Toxische Menschen: 11 Tipps, was sie tun und wie mit ihnen umgegangen werden kann

Toxische Menschen erkennen erkennen und sich schützen
Nimmt der Narzissmus in unserer Kultur zu und woran erkennen Sie Narzissten?

Toxische Menschen

 

Toxische Menschen sind unehrlich, sie lügen und manipulieren. Solchen Menschen ist jedes Mittel recht, um die eigenen Interessen durchzusetzen. Worauf gilt es zu achten und wie können Sie sich schützen?

 

Toxische Menschen

 

Es gibt wahrlich schwierige Person, die eine Menge Konflikte verursachen. Möglicherweise handelt es ich um toxische Personen. Solche Personen verursachen eine Menge Stress bei anderen Menschen, verursachen einige Schaden, emotionalem oder sogar körperlichem Schmerz. In diesem Beitrag geht es darum, wie Sie mit dieser Art von Menschen umgehen können.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Sie es in Ihrem Leben von Zeit zu Zeit mit Person zu tun haben, die toxische Eigenschaften aufweist. Viel können sich noch sehr gut an solche Begegnungen erinnern, sogar an die blauen Flecken.

Meist dauert es etwas, um deren Giftigkeit richtig einschätzen und sich schützen zu können. Es ist nicht einfach und nicht jeder hat die Kraft dazu. Zwischen Gefühlen von Liebe, Freundschaft oder zumindest Loyalität und Gefühlen von Schuld und Manipulation zu unterscheiden ist nicht leicht. Manipulative Menschen sind geübt darin, andere absichtlich zu verwirren. Ihre Gefährlichkeit liegt in ihrer Raffinesse. Die Art und Weise, wie sie die klassische Reaktion hervorrufen und andere sich denken: „Es liegt nicht an ihnen, sondern an mir!“.

 

 

 

Toxisch?

 

Die Bezeichnung „Toxische Person“ weist schon deutlichst darauf hin; es gibt nichts Gutes an toxischen Menschen. Auch wenn die meisten von ihnen keine Kriminellen sind, so haben sie doch zugrunde liegende Persönlichkeitstendenzen oder sogar -störungen. Dazu gehören narzisstische Persönlichkeitsstörung, bipolare Störung, Borderline-Persönlichkeitsstörung, multiple Persönlichkeitsstörung oder andere psychische Erkrankungen. Wobei es in diesem Beitrag nicht um die Diagnostik pathologischer Narzissten und Co. geht, sondern darum  fiesen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen und sich nicht ausnutzen zu lassen.

 

 

 

Was genau ist eine toxische Person?

 

Kennen Sie jemanden, der schwierig ist und eine Menge Konflikte in Ihrem Leben verursacht? Möglicherweise haben Sie es mit einer toxischen Person zu tun. Toxische Personen verursachen Stress und Unannehmlichkeiten für Sie und andere, ganz zu schweigen von emotionalen oder sogar körperlichen Schmerzen.

Eine toxische Person ist jeder, dessen Verhalten Negativität und Unruhe in Ihr Leben bringt. Oft haben toxische Menschen mit ihren eigenen Belastungen und Traumata zu kämpfen. Dazu verhalten sie sich auf eine Weise, die sie nicht im besten Licht erscheinen lässt. Außerdem verärgern sie damit meist auch andere.

Toxizität bei Menschen wird nicht als psychische Störung angesehen. Aber es könnten zugrundeliegende psychische Probleme vorliegen, die jemanden dazu veranlassen, sich auf toxische Weise zu verhalten, einschließlich einer Persönlichkeitsstörung.

 

 

 

Hinweise auf eine toxische Person

 

Hier sind einige Warnzeichen, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glauben, dass Sie es mit toxischen Menschen zu tun haben.

Was Sie vermutlich bemerken können:

  • Sie bemerken das Gefühl, dass Sie zu etwas manipuliert werden, was Sie nicht tun wollen.
  • Das Verhalten der Person ist verwirrend.
  • Sie fühlen sich häufig unverstanden.
  • Das Gefühl, dass Sie eine Entschuldigung verdienen, die nie kommt.
  • Sie müssen sich immer vor dieser Person verteidigen.
  • Sie fühlen sich in ihrer Nähe nie richtig wohl, sondern schlecht.
  • Toxische Menschen weisen oft narzisstische Züge auf. Mehr erfahren Sie dazu im Beitrag: 36 Hinweise, um Narzissten zu erkennen.

 

Wenn Sie ständig solche überwältigenden Gefühle haben, sollten Sie vielleicht die Beziehung ändern oder ganz beenden. Das tut Ihnen nicht gut, es vergiftet nicht nur die Beziehung.

 

 

 

Typisch

 

Sie können meist nur bedingt beeinflussen was toxische Personen tun. Sie können jedoch entscheiden, wie Sie darauf reagieren, was Sie tun.  Es gibt viele Dinge, die toxische Menschen unternehmen, um Menschen und Situationen zu ihrem Vorteil zu manipulieren. Hier sind ein paar von ihnen. Sie zu kennen, wird Ihnen helfen, nicht unter den Einfluss zu geraten.

 

 

 

1. Sie übertreiben und verurteilen

 

Generalisierungen, Tilgungen und Verzerrungen: Metamodellverletzungen sind bei toxischen Menschen an der Tagesordnung. Sie biegen sich alles so zurecht, wie es ihnen gefällt. Wo es ihnen dient übertreiben sie und finden Beweise für jede ihrer noch so dreisten Behauptungen.

Es ist schwer, sich gegen diese Form der Manipulation zu wehren. Irgendwie haben toxische Menschen einen Weg, sich auf das eine Mal zu berufen, wo Sie es nicht getan haben. Mit Übertreibung weisen sie auch mit Nachdruck auf das eine Mal hin, in dem Sie es getan haben, als Beweis für Ihre Unzulänglichkeiten.

Es hat wenig Sinn sich auf eine derartig absurde Diskussion einzulassen. Mal abgesehen von Reaktion für das Publikum, werden Sie mit noch so schlüssigen Erklärungen keine Einsicht fördern. Es führt nur zu einer Schlammschlacht und toxische Menschen haben selten Schuldgefühle, wenn sie andere verletzt haben.

 

 

 

2. Sie verwickeln Sie in ihre Manipulationen

 

Mit Gaslighting, emotionaler Erpressung und anderen Manipulationstechniken sind toxische Menschen vertraut. Solche Personen manipulieren, um andere Menschen zu kontrollieren. Um sich Vorteile zu verschaffen untergraben, verwirren und verletzen sie andere Menschen. Besonders perfide: Toxische Menschen erwecken bei anderen den Eindruck, dass sie ihnen etwas schuldig sind.

Statt sich für Grenzüberschreitungen zu entschuldigen, behaupten sie dann oft es nur mit besten Absichten getan zu haben und erwarten dafür dann auch noch Dank. Sehr unangenehm ist das bei gestörtem Machtgleichgewicht gestört ist. Hier ist besondere Aufmerksamkeit gefordert.

 

 

 

3. Sie lassen Sie im Unklaren darüber, mit wem Sie es zu tun haben

 

Auch Fieslinge können sich charmant, eloquent und gewinnend darstellen. An einem Tag sind sie freundlich zu Ihnen und am nächsten Tag fragen Sie sich, was Sie getan haben, um sie zu verärgern. Oft gibt es nichts Offensichtliches, das den Gesinnungswandel erklärt: Sie wissen einfach, dass etwas nicht stimmt. Sie sind stachelig, traurig, kalt oder launisch, und wenn Sie fragen, ob etwas nicht stimmt, ist die Antwort wahrscheinlich „Nichts!“. Doch sie deuten Ihnen gerade genug an, damit Sie wissen, dass da etwas ist. Es wird subtil hinzugefügt; ein schwerer Seufzer, eine hochgezogene Augenbraue oder eine kalte Schulter. Wenn das passiert, werden Sie sich dabei ertappen, an sich zu zweifeln und nach Erklärungen und Wegen der Wiedergutmachung zu suchen. Lassen Sie das lieber, es schadet Ihnen. Was in gesunden Beziehungen hilfreich ist, sorgt hier dafür, dass Sie ausgenutzt werden.

Denken Sie daran, dass Sie nicht für die Gefühle anderer Menschen verantwortlich sind. Wenn Sie unbewusst etwas getan haben, das jemanden verletzt hat, fragen Sie nach, sprechen Sie darüber und entschuldigen Sie sich gegebenenfalls. In jedem Fall sollten Sie nicht raten müssen.

11 Tipps: Der Umgang mit toxischen Menschen

 

Das Gesündeste, was Sie tun können, ist, wegzugehen und toxische Menschen aus Ihrem Leben zu entfernen. Doch das ist oft nicht so einfach. Dann mögen ihnen die folgenden Tipps helfen, mit toxischen Personen umzugehen.

 

 

 

1.  Toxische Menschen erkennen

 

Sehen Sie es als das, was es ist. Toxische Menschen verleugnen sich selbst. Erkennen Sie, dass Sie sich in einer ungesunden Beziehung befinden. Wenn Freunde Ihnen gegenüber Bedenken über diese Person äußern, hören Sie ihnen zu.

Die Kenntnis häufiger Eigenarten toxischer Menschen hilft Ihnen Manipulationen leichter zu erkennen und zu handeln.

 

 

 

2. Achten Sie auf sich

 

Erinnern Sie sich daran, dass Sie einen respektvollen Umgang verdient haben. Menschen in toxischen Beziehung haben oft ein geringes Selbstwertgefühl. Der Umgang mit solchen Menschen reduziert es zusätzlich. Und das ist im Interesse solcher fieser Zeitgenossen.

 

 

 

3. Grenzen setzen

 

Toxische Menschen tun Dinge, die ihnen nicht zustehen. Legen Sie körperliche und emotionale Grenzen fest. Setzen Sie klare und feste Grenzen.  Nennen Sie Konsequenzen deutlich, denn Regeln und Vereinbarungen haben für toxische Menschen weniger Bedeutung.

 

 

 

4. Ausgleich

 

Wenden Sie gesunde Bewältigungsstrategien an. Versuchen Sie es mit Meditation, Tagebuchschreiben, Yoga oder Atemübungen. Vermeiden Sie Alkohol und sorgen Sie für ausreichend Schlaf. Sprechen Sie mit nahestehenden Personen und suchen Sie professionelle Hilfe.

 

 

 

5. Raus aus der Helferrolle

 

Im einen Moment stellen toxische Menschen sich als etwas Besonderes dar und sobald es ihnen hilfreich erscheint, machen sie sich dabei selbst zum Opfer und versuchen anderen ein schlechtes Gewissen zu bereiten oder Mitleid auszulösen.

Erkennen Sie, dass Sie das Verhalten toxischer Menschen nicht ändern können. Aber Sie können Ihre eigene Reaktion darauf ändern. Sie haben die Kontrolle darüber, wie Sie mit der Situation umgehen. Saugen Sie die Negativität nicht auf. Es hat auch wenig Aussicht auf Erfolg an die Einsicht zu appellieren, daran haben solche Menschen kein Interesse.

 

 

 

6. Innere Dialoge

 

Regulieren Sie Ihre Gedanken. Führen Sie ein gesundes Gespräch mit sich selbst, mit positiven Affirmationen und Selbstgesprächen. Negative Gedanken geben giftigen Menschen Macht über Sie.

 

 

 

7. Leben Sie Ihre Werte

 

Das ist eine Herausforderung; die eigenen Werte zu leben und sich nicht auf diese Weise ausnutzen zu lassen. Wer sich, die eigenen Werte und Prioritäten gut kennt, hat das einfacher. Das reduziert auch die Gefahr sich auf das Niveau toxischer Menschen herunterziehen zu lassen.

 

 

 

8. Ziele kennen und im Auge behalten

 

Zu den bei toxischen Menschen besonders beleibten Manipulationen gehört es beispielsweise mit Gaslighting für Verwirrung und Unsicherheit zu sorgen. Sehr häufig setzen solche Menschen darauf Ihnen ein schlechtes Gewissen einzureden, damit Sie leichter zu beeinflussen sind. Um darauf nicht hereinzufallen ist es wesentlich die eigenen Ziele zu kennen und im Fokus zu behalten.

 

 

 

9. Nehmen Sie es nicht zu persönlich

 

Vermutlich ist es leichter gefordert als getan, nehmen Sie das Verhalten toxischer Menschen nicht zu persönlich. Wenn es zu persönlich wird, dann wird es emotional und  das bringt Sie bei solchen Menschen nicht weiter. Konzentrieren Sie sich auf die Sachebene.

 

 

 

10. Entscheiden Sie weise

 

Gesunde Beziehungen mit gegenseitigem Respekt sind die Voraussetzung für ein gesundes, ausgeglichenes Leben. Toxische Beziehungen beinhalten Egoismus und Ungleichheit. Wenn die negativen Momente die positiven überwiegen, sollten Sie Ihre Beziehung neu bewerten. Da sich solche Menschen kaum ändern werden, ist es oft am besten sich für Distanz zu entscheiden.

 

 

 

11. Lassen Sie sich unterstützen

 

Toxische Menschen kennen kaum Grenzen und gehen oft zu weit. Lassen Sie sich unterstützen. Familie, Freunde, Kollegen, Vorgesetzte oder auch Rechtsberatung für juristische Themen oder Coaching können Ihnen helfen.

 

 

 

Ja, und?

 

Es ist Ihr Leben. Wenn Sie toxische Menschen in Ihrem Leben haben, ist es hilfreich, besonders gut auf sich achtzugeben. Doch genau daran haben toxische Menschen wenig Interesse und werden es Ihnen so schwer wie möglich machen. Also, passen Sie gut auf sich auf.

Hilfe im Umgang mit Narzissten (keine Rechtsberatung!)

 

So gerne ich es würde — bei der Vielzahl von Anfragen halte ich ab sofort den Umfang der ehrenamtlichen Hilfe auf einem machbaren Niveau.

Wenn Sie professionelle Unterstützung (in den von mir angebotenen Bereichen und dazu gehört keinerlei Rechtsberatung) wünschen, dann können wir gerne einen Termin vereinbaren. Entweder Sie kommen zu mir nach Berlin oder wir machen eine telefonische Sitzung beziehungsweise nutzen das Internet mit Videounterstützung. Das hat sich sehr bewährt. Dank Sofortüberweisung (Echtzeitüberweisung) ist die Reservierung von Terminen auch kurzfristig möglich.

Geht es um die seelischen Auswirkungen, biete ich therapeutische Hilfe für Menschen die unter Narzissten leiden und bei anderen Themen Coaching. Die jeweiligen Honorare finden Sie hier.

Nicht alle Betroffenen haben die finanziellen Mittel dafür, das ist mir klar. Sie können dann zumindest die Kommentarfunktion nutzen, um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Mitunter beantworte ich dort auch Fragen, manchmal auch darüber hinaus. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck aus dem Kontakt mit Narzissten resultieren kann. Der Tag hat allerdings nur 24h und deshalb bitte ich um Verständnis für mein Vorgehen. Mir ist bewusst welcher Leidensdruck oft aus dem Kontakt mit Narzissten resultiert. Deswegen biete ich jeden ersten Montag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr eine kostenlose telefonische Sprechstunde für erste Impulse an. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich die Telefonnummer +49 (0)30 864 213 65. Anrufe außerhalb dieser Zeiten und auf anderen Telefonnummern nur innerhalb der genannten professionellen Unterstützung.

Also: Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manche Themen sind eher privater Natur und ich biete Ihnen dazu professionelle Unterstützung an. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten und den Honoraren. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

P.S.

 

Haben Sie es schon mit toxischen Menschen zu tun gehabt und wie haben Sie auf sich acht gegeben?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Artikel zu Narzissten und Narzissmus

Wieso lügen Narzissten so dreist?

Wieso lügen narzisstische Persönlichkeiten so häufig und so dreist?

Narzissten: Gaslighting „Sie sind zu empfindlich…“

Narzissten: Gaslighting „Sie sind zu empfindlich…“

Sie wollen auf sich acht geben und erklären, das ein Verhalten Sie verletzt hat, doch die Reaktion ist mitunter anders als erwartet. Weshalb Narzissten behaupten, Sie seien zu sensibel und wie Sie mit dieser Form des Gaslightings umgehen können.

mehr lesen

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2018
Überarbeitung: 12. Juni 2021
AN: #649
English version:
Ü:
K:

error: Copyright