030 / 864 213 69 (AB) mail@karstennoack.de

Wieso lügen Narzissten so dreist?

Chronisches Lügen von Narzissten
Missverständnis

Chronisches Lügen von Narzissten

 

Wieso lügen narzisstische Persönlichkeiten so häufig und so dreist?

Video

Wieso lügen Narzissten dich so dreist an?

Erst, bei Start des Videos wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

16 Lügen von Narzissten und was sie bedeuten

Erst, bei Start des Videos wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Weshalb lügen so viele Narzissten so dreist?

 

Ihr geringes Selbstwertgefühl wollen Narzissten durch übertriebene Selbstdarstellungen kompensieren. Ihr Drang nach Aufmerksamkeit und Bewunderung ist ausgeprägt und aus dem Ruder gelaufen. Sie erfinden deshalb Geschichten, die sie großartig aussehen lassen sollen. Es kann nur einen geben. Um sich noch besser darzustellen, werten sie andere Menschen ab, machen sie schlecht. Wo kein Haar in der Suppe zu finden ist, inszenieren sie es. Um ihre Ziele zu erreichen, kennen sie beim Lügen keine Hemmungen. Sie scheinen ihre eigenen Lügen zu glauben, ja sie im Grunde selbst nicht als solche zu betrachten. Was hat es damit auf sich?

 

 

 

Achtung

 

Achtung: Dieser Beitrag gilt nicht der Diagnostik pathologischer Narzissten, sondern dem Ziel, fiesen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen und sich nicht ausnutzen zu lassen. Zur Vereinfachung nenne ich Menschen mit deutlich narzisstischen Tendenzen — ob Frauen oder Männer — an dieser Stelle Narzissten.

 

 

 

Nur eigene Interessen zählen

 

Narzissten betrachten andere Menschen als Objekte — als Mittel zum Zweck — und fühlen sich berechtigt, sie auszubeuten. Lügen ermöglichen es Narzissten, potenziellen Opfern ein falsches Bild von sich zu präsentieren.  Ob beruflich, geschäftlich, privat; wer den Köder schluckt, bemerkt meist zu spät, was das für Folgen hat. Das Netz zieht sich schnell zusammen.

Narzissten wissen, was sie tun müssen, damit ihre Opfer die Fähigkeit verlieren, sichere und angemessene Entscheidungen zu treffen. Die lassen sich auf die Beziehung ein, ohne sich der Gefahr bewusst zu sein, die auf sie lauert. Sind die Zielpersonen erst einmal eingenommen, fahren Narzissten fort, Lügen raffiniert mit einer Prise Wahrheit zu verweben, um sicherzustellen, dass ihre Zielpersonen weiterhin nach ihren Regeln spielen.

 

 

 

Gaslighting

 

Narzissten lügen auch durch Zurückhalten und Selektion von Informationen. Sie lügen als eine Form von Gaslighting, um ihre Kontrolle über Zielpersonen auszubauen, indem sie diese dazu bringen, sich selbst ständig zu hinterfragen und an sich zu zweifeln. Sie behaupten oft wiederholt, dass sie ihre Zielpersonen schätzen und sogar lieben. Dabei haben sie wenig bis überhaupt keine Hemmungen.

 

 

 

Fehlende Fähigkeit beziehungsweise Bereitschaft für Empathie

 

Narzissten lügen mühelos und sind sehr überzeugend, weil ihnen die normalen menschlichen Emotionen beziehungsweise Hemmungen fehlen. Sie sind unsensibel und gelangweilt, es fehlt ihnen an der Bereitschaft, Empathie für andere aufzubringen, und sie empfinden weder Scham noch Reue. Diese Gefühlskälte ermöglicht es ihnen auch, mit minimalen Hemmungen zu lügen.

Narzissten können Menschen direkt in die Augen schauen, während sie diese schamlos anlügen. Dabei verziehen sie keine Miene, selbst wenn sie mit bohrenden Fragen und Beweisen für vorherige Täuschungen konfrontiert werden. Es ist für sie normal Lügen zu leugnen, Ausreden zu erfinden und ihr eigenes Verhalten auf andere zu projizieren. Empathie ist Mittel zum Zweck, ansonsten nur Ballast.

 

 

 

Mitleid erregen

 

Narzissten lügen auch, um andere dazu zu bringen, Mitleid mit ihnen zu haben. Sie sind darauf aus, andere zu missbrauchen. Sie nutzen den natürlichen Wunsch vieler Menschen aus, ihren Mitmenschen zu helfen. Sie benutzen Täuschung, manchmal auch einen Funken Wahrheit, um eine Fülle von erfundenen Problemen zu erschaffen. Häufige Mitleidsspielchen sind vorgetäuschte Krankheiten und Verletzungen, Autounfälle und Diebstähle. Häufiger leiden sie unter angeblich gemeinen und sogar verrückten Menschen, wie Expartnerinnen und Expartnern, also früheren Opfern. Verantwortlich sind stets die anderen. Auf diese Weise wollen sie sich Vorteile verschaffen und von ihrem fiesen Verhalten ablenken.

 

 

 

Pathologisches chronisches Lügen

 

Narzissten können sehr gerissen, durchtrieben und einfallsreich beim Erfinden von Lügen sein. Sie sind manipulativ, hinterlistig und skrupellos, um ihre Opfer zu verunsichern und Beobachter zu beeinflussen. Sie fangen damit an, über sich selbst zu lügen, dann gehen sie dazu über, über ihre Ex, ihre Karriere und ihre Leistungen zu lügen. Sie lügen über ihre Gefühle für dich, um dich schnell von sich zu überzeugen und dich an sich zu binden. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass dann Lügen über Sie folgen, sobald du das Spiel durchschaut haben und verlassen wollen.

 

 

 

Klärung

 

Auf Lügen angesprochen, sind von Narzissten weitere Lügen zu erwarten. Einsicht ist unwahrscheinlich und es wird oft mit aller Macht eine Entlarvung bekämpft.

 

 

 

Ja, und?

 

Je früher du das hinterlistige Spiel als solches erkennen, desto besser. Informiere dich, wie du Narzissten erkennen und wie du dich schützen können. Bleibe wachsam.

Antworten auf häufige Fragen

Was gilt als Lüge?

Eine Lüge ist eine nicht wahrheitsgemäße Behauptung, mit der die Quelle beabsichtigt, den Glauben an die Wahrheit einer Aussage zu erwecken, von der selbst geglaubt wird, dass sie falsch ist. Eine Lüge beinhaltet also die Absicht zu täuschen. Außerdem versichert oder verspricht die Quelle Empfängern implizit, dass die Aussage wahr ist.

Lügen Narzissten häufiger?

Narzisstische Zeitgenossen lügen mehr als andere Persönlichkeitstypen. Ihr künstliches Ego ist so aufgeblasen und wacklig, dass sie oft das Bedürfnis haben, das zu verstecken, ihre Fehler zu vertuschen und Geschichten zu erfinden, um sich selbst besser aussehen zu lassen.

Hilfe im Umgang mit Narzissten (keine Rechtsberatung!)

 

So gerne ich es würde — bei der Vielzahl von Anfragen halte ich ab sofort den Umfang der ehrenamtlichen Hilfe auf einem machbaren Niveau.

Wird professionelle Unterstützung (in den von mir angebotenen Bereichen und dazu gehört keinerlei Rechtsberatung) gewünscht, dann können wir gerne einen Termin vereinbaren. Entweder wir treffen uns in Berlin oder wir machen eine telefonische Sitzung beziehungsweise nutzen das Internet mit Videounterstützung. Das hat sich sehr bewährt. Dank Sofortüberweisung (Echtzeitüberweisung) ist die Reservierung von Terminen auch kurzfristig möglich. Wir können zuerst einen Termin vereinbaren oder noch einfacher und schneller; eine Sitzungsstunde buchen und sobald das Honorar eingegangen ist, finden wir den nächsten verfügbaren Termin.

Geht es um die seelischen Auswirkungen, biete ich therapeutische Hilfe für Menschen, die unter Narzissten leiden und bei anderen Themen Coaching. Die jeweiligen Honorare findest du hier. Bitte die reduzierten Honorare bei therapeutischer Unterstützung für Menschen beachten, die unter narzisstischem Missbrauch leiden.

Nicht alle Betroffenen haben die finanziellen Mittel dafür, das ist mir klar. Du kannst dann zumindest die Kommentarfunktion nutzen, um dich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Mitunter beantworte ich dort auch Fragen, manchmal auch darüber hinaus. Der Tag hat allerdings nur 24 Stunden und deshalb bitte ich um Verständnis für mein Vorgehen. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck oft aus dem Kontakt mit Narzissten resultiert. Deswegen biete ich jeden ersten Donnerstag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr eine kostenlose telefonische Sprechstunde für erste Impulse an. Bitte hierfür ausschließlich die Telefonnummer +49 (0)30 864 213 65 nutzen. Anrufe außerhalb dieser Zeiten und auf anderen Telefonnummern ausschließlich im Rahmen der genannten professionellen Unterstützung.

Also: Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stelle bitte in den Kommentaren. Manche Themen sind eher privater Natur und ich biete dafür professionelle Unterstützung an. Kommen wir dazu ins direkte Gespräch. Bei Interesse an Unterstützung, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen bin ich am besten erreichbar per E-Mail (mail@karstennoack.de), bedingt auch per Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56.

P.S.

 

Haben Sie es schon mit toxischen Menschen wie Narzissten zu tun gehabt und wie haben Sie auf sich acht gegeben? Welche Erfahrungen haben Sie mit narzisstischen Lügen gemacht?

Vorsicht, Kommentare!

 

Meiner Bestimmung als Schreiber nach bin ich fürs Schreiben da und du als Leserin oder Leser bist zuständig fürs Lesen. Wenn du nun auch schreiben und ich lesen muss, bringst du hier alles durcheinander. Nur mal so.

Fühle dich gerade dazu ermuntert, ich mag das!

 

55 Kommentare

  1. Gerade habe ich es selbst erlebt, sonst würde ich es nicht glauben.

    Antworten
    • Ich habe 20 Jahre lang die Lügen meines narzisstischen Partners geglaubt, bis mir auf einmal die Schuppen von Augen gefallen sind.
      Heute, nach 2 Jahren Verarbeitungszeit, kann ich mit viel Abstand die Muster in unserer Beziehung erkennen.
      Es ist unglaublich und ich bin immer wieder entsetzt, wie skrupellos ich manipuliert wurde und das ganze Spielchen mitgemacht habe

      Antworten
      • Ich habe auch 11 Jahre mit einem Narzissten zusammen gelebt und ihn sogar geheiratet. Sein Verhalten wurde mir gegenüber wurde von Jahr zu Jahr immer komischer wenn ich etwas gefunden habe dann wurden die Tatsachen verdreht und gelogen oder ich hatte keine Beweise. Mit Hilfe eines guten Freundes konnte ich Ihn entlarven. Es stellte sich heraus das ich 11 Jahre mit einem Bad Boy zusammen war der mit vielen Frauen geschrieben hatte und womöglich mit ihnen geschlafen hat.

        Zu seinen Taten steht er bis heute nicht.
        Sehr egoistisch, schnell gereizt, keine Selbstreflexion, sehr mächtig in seinen Worten und Taten.

        Ich bin froh so einen guten Freund an meiner Seite zu haben der mir meine Augen geöffnet hat.

        Zu allem übel erwarte ich in den kommenden Monaten ein Kind von dem Narzissten, er wird kein Teil meiner neuen Familie sein aber ich werde meinem Kind die beste Mutter sein auch wenn es leider ohne Vater aufwachsen wird da er auch in der Schwangerschaft kaum Interesse zeigt.

        Mein Sohn / Tochter tut mir einfach nur leid so einen Erzeuger zu haben.

      • Wenn man nach 30 Jahren scheinbar ein aufregendes Leben geführt hat und von seinem Partner erst jetzt leider durch den verdeckten Narzissmus begreift, das die ständige Suche nach eigenen Fehlern garnicht nötig gewesen wäre. Es bricht das „eigene Weltbild“ zusammen und man stellt sich die Sinnhaftigkeit des Lebens täglich vor Augen (man kann´s auch knallhart als Suizidgedanken benennen!)

      • @AAH

        Leider wird das gemeinsame Kind von solchen Menschen oft als Mittel zum Zweck genutzt, denn durch euer Kind wird die Energie weiter von dir bezogen. Heißt: Genieße das bisheriger Desinteresse mit Vorsicht in Bezug auf das, was danach kommt. Denn leider stellen sich Narzissten oft nach einer Trennung als die Opfer dar, was sich auch auf die Vaterrolle bezieht. Egal wie wenig Interesse er in Wirklichkeit hat… so kann er damit nicht leben, nach Außen hin der „Böse“, der Rabenvater, der sein Kind verlässt, zu sein. Wenn du Pech hast, wird dem ein langer Kampf mit sämtlichen Mitteln (Manipulation von Jugendämtern, Gerichten, etc.) folgen…. Leider sind sämtliche Institutionen jenen Menschen gegenüber blind, gerade wenn es Väter sind.

        Ich möchte dir damit keine Angst machen. Aber neben all dem, was ich innerhalb dieser toxischen Beziehung mit diesem Menschen erlebt habe, war das was danach in Bezug auf unser gemeinsames Kind kam (welches als Kleinkind mit einer PTBS rausgegangen ist) der absolute Horror.

        Es kann nicht schaden, sich vorab damit auseinanderzusetzen.

        Wünsche dir und deinem Baby von Herzen das Beste

    • HATTE 3JAHRE EINE BEZIEHUNG MIT EINEM NARZISSEN .AM ANFANG WAR ALLES SOWEIT OK ABER ER HATTE EINE ON OFF BEZIEHUNG :MACHTE SCHLUSS WAR ICH WIEDER FÜR IHM DA .DANN WIEDER SIE UND SO GING ES DIE JAHRE DAHIN .WENN WIR UNS TRAFEN WAR ICH NACHER SO LEER UND MAGENSCHMERZEN .ICH DACHTE MIR WAS IST MIT MIR LOS .HAB DURCH EINE FREUNDIN ERFAHREN ,ER IST IN EINER SINGLEBÖRSE ANGEMELDET . darauf hin fragte ich nach ,er nein nicht mehr .ER hatte soviele frauer am rennen ,mit einer machte er 3 wochen urlaub ,jetzt wohnt er bei ihr weil er aus der wohnung musste bekam die kündigung .sie ist eine witwe und wird sie um alles bringen so wie mich ,,,es ist so schwer sich von einem narzissten zu trennen ,aber ich habe es zum teil schon ,,bitte achdet auf euch vor so kreaturen

      Antworten
      • Mein Exmann und ich haben einen 11 jährigen Sohn, den er auch sehr oft manipuliert. Er erklärt ihm, dass seine Gefühle falsche sind, lügt ihn immer wieder an, usw. Wir sind seit 1,5 Jahren geschieden, leider habe ich es auch jetzt erst richtig erkannt, wie er mich über 20 Jahre manipuliert und angelogen hat. Ich habe auch jetzt noch Angst vor ihm, weil er mir ständig mit irgendwas droht. Ich weiß leider nicht, wie ich mit meinem Sohn umgehen soll. Öfter weint er wegen seinem Vater, aber er liebt ihn dennoch. Wir haben ein gemeinsames Sorgerecht, weil ich ihm zum Zeitpunkt der Scheidung noch immer freundlich gegenüber gesonnen war, im Glauben er hätte mir immer die Wahrheit gesagt. Jetzt weiß ich es leider besser. Ich würde mein Kind gern vor ihm schützen, leider weiß ich nicht wie. Mein Exmann wirft mir Kommentare an den Kopf, wie dass ich unseren Sohn gegen ihn aufhetze. Das tue ich allerdings nicht, da es falsch ist. Ich erklärte ihm lediglich, dass ich mit seinem Vater nichts mehr zu tun haben möchte(außer es geht um ihn), da er mir sehr oft „Weh getan“ hat im Herz und im Kopf, ganz abgesehen von Schubsereien und Hinterherwerfen von Sachen… Ich versuche mein Kind zu bestärken, wenn er merkt, dass sein Vater ihn wieder und wieder anlügt. Aber was macht es auf Dauer mit ihm? Ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll, Jugendamt, Schule, Anwalt?
        Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich, ich wäre sehr dankbar dafür.

    • Ich (47) bin mit narzisstischer Mutter und narzisstischen zwei Brüdern aufgewachsen, die mich seit dem Tod unseres Vaters,wie ihre Todfeindin behandeln.Alle drei sind zutiefst böse,beleidigend,verleumden,Lügen,manipulieren, verbreiten Gerüchte ,beschuldigen auf unterste. Herabwürdigend diffamierend. Die alte Mutter ist so boshaft, sie lebt verwahrlost,damit sich jmd. kümmern muss (ich). Immer undankbar,abfällig,verletzend. Gruselig,Ich verfalle in alte Muster sobald ein Brief, Anruf,Aufträge (was zu erledigen ist) erfolgen. Ich bin ferngesteuert und agiere für sie (wie bekloppt),es treibt mich an für sie etwas zu verbessern.Ich habe kein ,Selbstbewusstsein. Nicht in mir drin. Ich habe jetzt Kontakt abgebrochen Ich bin selbst Mutter und habe einige Züge an mir. Aber ich fürchte auch,dass meine Tochter so wird.

      Antworten
    • Hallo. Mich interessiert es, ob ich eine Chance habe, einer Ehefrau von einem Narzissten die Augen zu öffnen. Ihr Mann hat mich kontaktiert und ich dachte, dass er an eine Freundschaft zwischen unseren Familien interessiert ist, weil wir uns öfters in dieser Konstellation getroffen haben . Ich bin glücklich verheiratet und habe erstmal an mich gezweifelt, ob ich sein Verhalten richtig interpretiert habe. Er hat mir dann gestanden, dass er etwas von mir will. Ich habe recherchiert und bin sicher, dass er eine narzistische Störung hat. jetzt würde ich gerne die Frau, die mir so leid tut einweihen. Mich belastet es sehr, die Wahrheit zu wissen und es nicht zu sagen. Mein Mann weiß Bescheid und kann es auch nicht fassen.

      Antworten
  2. Narzissten lügen, weil sie Narzissten sind!

    Antworten
    • Ja. Sie haben keine innere Stimme, tiefes Bewusstsein oder Selbstreflexion. Was man spätestens mit der Pubertät erreicht. Dinge die vorher schwarz weiss waren, werden grau. Man beginnt sich in der Welt zu sehen. Seine Mitmenschen zu verstehen und zu respektieren.
      Es sind Kinder ohne Gewissen mit der scheinbaren Verantwortung und Erscheinung eines Erwachsenen. Da andere Menschen gar nicht auf die Idee kommen, das es Menschen ohne Reife gibt, dürfen sie so dreist und manipulativ sein. Sie haben leichtes Spiel bei sehr lieben und empathischen Menschen, ohne Grenzen.
      Nicht blind vertrauen und glauben alle Menschen sind wie man selbst. Gespielte Empathie. Man erkennt als empathische Mensch mit gesunden Grenzen sehr schnell das Spiel. Es gibt nichts was sie ändert.
      Ist wie mit Intelligenz. Entweder man hat sie oder nicht. Das ganze ist fließend ( Spektrum.)
      Es hat mich Jahre gekostet, das zu erkennen und mir klar zu machen.

      Antworten
    • ich würde auf jeden Fall zum kindersyscholegen mit deinem Kind gehen!

      Antworten
  3. Kann ein co narzisst mit abhängiger Persönlichkeitsstörung auch ein verdeckter narzisst sein?

    Antworten
  4. Ich kann mich nicht lösen, obwohl es mich krank macht.
    Ich bin mir im vollen Umfang bewusst, wie toxisch das ist und stehe quasi neben mir und sehe mir selbst dabei zu, wie er mich zerstört, Stück für Stück.
    Ich kann mich aus diesem Traumabond nicht lösen. Im Leben habe ich nie für möglich gehalten, dass ich mich jemals in einer solchen Situation befinden könnte.

    Antworten
    • Wahnsinn

      Antworten
      • Ich habe einen Menschen im beruflichen Umfeld, da ist der Narzisst mit allen Facetten deutlich zu erkennen und neuerdings auch in der Nachbarschaft eine Narzisstin. Beides schwer, besonders im Berufsleben, weil ich ja nicht einfach den Job wechseln kann. Deswegen ist es umso wichtiger, zu wissen, wie schütze ich mich vor diesen Menschen? Die Nachbarin hingegen kann ich meiden so gut es geht. Sie ist bösartig und manipuliert. Sie ist immer das Opfer, alles andern sind Böse und nutzen sie aus. In Wahrheit ist sie verlogen und grenzüberschreitend und nutzt andere aus. Am Anfang war sie nett und gastfreundlich, sodass ich auf sie reingefallen bin.

    • Ich kann dir nur raten, dich unbedingt zu lösen. Ich weiß, dass mein Ex Narzisst mich krank gemacht hätte. Seine Ehefrau starb nach 16 Jahren Ehe.Vorsicht !

      Antworten
      • Wie schrecklich! Das passiert aber öfter als man denkt. Eine Bekannte starb mit 32 an einem Gehirntumor und ihr Ehemann war auffällig kühl und hat gar nicht getrauert.

    • Geht mir genau so und weiß nicht wie ich da rauskommen soll.

      Antworten
      • So geht es vielen Menschen. Deswegen das Angebot für Unterstützung auf diesen Seiten.

      • Bitte, bitte nehme professionelle Hilfe in Anspruch!!Du schaffst das alleine nicht.
        Ich war kurz vor einem Komplettzusammenbruch und bin dann zu einem
        Therapeuten gegangen, den ich von früher kannte, er hat mir geholfen mich zu retten.
        Retten musst du Dich selbst, es tut unglaublich weh, wenn es einem klar
        wird, in welchem Film man gelebt hat. Der Schmerz verhet nur langsam, aber er
        vergeht!!!!

      • Es ist einfach furchtbar wie die Realität auf einen einkracht. 3 Jahre Zeit in den Menschen investiert und die Hälfte der Zeit eigentlich nur mit seiner Ungerechtigkeit gekämpft. Ich wurde betrogen und belogen. Und er hat mir immer vorgeworfen untreu zu sein. Es ist knallhart. Er hat mittlerweile neue Frauen die er sich aufgebaut hat und ich muss ins Leben zurückfinden und das bewältigen.

    • Ich habe es auch nie von mir gedacht und mich immer wieder gefragt, warum gerade ich? Ich eine Frau, die stark und klug ist. Das schlimmste jedoch ist, dass ich 2 mal diese Erfahrung machen musste. Beim ersten Mal war ich 34 Jahre jung, frisch geschieden mit 2 Kindern. Er, der offene Narzisst war ein Unternehmer und liebte die schönen Dinge des Lebens- so auch mich (die Schönheit). All das, was ich an Natürlichkeit, Intelligenz , Schnelligkeit und praktischen Denken hatte, projektierte er auf sich und fühlte sich darin wie im Paradies. Der ganze Wahnsinn ging fast 16 Jahre. In dieser Zeit starb auch seine Frau an Krebs. Als ich in den Jahren erkannt habe, wer er ist und was eigentlich Narzissmus bedeutet, war zwar die Erkenntnis da aber auch ich konnte nicht für mich handeln. Es war wie eine Droge und ich habe mich dafür gehasst, dass ich so abhängig und schwach war. Aber irgendwann entscheidet doch einer und es war schlimm für mich. Am Ende habe ich es geschafft und mir geschworen, es darf nie mehr passieren!!! Der Schmerz brauchte 3 Jahre, dann wollte ich wieder jemanden eine Chance geben. Ich war im Urlaub und lernte einen Mann kennen, der kein Moslem sondern ein Christ ist, koptischer Glaube. Ich dachte mir, oh Danke lieber Gott, jetzt endlich werde ich der wahren Liebe begegnen. Er war mit einer europäischen Frau verheiratet, die 1 Jahr zuvor an Krebs verstarb. Ich besuchte ihn 2 Monate später privat und so kamen wir uns näher. Ich war wie im siebten Himmel. Ich flog alle 9 Wochen zu Ihm und mit der Zeit fühlte ich bzw. mein Bauch, dass er meinem Ex ziemlich in seinem Verhalten ähnelte. Er benutzte oft meine Worte, so wie mein Ex und er konnte nicht die Dinge so sehen und fühlen wie ich. Alles findet im subtilen statt, es war für mich nicht greifbar aber ich konnte es fühlen und meine Alarmglocken wurden geschärft. Immer stand nur er im Mittelpunkt, er verlor seinen Laden, weil er die Miete nicht mehr zahlen konnte. Es lies mich kalt und gab dafür keinen Cent, worüber ich sehr froh war, dass ich da nie weich geworden bin. Ich glaube, es waren die Signale, die ich bei ihm spürte, dass er faul, träge , verlogen und immer sind die anderen Schuld, erkannte. All die Facetten, die ein N. hat, hatte auch er. Ich konnte nicht auf einer Ebene mit ihm kommunizieren, wenn es Probleme gab. Er hatte Talent die Dinge so zu drehen, wie Sie für Ihn stimmig waren. So nahm ich das, was eine gesunde Frau brauchte (Sex) und alles andere perlte an mir ab. Ich habe ziemlich schnell gewusst, dass er auch einer von denen ist, nur nicht offen sondern verdeckt. Ja, egal ob Christ oder Atheisten, oder vielleicht Buddhisten, all was man sein kann… ich lege für keinen die Hand ins Feuer! Meine Erkenntnis und Enttäuschung darüber war auch schmerzlich, weil ich am Anfang auch viel investiert habe. Schon allein was ich aus Deutschland immer mitgebracht habe, war finanziell ein Luxus. Egal, dies habe ich immer gern und mit Liebe für die Familie ( sein Bruder und seine beiden Schwestern) in Luxor getan. Er selbst hatte keine Kinder, aber seine verstorbene Frau aus Ihrem vorherigen Leben. Diese (Kinder) versuchte er zu manipulieren, weil das Haus, indem er lebt, seiner Frau gehört und nach dem Tod jetzt auch deren Kinder. Nur versucht er mit allen Tricks, diese zu täuschen. Sie leben in Europa und haben selbst Familie.Sie kennen nur nicht Ihre Rechte und lassen sich immer wieder blenden. Ach alles ein Wahnsinn, wenn man darüber nachdenkt. Man kann nur eines tun, um sich zu schützen-Gehen! Und so bin ich gegangen und muss leider auch diesen Prozess verarbeiten. Einen anderen Weg gibt es nicht, dass müsst ihr wissen! Das Gute in all den Jahren war, dass ich selbst einen gesunden Narzissmus entwickelt habe, der mir zum Ausstieg verholfen hat. Wäre es meine erste Erfahrung mit einem Narzissten gewesen, ich wäre immer noch in dieser Beziehung gefangen. Es braucht alles seine Zeit! Die Droge Narzissmus ist übel und der Ausstieg ist eine Achterbahnfahrt. Gib niemals auf sondern glaube an dich und das Gute. Bye

      Antworten
    • Was hindert dich genau daran zu gehen?

      Antworten
    • Geht mir grad genau so. Bin gefangen und komme da nicht mehr raus. Die Liebe existiert noch, trotz dass meine Augen geöffnet sind…. nach 3 Jahren habe ich es erkannt…. aber zu spät

      Antworten
    • auch ich bin in dieser toxischen Verbindung gefangen und es stellt sich für das „Restleben“ die Frage, ob man „durchhalten will oder nicht!“

      Antworten
    • Mir geht es genauso . Seit ü er 9 Jahre komme ich nicht los. Ich weiß das ich mit einen Narzissten zusammen bin der ein besonders stark ausgebildete Narzisst ist und trotzdem komme ich nicht los. Ich habe ihn komplett durchaus , schon seit 8 Jahren . Kannst du mich kontaktieren dann tauschen wir uns aus

      Antworten
      • Hallo Elfi,es hört sich so wie bei mir an….
        obwohl nun bin ich geflüchtet,hab aber meine ganzen Sachen dort
        Du kannst mir gerne zurück schreiben

      • ich bin seit 6Monaten mit einer und dass volle Programm. Gottsei dank hatt ein Freund mir die Augen geöffnet. Aber es ist sehr schwer loszukommen. Dass erschreckende ist diese syschospielchen die dazu dienen einen total zu verunsichern und dein Selbstwertgefühl zu verlieren!!

  5. In der Ursprungsfamilie. Mich innerlich distanziert. Es war nicht einfach, weil auch das Umfeld die Lügen geglaubt hat und wir anderen auf uns zurückgeworfen wurden oder mit ihm identifiziert wurden. Ich habe zuletzt den Lügner manipuliert, damit er mich in Ruhe lässt. Ich hatte keine andere Möglichkeit zu entkommen, da noch ein Kind. Das Schmerzhafteste war, zu erkennen, das Liebe und Wertschätzung immer nur vorgetäuscht wurden. Das Vertrauen in andere Menschen wurde nachhaltig gestört.
    Auch, weil niemand eingegriffen hatte, um ihn in seine Schranken zu weisen.

    Antworten
    • oh wow…bin neu auf dieser Seite gelandet und erkenne da gerade ganz viele Parallelen in meiner Beziehung.
      Ich werde mich mal dankend an die Beratungsnummer wenden! Vielen Dank an alle..

      Antworten
      • Achte auch auf das Vokabular des Gegenübers. Es verändert sich nach der von ihm erfolgten „Besitzübernahme“ :
        Er verwendet / benutzt Dich, er gebraucht Dich, Vokabeln wie gebrauchen, lohnt nicht, was erledigen, tun, organisieren, planen… um dann abrupt fallen gelassen und dann aber gar vergessen zu werden…
        Sobald die Nützlichkeit und ganz besonders die dauernde positive Spiegelung nicht mehr reicht, bist Du im schlimmsten Fall eine „dreckige Hure“ oder „elende Schlampe“; angeblich der ihm eigene Handwerker-Jargon. Passt gar nicht zu den ganzseitigen Anzeigen seiner Firma in Zeitschriften wie urbano zum Beispiel. Die Lügen beziehen sich auf das ganze Dasein. Leider stimmt alles, was über Narzissten geschrieben wird.
        Empathie ? – nur zum Selbstzweck. Nur solange egoistische Ziele erreicht werden.

  6. Guten Tag,
    ich frage mich seit längerem und finde nirgends etwas darüber: woher weiß der Narzisst denn, was empathischen Menschen – vor allem die, bei denen die Empathie eher (zu) stark ausgeprägt ist, gefällt?

    Ich komme darauf, weil ich anfangs wirklich dachte, er wäre wie ich. Mich in Musik verlieren, in der Natur… was später einfach wie weggeblasen war.
    Davon habe ich ihm aber nie erzählt, wohl aber sprach er von meinen „empathischen Superkräften“, wenn mir mein Arm weh tat, als es um seine Verletzung ging.

    Hat er das vielleicht extra gegoogelt oder durch minimale Anzeichen geraten? Es war noch recht am Anfang.
    Ich würde mich total über Antworten freuen – das wüsste ich wirklich gerne.
    LG Mira

    Antworten
    • Hallo Mira, die Antenne ist bei diesen Menschen immer am Anfang anders ausgerichtet als bei uns „normalen“ . Wir richten unsere Emotionen mit Freude und Neugier auf den anderen ohne schlechte Absicht sondern mit guten Gedanken und erforschen unbewusst einen anderen Weg als diese. Es ist wie bei einem Schnupfen, der 3 Tage kommt, 3 Tage bleibt und 3 Tage wieder weg ist. So läuft es bei diesen Menschen immer komischer Weise gleich ab. Der Fokus ist anders ausgerichtet, weil er andere Informationen von dir braucht, um dich damit zu beeindrucken. Da denkt er weder an Emotionen, Gefühle, gute Dinge sondern nur an das, was er von dir hat und welchen Nutzen du für ihn bist??
      Hier geht es von Beginn an nur um Eins: Mittel zum Zweck zu sein! Sonst nichts.

      Antworten
      • Wenn man nach 30 Jahren mitbekommt, daß der einzige Wunsch des Partners nur ein Kind war und dies ist nun mit 27 Jahren autistisch und narzistisch veranlagt und wohnt bei den Eltern und erlebt die „Erziehung“ einer Narzistischen Mutter.

    • Hallo Mira,

      Narzissten sind meist sehr gute Beobachter. Sie wissen, wie Empathie aussieht. Sie können diese Gefühlswelten sehr wohl mimen, aber sie können sie nicht fühlen. Das ist tricky.

      LG
      Uschi

      Antworten
  7. Auf mich Acht gegeben habe ich zwischendurch durch Selbstliebe-Kurse.
    Leider habe ich den Kontakt trotzdem zu spät abgebrochen. (Wollte es nicht glauben und niemanden verurteilen)

    Als mein Bauchgefühl in Panikattacken umgeschlagen ist, bin ich gegangen.
    Er hat mit der Abwertung einfach übertrieben und dann behauptet, ich hätte bei ihm einen „Safe space“. Das fand mein Körper dann wohl wirklich zu absurd… Ich danke meinem Unterbewusstsein sehr dafür, denn ich kenne auch schlimmere Zustände von sowas.

    Antworten
  8. ok, ich lese hier häufig von Narzissten in der Partnerschaft. Da kann man sicher die Entscheidung treffen zu gehen. Ich habe einen 24 jährigen narzisstischen Sohn, den kann ich nicht aufgeben, nur mich diesbezüglich ändetn.

    Antworten
    • @ Susanne Gerlach,

      Na und ob du kannst. Wenn er ein Narzist ist mißbraucht er dich eh nur als seine „Futterquelle“.Fällst du, und kannst nicht mehr funktionieren kommt nichts an Hilfe oder sonstige Unterstützung von ihm zurück.
      Oder wenn was kommt, dann nur aus Eigennutz – damit du weiter funktionierst.
      Hab alles schon erlebt. Hab mich für ihn verantwortlich gefühlt, kriegt man heute ja von allen Dächer zugerufen wenn Kinder ein Problem haben , dann sind die Eltern daran schuld.
      Spiel einfach sein Spiel nicht mehr mit, indem du ihn nicht mehr auf bisherige Weise unterstützt , und du wirst dich wundern wie schnell du zu seinem Todfeind mutierst.
      Du musst ihn gar nicht aufgeben , braucht er dich nicht mehr wird er nichtmal mehr wissen wie du heisst.

      Antworten
    • Mein Sohn ist 27, autistisch veranlagt und wird in einer toxischen Beziehung von der verdeckt narzistischen Mutter entsprechend „verzogen“

      Antworten
  9. Das Schlimmste daran ist, wenn Narzissten lügen und alles so umdrehen, um sich selbst zum Opfer zu machen, dass es einen tatsächlich davon überzeugt, nicht in Ordnung zu sein.

    Antworten
    • vor allem ist es schlimm, wenn der Partner doch so nett und ruhig ist und überall Sympathie erfährt. Niemand glaubt mir da irgendetwas!

      Antworten
      • Meine alten Brüder betrügen,leeren Konten,alles aus Nachlass Vater gestohlen ,mein Auto ausgeräumt, die Sitze ausgebaut,verlieren lieber die Erbimmobilie in einer zwangsversteig. als zu teilen. Nur lügen und leid u. verhöhnen. Ich stehe mit 47 Jahren ohne Familie und Angehörige (ausser m.kind) da.das ist ihre Macht, Ablehnung, Bestrafung. Akzeptieren ist mein Weg.

  10. Histrionikerinen sind das gleiche.Lügen in einer Tour dahin.Nur das öfters gesagt oder geschrieben wird das Sie ihre Manipulation gar nicht mit bekommen ist der reinste Irrglaube.Die wissen ganz genau was sie tun.Die lieben dieses Spielchen,weil die selbst wissen das immer wieder solche Leute finden.Und Leute einwickeln egal ob Mann oder Frau die ihnen alles Schenken und alles erfüllen,so kommt man dann auch durch das Leben.Am Anfang sind Narzissten und Histrioniker ja Charmant und Liebenswürdig

    Antworten
    • Nach 8 Jahren super Ehe (Ich war fröhlich, erfolgreich, gutes Geld verdient, Reisen gemacht etc) kamen 3 schwierige Jahre (Operation, Eltern alt und pflegebedürftig, Jobwechesl)…In diesen 3 Jahren habe ich meinen Mann nicht mehr erkannt. Plötzlich die Trennung, plötzlich war ICH nicht mehr für IHN da, und er hat doch alles getan…..Die letzten Monate waren ein Alptraum: alle glauben ihm u ich bin die böse Ehefrau- die man verlassen muss. Nahe Freund u Verwandte haben den Kontakt zu mir ! abgebrochen….. Es ist wie in einem Sumpfloch: umso mehr man strampelt (sich verteidigt) umso schneller versinkt man. Dank dieser Plattformen habe ich viel über Narzissten gelernt und erkannt: Beine in die Hand nehmen und weg!!!
      Für Eltern: seiner betagten Mutter gegenüber ist er genauso „eiskalt“ gegenüber . Er wird sie einfach in ein Heim abschieben, wenn es soweit ist. Mit sowas will er sich nicht „belasten“. Seine Aussage: sie sollte besser Dir Treppe runterfallen, damit es schnell geht!
      Ich bin froh aus dieser Lügenhölle entkommen zu sein,aber ich werde noch lange daran zu verarbeiten haben. Wie konnte ich in den „guten Jahren“ das übersehen???
      Geholfen hat mir zu wissen, dass eine Beziehung mit N in Phasen verläuft: Rauschhafter Beginn/ große Liebe, Indoktrination, Manipulation, Isolation, keine Diskussionen möglich, Schuldumkehr (ER ist das Opfer), pauschale, nicht greifbare Vorwürfe, Lügen Lügen Lügen. Null Empathie…
      Narzissten werden sich NIE ändern- das ist wie eine Krankheit.

      Antworten
      • Es ist eine Krankheit!!!

      • Ich hätte nie im Leben geglaubt damit er mich finanziell nur übern Tisch zieht.Hat sich immer als grundehrlich hingestellt.Von Heirat gesprochen etc.Als ich dann schwer erkrankt bin hat er sich getrennt.Geld hab ich seitdem nie mehr zurückbekommen.Er lügt, verdreht alles, stellt sich als Opfer da, erniedrigt mich etc.sieht nur sich, null Emphatie für mich.Normal kommunizieren ist nicht möglich genausogut könnte ich mit einer Wand reden, er geht null auf mich ein.Er ist mir mehr als fremd geworden wie 2 Persönlichkeiten in einem Körper.Ich bin psychisch schon so tief unten ,Weine stundenlang u.verstehe die Welt nicht mehr.Er stellt mich so hin, auch vor seiner Neuen, damit er alles für mich getan hat u.ich ihn nur be u.ausgenutzt habe, dabei war letztendlich er derjenige.Es gibt Menschen die ihm glauben u.mich aus diesem Grund verachten.Psyvhologische Hilfe bekomme ich unter einem halben Jahr auch nicht.Keine Ahnung wie ich das alles noch durchstehen soll.Man verliert den Glauben in die Menschen…vor allem wenn man immer versucht das Gute zu sehen.Ich selbst schäme mich zutiefst für meine Naivität u.Gutgläubigkeit auf so einen Menschen reingefallen zu sein.

      • Einfach nach Lesen der Details das Kontaktformular ausfüllen und Termine sind auch kurzfristig möglich.

  11. Ich bin als Asperger( Ausprägung Helfersyndrom) ADHS, hypersensibler und hochemphatischer Mensch nur noch fassungslos, wie viele Narzissten es gibt, es kommt gemäss Bibel und Offenbarung hoffentlich alles nun alles ans Licht. Egal wo auf der Welt ich Sorge mich primär um „Next Generation“ ein Trümmerfeld wegen Macht, Ego, Gier, Neid, Eifersucht, Missgunst und Hass…

    Antworten
    • Hallo Andrea,dass stimmt zu 100 Prozent würde ich sagen….
      es gibt nur noch kaputte Menschen, schlimm….
      lg

      Antworten
  12. Mir wurde sogar der Haustürschlüssel in die Hand gelegt, während die andere Frau, mit der ja alles vorbei ist, bei ihm einzog. Ständig war alles mit ihr vorbei, während hinter meinem Rücken alles normal weiter ging. Doch es waren immer nur Worte. Ehrlich gehandelt wurde nie.
    Für einen normal denkenden Menschen ist es nicht nachvollziehbar, wie man jemanden so ins Gesicht lügen kann, wie man Menschen so behandeln kann. Der einzige Weg einen Narzissten zu entgehen, ist sich einfach nie wieder mit ihm zu unterhalten. Anders geht es nicht. Denn einfach jedes Wort ist gelogen.

    Antworten
  13. Ich habe nach und nach erst langsam gemerkt, wie sehr er mich manipuliert und kleinmacht. Narzissmus habe ich schon öfter vermutet. Nachdem ich jetzt über den verdeckten Narzissmus gelesen habe, ist es für mich ganz klar. Genau das. 17 Jahre kennen wir uns, seit 13 Jahren zusammen und 8 verheiratet. Es gab schon weitaus schlimmere Phasen. Für mich ist momentan ganz schlimm, dass ich Hoffnung habe…rational betrachtet völliger Blödsinn, aber dennoch vorhanden!

    Antworten
  14. Mein Vater ist Narzisst und benutzt meine schwerst demente Mutter, die im Heim lebt, um mich zu manipulieren. Er lügt so scham- und grenzenlos, dass es sogar mich schockiert. Ich bin fassungslos. Seine Persönlichkeitsstörung habe ich erst vor zirka zwei Jahren erkannt.

    Antworten
  15. lügen ist die die Muttersprache von Narzisten! Für Sie ist vollkommen wass normales!!

    Antworten
    • Mein narzisstischer Bruder sagte zu mir: Lügen ist doch egal, macht doch jeder. Alles dasselbe, heißt nur anders, einmal Wahrheit und einmal dreht man es um!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Artikel

20+ Tipps: Körpersprache in Präsentation. Was hilft, was schadet!

Der Körper spricht. Erfahre, wie du deine Botschaft in Reden und Präsentationen mit einer überzeugenden Körpersprache unterstützt.

Grenzen der Kommunikation: Wer will, versteht uns falsch

Grenzen der Kommunikation: Wer will, versteht uns falsch

Selbst, wenn wir einer Botschaft die entsprechend verdiente Chance verschaffen, es wird nicht immer fair kommuniziert. Dann helfen Ihnen die besten Techniken und immense Vorbereitung nur bedingt. Irgendein Haar lässt sich in jeder Suppe finden, oder hineinzaubern.

mehr lesen

Die Artikel sind meist kurze Auszüge der umfangreicheren Kursunterlagen, die Teilnehmende im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 17. September 2021
Überarbeitung: 17. September 2021
AN: #949
English version:
Ü:
K:

error: Copyright