Gesellschaftsreden

Glossar zu Rhetorik, Präsentation, Kommunikation,...
Redevorbereitung

Gesellschaftsreden

 

Gesellschaftsreden sind oft Stegreifreden. Sie werden üblicherweise frei gehalten, weil die Redner häufig mehr oder weniger spontan dazu aufgefordert werden. Nicht jeder Redner freut sich über solche Überraschungen. Das weckt schon mal das Reptiliengehirn und fördert die Adrenalinproduktion.

Einige Aufforderungen sich als Redner zu betätigen, lassen sich absehen und können vorbereitet werden. Doch das Vermeidungsverhalten bei Widerwillen, sorgt dafür, dass viele sich trotzdem nicht vorbereiten. Andere Redeaufforderungen sind tatsächlich unvorhersehbar. Dann helfen Übung und ein paar Tipps!

In der Regel ist es leichter, als es erscheinen mag. Bei Gesellschaftsreden dürfen Sie vieles, nur kalt lassen, darf es das Publikum nicht. Sprechen Sie die Gefühle der Anwesenden an. Meist soll mit der Gesellschaftsrede der Rahmen für das Zusammentreffen geschaffen werden. Setzen Sie Akzente und sorgen Sie für eine förderliche Atmosphäre.

Ihre Gesellschaftsrede war dann gut, wenn sich die Anwesenden noch lange Zeit positiv an Sie und die Rede erinnern können, während sie den Redeinhalt selbst schon längst vergessen haben.

 

 

 

Anlässe für Gesellschaftsreden

 

  • Beförderung
  • Eintritt eines Mitarbeiters in den Ruhestand
  • Geburt
  • Geburtstag
  • Geschäfts- oder Arbeitsjubiläum
  • Kommunion beziehungsweise Konfirmation
  • Hochzeit
  • Jubiläen
  • Preisverleihungen
  • Silberhochzeit
  • Taufe
  • Verabschiedung der Mitarbeiter zum Jahresschluss

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie sich und Ihre Botschaft überzeugend präsentieren.

 

Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.