Lachen ist gesund und überhaupt eine gute Idee. Haben Sie gut lachen?

Tagesmotto: Lachen? 18 gute Gründe es zu tun.
Lachen
Eine Minute, die ein Mensch lacht,
 verlängert das Leben um eine Stunde. Chinesisches Sprichwort

Lachen, möglichst herzhaft!

 

Haben Sie heute schon gelacht? Spaß beiseite? Von wegen: In diesem Artikel finden Sie mindestens 17 gute Gründe es zu tun.

Überblick

 

 

 

 

Gedanken zum Tagesmotto: Lachen lohnt sich!

 

Der Miesepeter in mir fragt sich, ob die Chinesen gerade viel zu lachen haben und ob es auch hierzulande überhaupt angebracht ist angesichts der täglichen Nachrichten zu lachen. Zugegeben, da vergeht mir manchmal das Lachen. Trotzdem, die Mehrheit in mir bejaht das Tagesmotto. Lachen hat so viele positive Wirkungen (für Details befragen Sie bitte Ihren Mediziner); …

 

 

 

 

18 gute Gründe herzhaft zu lachen

 

 

1. Lachen macht glücklich

 

Lachen setzt Glückshormone frei. Es ist eine unwillkürliche Körperreaktion auf eine als angenehm empfundene Emotion und kann so einige schöne Prozesse ins Rollen bringen. Das Lustzentrum im limbischen System liefert hier eine sehr angenehme Wirkung.

 

 

 

2. Schmerzmindernd und entzündungshemmend

 

Die dabei ausgeschütteten Endorphine wirken schmerzlindernd und entzündungshemmend. Die anfängliche Anspannung und anschließend einsetzende Entspannung reduziert Schmerz, der durch Anspannung verstärkt wurde.

 

 

 

3. Stärkung des Immunsystems

 

Lacht ein Mensch häufig und regelmäßig, wird das Immunsystem gestärkt und die Widerstandskraft des Organismus gegen Krankheiten erhöht. Gebildet werden sogenannte Antikörper, die der Körper zum Schutz vor Bakterien und Viren braucht.

 

 

 

4. Anregung des Stoffwechsels

 

Der Stoffwechsel wird angeregt. Lachen ist ein echter Gesundbrunnen. Durch das Lachen nimmt die Lunge rund drei- bis viermal mehr Atemluft und somit auch Sauerstoff auf. Dabei wird der Brustkorb stark geweitet und das Zwerchfell hüpft. Dieser Sauerstoff gelangt in die roten Blutkörperchen und weil das Herz schneller schlägt gelangt das sauerstoffreiche Blut in die entferntesten Bereiche des Körpers. Das aktiviert den Organismus.

 

 

 

5. Spannungen abbauen

 

Spannungen lösen sich durch herzhaftes Lachen. Nach herzzerreißendem Lachen kommt der Körper wieder zur Ruhe. Nach der großen Muskelanspannung und der inneren Massage durch das vibrierende Zwerchfell sind die Muskeln nun gut durchblutet und entspannt.

 

 

 

6. Verdauung anregen

 

Die Verdauung wird durch Lachen angeregt. Die Organe werde gerade bei einem Lachanfall ziemlich durchgeschüttelt.

 

 

 

7. Gut für das Herz

 

Wenn Sie häufiger lachen ist das gut für Ihr Herz; Sie beugen unter anderem Herzinfarkten vor, wie immer wieder zu lesen ist.

 

 

 

8. Denkleistung

 

Wenn Sie lachen wird das Gehirn besser durchblutet und mit Sauerstoff versorgt; Sie sind konzentrierter, kreativer, leistungsfähiger. Das dürfte auch Arbeitgeber interessieren,

 

 

 

9. Stressabbau

 

Lachen baut Stress ab. Es wird die Ausschüttung des Stresshormons Adrenalin unterdrückt. Ausgiebiges Lachen führt zu einem Abbau von Corticoiden und Catecholaminen. Im Anschluss an einen Lachanfall entspannt sich der Körper wieder. Die Arterien weiten sich, der Blutdruck sinkt wieder, es breitet sich ein Entspannungszustand aus.

 

 

 

10. Attraktivität

 

Lachen macht attraktiver. Lachende Menschen wirken gesünder und kraftvoller, erfolgreicher — also anziehender.

 

 

 

11. Fitness

 

Lachen ist ein „kleines“ Sportprogramm für zwischendurch. Es werden beim Lachen vom Kopf bis zum Bauch rund 300 Muskeln angespannt, davon 17 im Gesicht. Die Nase legt sich in Falten, die Nasenlöcher weiten sich. Der Kopf wird zurückgeworfen, die Augen werden geschlossen. Der Zygomaticus-Muskel zieht die Mundwinkel nach oben. Die Augenmuskeln werden angespannt… Bei einem richtigen Lachanfall pressen die Bauchmuskeln die Luft mit einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde hinaus. Wir öffnen den Mund, weil sich die Atemfrequenz vervielfacht. Wir atmen tiefer und länger ein, während die Ausatmung nur kurz ist. Ein sehr großer Teil des verfügbaren Luftvolumens der Lunge wird beim Lachen stoßweise herausgepresst. Deswegen ist auch der Kehlkopfbereich beteiligt, was die Stimmbänder aktiviert. Es entstehen die typischen stakkatoartigen Lachlaute.

Die Aufzählung könnte noch weitergehen, doch das dürfte für den Anfang genügen. Herzhaftes Lachen ähnelt den Anforderungen Leistungssport. Und ich beschreibe hier nur einen Teil der Ereignisse. Manche Menschen berichten sogar von Muskelkater in der Bauchregion.

 

 

 

12. Eisbrecher

 

Lachen ist ein hervorragender Eisbrecher. Kaum etwas ist so entwaffnend und einladend, wie ein ehrliches und freundliches Lachen.

 

 

 

13. Beziehungspflege

 

Es verbindet Menschen, ist gut für Beziehungen. Besonders wirksam ist gemeinsames Lachen.

 

 

 

14. Seelsorge

 

Lachen richtet die Seele auf und gibt Frustration oder gar Depressionen weniger Raum.

 

 

 

15. Wohlbefinden

 

Und überhaupt ist Lachen gut für das Wohlbefinden, es macht gute Laune. Es ist mindestens so wirksam wie Schokolade und macht nicht dick.

 

 

 

16. Zähne zeigen

 

Wer lacht, kann so gegebenenfalls auch die Zähne zeigen.

 

 

 

17. Weltverbesserung

 

Ein Lachen kostet weniger als elektrischer Strom und erhellt die Welt doch so viel mehr. Es macht die Welt ein Stück besser, weil lachende Gesichter ansteckend wirken. Schon das Geräusch lachender Menschen regt das Gehirn dazu an, die Gesichtsmuskeln automatisch für das Mitlachen vorzubereiten. Menschen sind empathische Wesen. Wir werden von Emotionen angezogen und können uns in andere Menschen hineinversetzen. Wir leiden und lachen mit anderen Menschen. Lachen steht dabei ganz oben auf der Liste der Zustände die Freude bereiten.

 

 

 

18. Rezeptfrei

 

Lachen ist rezeptfrei! Sie können es an fast jedem Ort und bei Bedarf anwenden. Sie brauchen sich keine teuren und aufwendigen Hilfsmittel anschaffen oder Gelotologie (Wissenschaft des Lachens) zu studieren. Auf dem Beipackzettel befinden sich nur wünschenswerte Nebenwirkung. Das kann sonst selten ein Mittel von sich behaupten.

P.S.

 

Haben Sie heute schon gelacht? Wie stehen Sie zum Tagesmotto und was machen Sie heute damit?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 2. März 2007
Überarbeitung: 7. November 2019
AN: #767
Ü:
K: