Auftrittscoach und Auftrittscoaching

Glossar zu Rhetorik, Präsentation, Kommunikation,...
Auftrittscoach und Auftrittscoaching

Auftrittscoaching

 

Der Begriff Auftrittscoaching wird oft mit der Bedeutung von Redecoaching gleichgesetzt. Es muss jedoch nicht unbedingt um den Auftritt als Redner gehen. Es kann sich auch um andere Auftritte wie beispielsweise von Künstlern handeln.

Häufiger wird der Begriff Auftrittscoaching auch im Zusammenhang mit intensivem Lampenfieber verwendet, hier benötigt der Auftrittscoach zusätzlich Erfahrungen mit Ängsten und eine entsprechende Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie.

Wenn ein Redner große Ängste vor einem Auftritt vor Publikum hat und deshalb Redegelegenheiten meidet oder durchleidet, ist es höchste Zeit zu handeln. Von allein wird es selten besser, im Gegenteil. Gleiches gilt für Künstler. Bei Musikern kommen häufig zu den ohnehin schon unangenehmen Symptomen noch Störungen der Motorik hinzu. Dann steht die sonst so gepflegte Feinmotorik nicht mehr zuverlässig zur Verfügung. Der sichere Umgang mit Stimme oder Musikinstrument droht verlorenzugehen. Selbst dann, wenn das nicht geschieht oder zumindest nicht vom Publikum bemerkt wird, ist die Angst vor Fehlern oft kaum noch auszuhalten. Die meisten Musiker kommen übrigens nicht wegen ihrer Auftritte zu mir, sondern weil Sie sich beim Vorspielen wie in einer Prüfung fühlen.

Bei Auftritts- und Redeangst gelten reduzierte Stundensätze.

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie sich und Ihre Botschaft überzeugend präsentieren.

 

Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.