Verhandlungskompetenz

Glossar zu Rhetorik, Präsentation, Kommunikation,...
Verhandlungskompetenz

Verhandlungskompetenz

 

Verhandlungskompetenz basiert auf der Bereitschaft und Fähigkeit, Verhandlungen effektiv und effizient zu führen. Im Kern geht es um Verhandlungen aus dem geschäftlichen und politischen Umfeld, weniger um Verhandlungen im Sinne von Konfliktvermittlung (Mediation).

 

 

Elemente der Verhandlungskompetenz

 

Verhandlungskompetenz basiert auf folgenden Kenntnissen und Fähigkeiten:

 

  • Eigene Interessen definieren zu können
  • Interessen artikulieren können
  • Von eigenen Interessen Standpunkte, Verhandlungsziele und Verhandlungsgrenzen ableiten zu können.
  • Bereitschaft zu Kompromissen
  • Sicherheit im Umgang mit unterschiedlichen Verhandlungsstilen, Verhandlungsstrategien, Verhandlungs- und Abschlusstechniken.

 

Außerdem profitiert Verhandlungskompetenz von zahlreichen weiteren Fähigkeiten wie beispielsweise Durchsetzungsfähigkeit Argumentationskompetenz, Argumentationsgeschick, Verkaufsgeschick, Akquisitionsstärke und Sicherheit bei der Einwandbehandlung. Im Vorteil ist, wer die Analyse nonverbaler Hinweise beherrscht, denn vieles, das verbal verborgen bleiben soll, gibt die Körpersprache allzu großzügig preis.

 

 

 

 

Artikel

 

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie sich und Ihre Botschaft überzeugend präsentieren.

 

Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.