Vorsicht vor zweifelhaften Tipps bei Lampenfieber, Rede- und Auftrittsangst

Sich und Ihr Angebot überzeugend präsentieren: Hilfe bei Lampenfieber, Redeangst und Auftrittsangst
 
Zweifelhafte Tipps bei Auftrittsangst

Lampenfieber,  Rede- oder Auftrittsangst?

 

Da wird vor Publikum geschwitzt und gebangt, wird in den Nächten vor den Auftritten schlecht bis nicht geschlafen, leiden Redner gepeinigt von angsteinflößenden Horrorszenarien ihres Auftritts. Drängende Fragen sorgen für einen Fokus, der mehr schadet, als nutzt: Was ist, wenn ich den roten Faden verliere, rot werde, der Beamer versagt oder das Publikum lieber twittert, als aufmerksam ist? Dann wird es nicht nur warm ums Herz, sondern das Reptiliengehirn bringt das gesamte System in Aufruhr.

Dann geht es nicht mehr um das weitverbreitete Lampenfieber vor einem Auftritt, das Konzentration und Präsenz durchaus steigern kann. Es geht dann um wirkliche Auftrittsangst, die schadet und andere Hilfe erfordert. Im Gegensatz zu Lampenfieber darf Auftrittsangst nur bei vorhandener Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie behandelt werden. Nur wissen viele Anbieter das nicht, halten es nur für ein Synonym.

 

 

 

Zweifelhafte Tipps

 

Gut gemeinte Empfehlungen bei Lampenfieber und Co. sind zahlreich zu finden. Das Suchmaschinenergebnis bei„tipps lampenfieber“ nennt nach 0,38 Sekunden ungefähr 257.000 Seiten. Viel Spaß beim Leseabend! Doch ob das stets nachahmenswert ist, bleibt teilweise zu bezweifeln. „Atmen Sie tief durch“ und „Stellen Sie sich Ihr Publikum nackt vor“, gehören zu den nicht mehr geheimen Geheimtipps. Von eigenwilligen Ritualen, Glücksbringern und anderen Marotten wird berichtet.

 

Hier ein paar Beispiele:

 

 

 

 

Die meisten dieser durchaus gut gemeinten und doch mitunter recht skurrilen Ratschläge sind zwar wenig hilfreich, schaden aber auch nur selten. Die geweihte Hasenpfote verursacht zumindest dem Besitzer keine Schmerzen. Leider kann das nicht für alle Empfehlungen sichergestellt werden. Etwas gesunder Menschenverstand hilft schon bei der Auswahl.

So oder so; um lähmendes Lampenfieber abzubauen ist mehr erforderlich als ein halbseidener Trick, der als Patentrezept verkleidet wird. Ein Heilmittel für alles Themen und alle Menschen? Das wird nichts!

 

 

 

Mentaltraining hilft bei Lampenfieber, Hypnobalancing bei Auftrittsangst

 

Statt Lampenfieber, Redeangst und Auftrittsangst in einen Topf zu werfen und mit gleichen Methoden zu begegnen, braucht es ein angemessenes Vorgehen. Bei Lampenfieber haben sich Mentaltraining und bei Redeangst und Auftrittsangst Hypnobalancing bewährt. Bitte entscheiden Sie sich für das Richtige. Nur, woher wissen Sie,  ob es Redeangst, Auftrittsangst oder „nur“ Lampenfieber und was das beste Vorgehen für Sie ist? Das ist relativ einfach: Was genau zum Einsatz kommt, können erfahrene Experten recht schnell erkennen und Ihnen Angebote machen.