich. Weil ich auf eine seiner vielen Wuttiraden reagiert habe, bin ich jetzt Ziel seiner Attacken – WhatsApp, email und auch sonst. Obwohl ich an Brustkrebs erkrankt bin hat er mir noch bei ihm untergestellte Sachen (schwere Bücherkisten, bislang „kein Problem“) so vor die Tür gestellt, dass ich garnicht ans Schloss kam und das Gewicht auch nicht heben konnte.

      Ich bin einerseits wütend auf ihn und sehe, wie er sich täglich neue Armutszeugnisse ausstellt. Andererseits tut er mir so leid – so viel Groll ist in ihm, das kann ja nicht gesund sein. Am schlimmsten: ich fühle mich schuldig daran, dass es ihm so schlecht geht.

      Antworten
    • Edth Denzler
      Heute genau, ich bin w. 65 Jahre alt, habe ich mit einem Schlag erkannt , mit wem ich 26 Jahre lang in einer Beziehung gesteckt habe. Irrtümlicherweise habe ich die Verhaltensweise meines Expartners bis heute als autistische Verhaltensweise beschrieben, bezogen auf seine Empathielosigkeit.
      Ich habe als Kind einen extrovertierten Narzissten als Vater gehabt, und anschliessend einen verdeckten Narzissten geheiratet.
      Obwohl ich mittlerweile seit 15 Jahren in einer gesunden und liebevollen Partnerschaft lebe, hat mich diese Erkenntnis der beschriebenen Lieblosigkeit und totalen Einsamkeit dermassen schockiert, dass mir dies nun beinahe den Atem nimmt und vollkommen den Schlaf raubt.
      Für mich wird dies weiterhin keine grossen Folgen mehr haben, da ich diese Ehe bereits aufgearbeitet habe und in meiner nächsten Beziehung gesunden konnte….aber dass ich unsern zwei Kindern einen solchen Vater über so lange Zeit zugemutet habe, kann ich mir beinahe nicht verzeihen..Sie müssen sich weiterhin mit einem manipulierendem Vater auseinandersetzen oder wie ich es für mich entschieden habe, ihn zu meiden.

      Traurig genug.

      Antworten
  2. Hallo! Lassen an uns Narzissten echt kein gutes Haar. Und womit ? Mit Recht!
    Aber ich möchte da gerne auch eine Lanze brechen. Die meisten von uns wissen nicht was sie da machen und anrichten. Wir leben in unserer Normalität. Und hey, die ist natürlich bestens!
    Ich selber hatte bis zu einem bestimmten Punkt viel Erfolg mit meiner Art und Weise zu leben. Als ich dann im Rahmen eines Klinikaufenthaltes das erste Mal die Diagnose bekommen habe konnte ich nichts damit anfangen. Erst die Internetrecherchen haben mir zu verstehen gegeben das mit meiner Normalität etwas nicht stimmen kann. Die eigene Wahrnehmung ist anders.
    Das ist jetzt über 20 Jahre her. Ablegen kann ich diese Persönlichkeit nicht. Ich habe aber gelernt damit zu leben und vorsichtig mit meiner Umgebung umzugehen. Alles was ich sagen will überdenke ich in der Regel um das Gegenüber nicht zu verletzen. Das ist ganz schön anstrengend. Ich möchte Euch von Narzissten betroffenen bitten eurem Peiniger zu spiegeln wie Ihr über Ihn denkt und vor allem was Ihr fühlt. Mit etwas Glück lässt sich der Narzist darauf ein und auch er/sie versteht das Hilfe von außen benötigt wird. Ich bin auch Heute noch in Therapie und habe mehrere Klinikaufenthaltes hinter mir. Bitte gebt uns nicht auf. Aber schützt Euch vor uns. Danke! Peter F.

    Antworten
  3. Verdeckter Narzissmus…

    in den Anfangsjahren habe ich mich immer mehr in die Co-Abhängigkeit entwickelt..irgendwann kam Wut – bei mir leider viel zu spät – bzw. ich habe sie auf mich gerichtet , erst dann undich wollte ihm sein Verhalten (bewusst) spiegeln, weil reden oft nicht ankam..und je mehr es um sein erleben ging..umso mehr wurde auf mich projiziert.

    ICH WOLLTE DIESE BEZIEHUNG auf Gedeih und Verderb…bis ich mich zu einer perfekten Co-Narzisstin entwickelt habe.

    Nun versuche ich von ihm loszukommen..er auch von mir….wobei er darin wesentlich besser ist als ich.
    Was ich verloren hatte, ein Stück wieder gefunden hatte – und nun wieder daran arbeite, ist das Vertrauen in mich, das ich weiß, was für mich gut ist..das ich wieder Abstand halten kann – und für mich sorge.

    Im Großen und Ganzen geht es mir da wirklich gut – nicht zu vergleichen mit mir vor einem Jahr – aber was schwer war, das ich in den ganzen Mist reingerutscht bin, TROTZ meiner therapeutischen Ausbildung, trotz der vielen Jahre Arbeit an mir.

    Ja, ich darf Fehler machen. Wenn ich hier so einiges durchlese und mich selber in narzisstischen Strukturen entdecke..dann macht es mich einerseits traurig. Andererseits weiß ich auch, weshalb ich so nach dieser Liebe gesucht habe..

    Wichtig bei allem ist es für mich, Narzissten sind keine schlechten Menschen, jeder hat seine Form gefunden, den inneren Mangel zu kompensieren, vielleicht auch den erlittenen Schmerz (z. Bsp. in der Kindheit) zu verdrängen…
    Einsicht ist auf jeder Seite wichtig..auf der Seite des Narzissten, wie sehr er versucht über alles die Kontrolle zu haben und so seinen Minderwert zu kompensieren und genauso ist es auf der Abhängigen- Co-Narzissten-Seite, wie haben genauso einen Mangel..und wir dürfen aus unserer Opferrolle raus..und glaubt mir, ich bin eine Meisterin im schuldig sprechen..aber damit ist meine Kraft nicht bei mir…

    Ich ziehe nur deshalb so Menschen an, weil ich die Verantwortung für mich abgegeben habe. Nämlich auch dann konsequent zu sein, wenn es dem bedürftigen Teil in mir überhaupt nicht passt, auf diesen Menschen zu verzichten, auf seine Nähe..usw. auch wenn es ehrlich betrachtet oft mit Angst und Unsicherheit verbunden war.

    Ich wünsche beiden Seiten den Mut, hinzuschauen. Die Kraft innerlich loszulassen (ja, das ist für Kontrolletis ein Kraftakt) das wir uns selbst spüren, das wir unsere inneren Kinder in den Arm nehmen, das wir wissen, wir sind wertvoll, einfach WEIL wir sind und das wir Zeit haben, unser Leben lang immer wieder diese Schritte zu gehen.

    Antworten
  4. Verdeckter Narzissmus…

    …auf der Suche nach einer Erklärung bin ich mir nun sicher, dass auch meine Schwiegermutter darunter leidet. Fast alle Faktoren treffen zu. Wir (mein Mann und meine 2 Kinder) wohnen mit seinen Eltern auf einem Grundstück. Die ersten 1-2 Jahre war alles gut, die Schwiegermutter war nett und hat viel Zeit mit mir verbracht, mich ausgehorcht, meine Schwächen erforscht.
    Das erste Kind kam und es wuchsen Unstimmigkeiten. Sie drohte damit meinem Mann das Grundstück (welches Sie Ihm überschrieben hatte, mit vielen Klauseln) wegzunehmen, wenn er nicht für Sie da ist. Das zweite Kind kam. Sie fühlte sich immer mehr bedroht. Es ging alles immer nur um Sie, Sie brauchte jeden Tag bei irgendetwas Hilfe von meinem Mann. Bei Feiern brauchte Sie extrem viel Aufmerksamkeit und Sätze wie “ Mein Essen hat dir nicht geschmeckt“, nur um zu hören das dies nicht der Fall ist, fielen oft. Wurde Sie angegriffen hat Sie manchmal auch ganz laut gelacht und ich konnte dieses Lachen einfach nicht mehr ertragen.
    Kritik konnte Sie in keiner Form ertragen. Sie wurde sofort laut und es gab einen Riesen krach, weswegen mein Mann und auch sein Vater versuchten keine Kritik an Ihr zu üben, Sie hatten einfach Angst.
    Angst hatte ich dann auch, um meine kleine Familie und um mich. Am Ende bin ich wahrscheinlich selber krank geworden und habe den Kontakt gänzlich abgebrochen und dies auch von meinem Mann verlangt (welcher selber gesagt hat, das es notwendig ist). Was garnicht so einfach ist wenn man sich eine Einfahrt und Garage teilt. Mein Puls steigt jedes mal wenn ich Sie auch nur sehe. Wir verlassen das Haus nur noch selten, gehen wenn Sie weggefahren ist erst raus oder kommen mit Absicht erst wenn es dunkel ist wieder. Unseren Fahrradausflug beginnen wir selbst am Wochenende schon gegen 7 Uhr, nur um Ihr nicht zu begegnen. Sie hat später viele Freunde verloren, welche sich dann bei uns gemeldet haben. Denen hat Sie gesagt, welch großes Opfer Sie ist und hat meine Kinder als Behindert beschrieben (obwohl Sie sie nicht mal kennt). In Behandlung war Sie natürlich auch wegen Ihrer Depressionen, welche Ihre bösartigen Kinder Ihr zugefügt haben doch hat Sie die leider abgebrochen (hat man mir später erzählt).
    Ich hoffe nur, dass ich nicht das Leben von meinem Mann und Kindern mit meinem Verhalten Ihr gegenüber zerstöre.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Artikel zu Narzissten und Narzissmus

Wenn Narzissten sich entschuldigen: Falsche Entschuldigungen erkennen.

Was hat es zu bedeuten, wenn Narzissten sich entschuldigen? Ist ein Wunder geschehen oder ist das wieder einer dieser Manipulationsversuche?

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

Berühmt oder berüchtigt, Hauptsache bekannt? Na klar, wo und wie ist egal! Wer will sich schon mit Nebensächlichkeiten beschäftigen?
Der Zweck heiligt die Mittel. Und wenn es nur 5 Minuten flüchtiger Ruhm sind; besser als NICHTS, oder?

mehr lesen

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 27. Mai 20120
Überarbeitung: 26. August 2021
AN: #849
English version:
Ü:
K:

error: Copyright