Nacktes Publikum bei nackter Angst. Hilft das bei Lampenfieber?

Mythen im Glossar zu Rhetorik, Präsentation, Kommunikation,...
Nacktes Publikum

Nacktes Publikum bei Reden und Präsentationen

 

Viele Redner fühlen sich vor Publikum nackt und ausgeliefert. Also stellen sie sich auch das Publikum nackt vor. Ist das ein guter Tipp bei Lampenfieber?

 

 

 

Überblick

 

 

 

 

Nackt auf der Rednerbühne

 

Viele Redner fühlen sich vor Publikum, als wenn sie nackt wären. Vielleicht ist deshalb eine der skurrilsten Empfehlungen für Redner mit Lampenfieber so hartnäckig oft zu hören.

 

 

 

Nacktes Publikum

 

Es wird bei Lampenfieber empfohlen sich das Publikum nackt vorzustellen, um so die Nervosität vor dem Auftritt abzulegen. Angeblich wirkt die Vorstellung eines unbekleideten Publikums weniger einschüchternd. Diejenigen, die das ausprobiert haben, berichten allerdings selten von einer daraus resultierenden Besserung. Im Gegenteil; je nach Attraktivität des Publikums kommt es dabei meist zu zusätzlichen Irritationen. So eine Vorstellung ist selten ein Quell der Freude oder zumindest nicht der angemessenen Art. Gelassen auf Augenhöhe kommunizieren geht anders. Somit gehört der Tipp in die Kategorie LIEBER NICHT!

 

 

 

Tipps und Hilfe bei Lampenfieber

 

Wenn dieses Hausmitttel nicht empfehlenswert ist, was hilft dann? Professionelle Hilfe und eine Reihe von Empfehlungen, die der Vorsorge von und dem Umgang mit Lampenfieber dienen, finden Sie hier.

Hilfe bei Lampenfieber & Co.

 

Wenn Sie erfolgreich sein wollen, dann sind Sie gefordert, effektiv zu sprechen und zu präsentieren, zu überzeugen und für Ihre Ideen zu kämpfen. Leider schweigen so viele Menschen, weil sie unter enormem Lampenfieber leiden. Lampenfieber kann eine anregende Wirkung haben, aber manchmal kann die Angst wirklich intensiv sein. Deswegen schweigen zu viele Menschen. Das ist traurig, besonders wenn jemand etwas Wertvolles zu sagen hat.

Blockiert Sie Lampenfieber oder Leistungsangst und vereitelt Ihre Ambitionen? Dann werden Sie aktiv, denn es ist möglich, Ihre Angst vor öffentlichen Reden aufzulösen.

Seit 1998 helfe ich Menschen, sich und ihre Botschaften überzeugend zu präsentieren. Während dieser Zeit habe ich auch vielen Rednern mit intensivem Lampenfieber geholfen. Weil es manchmal mehr ist als nur Lampenfieber, habe ich auch die erforderliche therapeutische Zulassung. Bei der Arbeit mit mir – weil Sie Ihre Auftritte vor Ihrem Publikum genießen wollen – sind Sie in guten Händen.

Sie können selbst am besten einschätzen, wo sich der Aufwand im Verhältnis zum erwarteten Nutzen lohnt. Hier finden Sie die Honorare für meine Unterstützung.

Falls Sie gerade nicht in Berlin sind, wählen Sie Termine mit mir per Telefon oder online mit Videounterstützung. Wobei es durchaus gute Gründe für eine Reise nach Berlin gibt.

Profitieren Sie von meiner Erfahrung in Marketing, Psychologie und Kommunikation. Mehr über mich erfahren Sie in meinem Profil.

Ergänzende Artikel

 

P.S.

 

Was halten Sie von dieser Idee und was hilft Ihnen bei Lampenfieber?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Glossar

 

In diesem Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie und Ihre Botschaft überzeugen ﹣ in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

 

Coaching Berlin
Lampenfieber ist der Versuch, so zu tun, als hätte man keins.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2004
Überarbeitung: 28. Mai 2019
Englische Version:
AN: #4339
K:
Ü: